Meldungen

Songschreiber und Sänger Steve Young gestorben

Mit nur 73 Jahren verstarb Steve Young am Donnerstag, den 17. März 2016, in Nashville.

Joan Baez on Tour - Hier klicken und Tickets bestellen!
Steve Young Steve Young: Bildrechte, Steve Young

Steve Young ist gestorben. Mit nur 73 Jahren verstarb er am Donnerstag in Nashville. Sein größter Hit als Songschreiber war der Eagles Hit „Seven Bridges Road“. Steve Young wurde am 12. Juli 1942 in Newnan, Georgia, geboren und wuchs in diversen Südstaaten auf. Dies beeinflusste auch seinen Musikgeschmack und späteres musikalisches Werk, denn er liebte Folk, Blues und Gospelmusik.

Young zog 1964 nach Los Angeles, wo er sein erstes Album aufnahm. Es hieß „Rock Salt & Nails“ bei A&M Records, und so bekannte Stars wie der legendäre Gram Parsons, Gene Clark und andere machten dabei mit. In den 1970er Jahren schloss er sich der Country Outlaw Bewegung an. Seine Lieder wurden von diversen Country Sängern aufgenommen, so sein „Montgomery In The Rain“ von Hank Williams und „Lonesome, On’ry And Mean“, das erst Waylon Jennings 1973 und dann Travis Tritt 2003 sangen. Ihm selber gelang nur ein kleiner Country Hit, als er 1977 mit „It’s Not Supposed To Be That Way“ Platz 84 erreichte.

Von der Art, wie die Eagles „Seven Bridges Road“ sangen, war Young zunächst nicht begeistert. „Ich dachte damals, es zu sehr bluegrassig und zu sehr Gospel“, sagte Young. „Doch je öfter ich die Version hörte, desto mehr mochte ich es.“ Der große Pop Hit der Eagles war ein Platz 51 für die Gruppe in der Country Charts, und zwei weitere Versionen schafften es hierhin: Ricochet auf Platz 48 im Jahr 1999, und 2013 gefiel die Version der Swon Brothers bei „The Voice“ so gut, dass deren Version für eine Woche auf Platz 36 der Hot Country Singles auftauchte.

Der Tod Steve Youngs geht auf einen Unfall zurück. Er stürzte und zog sich eine Hirnverletzung zu, nur Tage, nachdem sein Sohn Jubal Lee bei „The Voice“ ausgeschieden war. Steve Young war zunächst auf der Intensivstation, doch die Rehabilitationsmaßnahmen halfen nicht. Jubal Lee schrieb auf Facebook, dass sein Vater friedlich eingeschlafen sei. „Es ist zwar traurig, dass er gestorben, doch er war ein so unabhängiger Mensch, dass er nicht in einem zerbrochen Geist und Körper hätte existieren wollen. Ich bin dankbar für unsere gemeinsame Zeit“.

World of Western: Hier klicken!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Über Franz-Karl Opitz (296 Artikel)
Franz-Karl Opitz gehört zur Country.de-Stammbesetzung. Sein bevorzugtes Themengebiet liegt in den Bereichen "Traditional Country, Bluegrass, Reviews & Charts".
Kontakt: Webseite

2 Kommentare zu Songschreiber und Sänger Steve Young gestorben

  1. R.I.P. dear Steve.
    Good memories at the Albisgütli Festival in Zürich.
    Best, Albi

  2. Peter Wroblewski // 22. März 2016 um 15:39 //

    Hallo Franz-Karl, vielen Dank für den Nachruf auf Steve Young. Ich hatte das Vergnügen, in den 90er Jahren einige Konzerte für ihn zu organisieren bzw. zu erleben. Er war einer von den stillen, aber ganz großen Songwritern, denen Ehre gebührt! Danke und viele Grüße, Peter

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*