Meldungen

10. Bühler Bluegrass Festival ein voller Erfolg

World of Western: Hier klicken!

Kinder, wie die Zeit vergeht. Am vergangenen Wochenende (04./05.05.2012) fand das Bühler Bluegrass Festival bereits zum 10. Mal statt. Das musste natürlich gebührend gefeiert werden – und mit G-Runs’n’Roses, Bluegrass Stuff (feat. Tabea Anderfuhren), Bluegrass 43, Oh My Darling, Alicia Nugent und den Gibson Brothers, versammelte sich das „Whos is Who“ des internationalen Bluegrass in Bühl.

Initiator Walter Fuchs hatte auch zum Jubiläum wieder ein feines Booking-Näschen bewiesen, so dass ein Erfolg bereits vorprogrammiert war. Am Freitag war der Saal nahezu ausverkauft – nur wenige Plätze waren frei. Am Samstag platzte das Bühler Bürgerhaus sprichwörtlich aus allen Nähten.

Dan Anfang am Freitagabend machte die französische Band Bluegrass 43. Ein recht eigenwilliger Name, ist aber schnell erklärt. Die Formation stammt aus dem Departement 43 Haute-Loire (Le Puy-en-Velay) – also nichts weiter als eine Kombi aus der Musik und dem Zuhause der Band. Bluegrass 43 bewies äusserst eindrucksvoll, dass sie zum Besten gehören, was Frankreich in Sachen Bluegrass Music zu Bieten hat.

Von Frankreich ging es (musikalisch gesehen) über den Atlintik nach Kanada. Die Gruppe Oh My Darling – vier attraktive junge Damen aus Kanada, hatten das Publikum binnen Minuten im Griff und präsentieren fast ausschließlich eigenes Songmaterial. Bereits zu diesem Zeitpunkt ein Highlight des diesjährigen Bühler Bluegrass Festivals.

Der zweite Festivaltag begann mit der tschechischen Formation G-Runs’n’Roses, die zwar mit ihren tätowierten Armen (später erfuhr man die waren nicht echt) furchterregend daher kamen, jedoch bereits beim ersten Ton eine Spielfreude an den Tag legten, die das Publikum sofort mit riss. Nach diesem Set folgte mit der italienischen Band Bluegrass Stuff (feat. Tabea Anderfuhren) ein weiteres Highlight des Festivals. Damit war die Messlatte für Alicia Nugent extrem hoch angesetzt worden, doch die Sängerin brillierte und auch hier gab es neben Szenenapplaus am Ende stehende Ovationen.

Am späten Abend betraten die Gibson Brothers die Bühne – Eric und Leigh Gibson, bereiteten dem Festival einen mehr als glanzvollen Abschluß. Die beiden genialen Musiker – sowie ihre hervorragende Begleitband, durften erst nach mehreren Zugaben die Bühne verlassen. Danach versammelten sich alle noch einmal zum großen Finale …

Die Moderation am Freitag und Samstag übernahm selbstverständlich „The One & Only“ himself – Walter Fuchs. Er verkündete bereits am frühen Sonntagmorgen, dass bereits die nächsten Termine für 2013/14 feststehen – Bluegrass in Bühl, immer im Mai und das ist auch gut so!

Ein weiterer (ausführlicherer) Bericht folgt in Kürze!

Americana im Pädagog: Weitere Infos!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Über Dirk Neuhaus (692 Artikel)
Dirk Neuhaus gehört zur Stammbesetzung von Country.de und schreibt News, verfasst Biografien und Eventberichte sowie CD-Besprechungen.