Meldungen

Coward Of The County: Roger Bowling, Billy Edd Wheeler

Kenny Rogers stand mit "Coward Of The County" am 5. Januar 1980 auf Platz 1 der Charts!

Tickets und weitere Infos: Hier klicken!
Kenny Rogers (Coward Of The County)

Coward Of The County, der Erfolg dieses Songs, geschrieben von Roger Bowling und Billy Edd Wheeler, mit dem Kenny Rogers am 5. Januar 1980 die Spitze der Billboard Country Charts erreichte, ist leicht zu erklären. Einmal ist es die Geschichte, die erzählt wird und dann die Art und Weise, in der Kenny Rogers sie erzählt. Zentrales Thema ist das der Bibel entnommene Beispiel, wonach man die andere Wange hinhalten soll, wenn man auf die eine geschlagen wird.

Die beiden Autoren lassen in ihrem Lied den Onkel des Hauptakteurs die Geschichte erzählen. Und die geht so: Ein junger Mann namens Tommy gilt weit und breit als ausgemachter Feigling. Im Original wird neben dem seriösen Wort „Coward“ für Feigling auch das eher umgangssprachliche und abfällige „yellow“. Nie hat er sich gegen irgendetwas gewehrt, deshalb wird Tommy von fast allen verkannt. Als er zehn Jahr alt war, starb Tommys Vater im Gefängnis, seither wurde er vom Erzähler (Onkel) erzogen. Nie vergessen haben sowohl Tommy als auch sein Onkel, die letzten Worte, die der Vater an seinen Sohn richtete: Sohn, mein Leben ist vorbei, deines aber beginnt gerade erst. Versprich mir, die Dinge nicht zu tun, die ich verbrochen habe. Wenn es geht, halte dich von allem Ärger fern. Es ist keine Schwäche, wenn du die andere Wange hinhältst, ich hoffe, du bist alt genug, dies zu verstehen: Sohn, um ein Mann zu sein, musst du dich nicht prügeln!

Tommys große Liebe ist Becky, die ihn so liebt, wie er ist. In ihren Armen muss er nicht beweisen, dass er ein echter Kerl ist. Dann überfallen und vergewaltigen die Gatlin Boys Becky – für Tommy ist das endgültig zuviel. Unter Tränen nimmt er das Bild seines Vaters vom Kamin und geht in die Kneipe, wo die Gatlins ihn auslachen. Doch als er sich umdreht, will er nicht wieder abhauen, jetzt schließt er die Tür ab und verprügelt alle drei Gatlins nach Strich und Faden. Zwanzig Jahre Duckmäuserei hatten sich aufgestaut und entluden sich nun. Als er die Kneipe verließ, hörte man ihn murmeln: „Dad, ich habe dir versprochen, nicht die Sachen zu tun, die du verbrochen hast. Ich gehe jedem Ärger aus dem Weg, wenn es möglich ist. Denk jetzt nicht von mir, ich sei schwach, denn ich habe die andere Wange nicht hingehalten. Und, Papa, ich hoffe, du verstehst das: Manchmal muss man eben doch kämpfen, wenn du ein Mann bist!

Soweit der Inhalt. Es wird dem einen oder anderen aufgefallen sein, dass die drei Bösewichte auf den Namen Gatlin hören. Das musste Ärger hervorrufen, der vorherzusehen war, an den aber offenbar niemand vorher gedacht hatte. Immerhin waren Larry Gatlin und seine beiden Brüder Steve und Rudy nicht nur sehr erfolgreich in der Country Music sondern auch zu Dritt und als „Gatlin Boys“ ein Begriff. Sie waren schon der Meinung, man hätte die Bösewichte im Song auch mit einem anderen Namen versehen können, um jede Mutmaßung von vornherein auszuschließen. Die Aufregung legte sich aber relativ schnell – Kenny Rogers holte sie in seine Road Show und Larry Gatlin bezeichnete „Coward Of The County“ als einen sehr guten Song. Geschadet hat er den Gatlins und vor allem ihrem Ruf übrigens nicht. Auch die beiden Autoren versicherten wiederholt, die Gatlins im Song seien reine Erfindung, der Name klinge einfach phonetisch gut, man habe Larry Gatlin und seinen Brüdern in keiner Weise schaden wollen.

Billy Edd Wheeler, dessen bekanntester Song wohl „Jackson“ ist und Roger Bowling hatten im übrigen eigenem Bekunden nach ihre liebe Mühe mit dem Song, dessen genereller Inhalt klar war. Es habe ihnen aber viel Gehirnschmalz abverlangt, die richtigen Worte zu finden. Zeitweise habe es drei Versionen und den Titel The Promise gegeben, noch bis kurz bevor Kenny Rogers ins Studio ging, hätten sie immer wieder Änderungen vorgenommen.

„Coward Of The County“ übertraf die Erwartungen. Die Single wurde vergoldet, stand drei Wochen auf Platz 1 der Billboard Country Charts und erreichte Platz 3 in den Hot 100. Auch in England und Irland landete der Song an der Spitze der Pop-Charts. Für das Album „Kenny“, das „Coward Of The County“ enthielt, gab es dreifach Platin. Der Song diente zudem als Vorlage für den 1981 gedrehten, gleichnamigen Fernsehfilm (dt. Titel: Tag des Zorns) mit Kenny Rogers in der Hauptrolle.
Unter dem Titel „Der Feigling des Jahrhunderts“ wurde „Coward Of The County“ inhaltsgleich von Bruce Low aufgenommen. Auch Tom Astor übernahm den Song.

Luke Bryan - Hier bestellen

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Über Manfred Vogel (632 Artikel)
<p>Manfred Vogel gehört zur Stammbesetzung von Country.de und ist seit über 40 Jahren als Fach-Journalist und Kenner in Sachen Country Music gefragt.</p>