Meldungen

Sara Evans (Biografie)

Chris Stapleton - Hier bestellen

Sara Evans erblickte das Licht der Welt am 5. Februar 1971 in Boonville, Missouri. Aufgewachsen ist sie zusammen mit weiteren sechs Geschwistern auf einer Farm in der Nähe von New Franklin, ebenfalls in Missouri. Die Familie war sehr arm und für die Eltern war es nicht einfach, jeden Tag eine warme Mahlzeit auf den Tisch zu zaubern. Sie waren sehr musikalisch und musizierten regelmäßig miteinander. Hin und wieder traten sie an den Wochenenden sogar gemeinsam auf, das Geld konnten sie wirklich gut gebrauchen. Mit fünf Jahren erkannten die Eltern, dass Sara die Musikalischste der Familie ist und fingen an die Kleine zu fördern. Mit 16 sang sie bereits mehrmals die Woche in einem Club in Columbia, Missouri.

1991 packte sie ihre Koffer und machte sich auf Nashville zu erobern. Dort in Music City, lernte sie ihren späteren Mann Craig Schelske kennen und zog ein Jahr später mit ihm nach Oregon, sie heirateten 1993. Zwei Jahre später zog Sara wieder nach Nashville um weiter an ihrer noch jungen Karriere zu basteln. Sie sang massenweise Demo-Bänder ein und schickte sie an die verschiedensten Platten-Firmen. Einer der Verantwortlichen, in diesem Fall der Songwriter Harlan Howard, war von Sara sehr angetan und verhalf ihr zu einem Vertrag beim Label RCA.

Sara EvansKurze Zeit danach, im Jahr 1997, erschien Ihr erstes Werk „Three Chords And the Truth“. Das kam allerdings bei den Kritikern nicht so gut weg, jedoch eine kleine Fanbase baute sie sich immerhin damit auf. Mit „Born To Fly“ zeigte sie den Kritikern, dass mit ihr zu rechnen ist. Die ausgekoppelte Single „No Place That Far“ kletterte bis an die Spitze der Billboard Hot Country Single Charts. Sara war im Jahr 2001 die Künstlerin mit den meisten Nominierungen bei den CMA Awards. Bekommen hat sie einen, den Award zum „Video des Jahres“ für „Born To Fly“.

Erfolgreich war sie auch 2003 mit ihrem Album „Restless“. Mit der Single „Suds In The Bucket“ schaffte sie es wiederum bis auf Platz 1 in den Billbord Hot Country Single Charts. Im Oktober 2005 ging die Erfolgsstory weiter. Nach Erscheinen der aktuellen CD „A Real Fine Place“, schaffte sie es in der ersten Woche so viele Alben an den Mann (bzw. Frau) zu bringen, so dass der Tonträger von Null bis auf Platz 1 der Billboard Top Country Album Charts durchstartete. Im Zuge des Erfolges bekam sie das Angebot die Moderation bei der TV-Show „Nashville Star“ zu übernehmen. Ihre Popularität steigerte sich zu dieser Zeit um ein Vielfaches. Sogar ihre älteren Tonträger gingen wieder tausendfach über den Ladentisch.

Privat lief’s nicht so rosig, im Oktober 2006 reichte sie nach 14 Jahren Ehe die Scheidung von ihrem Ehemann Craig Schelske ein. Es folgte ein bitterer Rosenkrieg, der in der Öffentlichkeit ausgetragen wurde und so manchen Fan die Zornesröte ins Gesicht trieb. Am meisten darunter leiden mussten die Kinder Avery, Olivia und Audrey. Doch auch dieses Kapitel wurde im September 2007 mit der Scheidung des Paares beendet. Einige Zeit später lernte Evans einen anderen Mann kennen und lieben. Im Juni 2008 gaben sich Sara Evans und der Quarterback (University of Alabama) Jay Barker in Franklin, Tennessee das Jawort. Damit waren sie ab sofort eine Bilderbuch-Patchworkfamilie. Evans brachte drei Kinder und Barker vier Kinder mit in die Ehe. Die Zeremonie fand im Familienkreis statt.

Wie’s beruflich weiter geht, steht noch in den Sternen. Zwar wurde 2007 ein „Greatest Hits“-Album von RCA veröffentlicht, aber seitdem ist Funkstille. Laut (inoffiziellen) Informationen soll noch im Jahr 2009 ein neues Studioalbum erscheinen.

   
Greatest Hits
CD: „Greatest Hits“
Erscheinungsdatum: 2007
Label: RCA Nashville

Bestellen / Download:
Hier bestellen!Hier bestellen!
Hier bestellen!Hier downloaden!

Trackliste:

01. As If
02. Born To Fly
03. I Could Not Ask For More
04. Perfect
05. Cheatin‘
06. Suds In The Bucket
07. Saints & Angels
08. You’ll Always Be My Baby
09. I Keep Looking
10. No Place That Far
11. A Real Fine Place To Start
12. Love You With All My Heart
13. Pray For You
14. Some Things Never Change

Jetzt anklicken und Tickets bestellen!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!