Meldungen

Willie Nelson & Merle Haggard: Django And Jimmie

Danny June Smith - Hier bestellen oder weitere Informationen
Willie Nelson & Merle Haggard

Der eine war einer der Begründer der Outlaw-Szene, die gegen Nashville rebellierte, ist Öko-Aktivist und für die Legalisierung weicher Drogen, der andere ist der „Country-Poet Of The Common Man“, ist Ikone des Bakersfield-Sounds und war umstrittener und missverstandener Kritiker der Hippies und der rebellierenden Jugend in den 60ern: Willie Nelson und Merle Haggard. Zwei Charakterköpfe der Countrymusik, die nun ihr viertes gemeinsames Album aufgenommen haben. „Django & Jimmie“ heißt es.

18 Monate lang hatten die beiden Freunde zusammen am Telefon immer wieder die Platte durchgesprochen und die Songauswahl diskutiert. Es sind sogar ein paar Songs am Telefon geschrieben worden. Als es dann geschafft war, und es in Studio ging, „hatten wir es in nur drei oder vier Tagen im Kasten“, erklärte Merle dem Rolling Stone.

Freigeister der Countrymusik

Der Titel der Platte ist programmatisch und nimmt Bezug auf ihre musikalischen Einflüsse. Bei Willie ist es der Sinti-Jazz-Gitarrist Django Reinhardt, bei Merle „The Singing Brakeman“ und „Father Of Country Music“ Jimmie Rodgers. Im Titelsong legen sie ihre musikalischen Coming-Outs, Wurzeln und Verbindungslinien dar. Fantastisch, wie selbstbewusst die beiden das tun. Ihr Verständnis der Wurzeln und Verbindungen von Countrymusik ist breit. Es reicht eben von Jimmie Rodgers aus Meridian, Mississippi, bis zum französischen Sinti Django Reinhardt. Zwei echte Freigeister. Das beweist auch „It’s All Going To Pot“, der zweite Song des Albums, der als erste Single-Auskopplung veröffentlicht wurde. Er ist sowohl eine Feier der Legalisierung von Cannabis in immer mehr US-Bundestaaten, als auch ein Bekenntnis zum Kiffen. Im Songvideo ziehen die beiden alten Halunken genüsslich an einem Joint. Doch darüber hinaus als auch schlichtweg die Vermittlung von purer Lebensfreude und ein Zeugnis der tiefen Freundschaft zwischen den beiden.

Wertschätzung für große Kollegen und Freunde

Einer der Höhepunkte des Albums ist aber unbestritten „Missing Ol‘ Johnny Cash“. Eine wirkliche Hymne auf den verstorbenen Freund und Bruder im Geiste, der aus der Feder von Merle Haggard stammt. Voller Respekt und Liebe. Ein Song mit vielen Gänsehaut-Momenten. Und es singt mit Bobby Bare eine weitere große Country-Legende mit.

Anfang des Jahres sorgte Bob Dylan bei der Preisverleihung „Musicares Person Of The Year“ mit seiner mehr als 30-minütigen Dankesrede für einen Paukenschlag, indem er sagte: „Merle hielt nicht viel von meinen Songs, aber Buck Owens schon, und Buck nahm auch einige meiner frühen Songs auf.“ Haggard twitterte sogleich zurück: „Bob Dylan, ich habe Deine Songs seit 1964 bewundert“. Dylan beendete die Kontroverse, indem er erklärte, dass er sich damals Ende der 1960er Jahre über ein Zeitungsinterview von Merle geärgert habe: „Es brannte sich in mein Hirn ein und schmerzte, dass er mich in einen Topf warf, mit allem, was er nicht leiden konnte. Aber die Zeiten haben sich natürlich geändert und er sich auch. Wären heute Hippies da, wäre er auf deren Seite und er selbst ist nun Teil der Gegenkultur.“ Wie Recht er damit hat. Und wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, wie sehr sich Dylan, Haggard und natürlich auch Nelson gegenseitig schätzen, dann wäre hierfür die wunderschöne Version des Dylan-Klassikers „Don’t Think Twice, It‘ Allright“ auf Willie und Merles neuer Scheibe die beste Wahl!

Ironische Selbstbetrachtungen

Und auch die restlichen Songs sind allesamt großes Kino zwischen Wissen über die Tradition, der Nelson-Klassiker „Family Bible“ darf nicht fehlen – und ironischen Selbstbetrachtungen. So endet das Album logisch und standesgemäß mit „The Only Man Wilder Than Me“, geschrieben von Merle Haggard.
Wieder einmal zeichnet Buddy Cannon als Produzent verantwortlich. Unter den Musikern sind natürlich der unverwüstliche Mickey Raphael an der Mundharmonika und Merles Sohn Ben an der E-Gitarre. Und im Chor mischen u.a. Alison Krauss und Jamey Johnson mit.

Fazit: Ein Pfund von einem Album. Großartig! Von so viel Witz, Ironie und weisem Rebellentum könnte sich so mancher aktueller Countrykünstler eine Scheibe abschneiden. Prädikat: Unsterblich!

Willie Nelson & Merle Haggard - Django And Jimmie

Titel: Django And Jimmie
Künstler: Willie Nelson & Merle Haggard
Veröffentlichungstermin: 29. Mai 2015
Label: Legacy
Vertrieb: Sony Music
Laufzeit: 47:08 Min.
Format: CD & Digital
Tracks: 14
Genre: Classic Country

Bestellen / Download:

Kaufen! Willie Nelson & Merle Haggard - Django And Jimmie: Hier bestellen! Willie Nelson & Merle Haggard - Django And Jimmie: Hier bestellen! Willie Nelson & Merle Haggard - Django And Jimmie: Hier bestellen!

Trackliste:

01. Django And Jimmie
02. It’s All Going To Pot
03. Unfair Weather Friend
04. Missing Ol‘ Johnny Cash
05. Live This Long
06. Alice In Hulaland
07. Don’t Think Twice, It’s All Right
08. Family Bible
09. It’s Only Money
10. Swinging Doors
11. Where Dreams Come To Die
12. Somewhere Between
13. Driving The Herd
14. The Only Man Wilder Than Me

World of Western: Hier klicken!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!