Meldungen

Billboard Top Bluegrass Alben vom 15.08.2015

Chris Stapleton - Hier bestellen
Country Music Charts

Wieder zurück auf Platz 1 der bestverkauften Bluegrassalben der USA sind die SteelDrivers mit ihren „The Muscle Shoals Recordings“, innerhalb von sieben Wochen bereits zum vierten Male. Es ist die vierte CD der SteelDrivers, seit sich die Musiker Richard Bailey, Mike Fleming, Gary Nichols, Tammy Rogers und Brent Truitt 2005 zusammentaten. Bis 2010 war Chris Stapleton dabei, dessen erstes Country-Album in diesem Jahr für Furore sorgte. Tammy Rogers hat übrigens eine bewegte Karriere hinter sich. Sie war als Back-up-Sängerin mit Patty Loveless und Trisha Yearwood unterwegs und nahm zwischen 1995 und 1999 drei gute Countryalben auf, bevor sie sich der Bluegrassmusik zuwandte.

Von Platz 2 bis 4 der Billboard Top 15 Bluegrass Alben nun altbekanntes: Da wären Bela Fleck & Abigail Washburn, das Ehepaar mit dem besonderen Sound, gefolgt von dem glücklichen Gefangenen, in diesem Fall das Album von Robert Earl Keen „Happy Prisoner: The Bluegrass Sessions“. Wenn Sie sich einen Überblick über die Geschichte der Bluegrassmusik in 18 Titel verschaffen wollen, dann ist diese Platte genau das Richtige für Sie. Ich bin nach jedem neuen Zuhören immer wieder fasziniert, wie gut sich der texanische Singer/Songschreiber Keen in die Materie musikalisch vertieft hat. Auf Platz 4 dann die modernen Punch Brothers mit ihrem „The Phosphorescent Blues“.

In den siebten Woche nun wieder Platz 5, hoch von 13, die Yonder Mountain String Band mit „Black Sheep“. Seit 17 Jahren macht diese Band Bluegrassmusik vom Feinsten, wobei sie immer mal wieder neues ausprobieren. So ist auf „Black Sheep“ ihre Version von „Ever Fallen In Love“ zu hören, das in den 1970er Jahren die britische Punk-Rock-Band Buzzcocks aufgenommen hatte. Ansonsten sind die Titel alle von den fünf Bandmitgliedern geschrieben worden. Und die Musiker sind: Adam Aijala (Gitarre,Gesang), Dave Johnston (Banjo, Gesang), Ben Kaufmann (Bass, Gesang), Allie Kral (Violine, Gesang) und Jacob Jolliff (Mandoline, Gesang).

Platz 7 und 8 geht an „Dotted Line“ von Nickel Creek, jetzt 70 Wochen in den Top 15 und dann die Earls of Leicester mit ihrer wunderbaren Tribut-CD für die Musik von Lester Flatt und Earl Scruggs. Neu dagegen auf Platz 9 das Album „On Down The Line” von Michael Cleveland And Flamekeeper. Michale Cleveland ist ja ein begabter Fiddler und mit seiner Gruppe Flamekeeper hat er nun bereits das dritte Album herausgebracht.

Auf Platz 10 mal wieder eine Bluegrasssängerin: die 31jährige Lizzy Long aus Lincolnton in Georgia hat ihre Debut-CD vor drei Wochen auf Platz 2 gebracht. Das Werk heißt „Blackberry Pie“ , wobei ein Titel mich erstaunt hat: „Feed The Birds“ stammt nämlich aus dem Musicalfilm „Mary Poppins“. Ansonsten erwähnenswert: Lizzy (kurz für Elizabeth) spielt tatsächlich sieben verschiedene Instrumente! Und zu guter Letzt noch der Hinweis auf das Duo Keith & Kristyn Getty. Er ist Ire, sie Engländerin und in ihrer Heimat haben sie meist christliche Musik, also moderne Kirchenlieder, gemacht. Ihre aktuelle EP „Greengrass Session“ haben sie in den Staaten aufgenommen, mit moderner Gospelmusik. Nach sechs Wochen stehen die beiden auf Platz 14.

Tickets und weitere Infos: Hier klicken!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!