Meldungen

Billboard Top Bluegrass Alben vom 9.4.2016

Wir werfen einen Blick in die aktuellen Billboard Top 15 Bluegrass Alben des Monats April.

World of Western: Hier klicken!
Country Music Charts

21 Wochen lang sind Steve Martin, der Komiker, Filmschauspieler und Banjo Virtuose und seine Frau Edie Brickell mit ihrem Album „So Familiar“ in den Billboard Top 15 Bluegrass Alben zu finden. In dieser Woche bereits zum 13. Mal an der Spitzenposition. Seit er 2009 wieder regelmäßig Alben aufnahm, ist dies bereits der fünfte Toperfolg des 71-jährigen Martin. Neu in der Woche auf der 2 eingestiegen ist das Album der Lonesome River Band „Bridging The Tradition“. Der Titel nimmt Bezug auf das Album „Carrying The Tradition“, mit dem die Band 1991 ihren Durchbruch schaffte. Trotz wechselnder Besetzungen ist die Handschrift dieser Bluegrassgruppe relativ gleich geblieben. Interessant sind ihre Versionen des letzten Waylon Jennings‘ Top-Hit aus dem Jahr 1987 „Rose In Paradise“, (geht auch als Bluegrass-Song gut durch) oder von „Rock Bottom“, einer munteren Nummer, die Ricky Skaggs und Keith Whitley in den 1970er Jahren aufgenommen hatten.

Auf Platz 3 in der achten Woche hält sich Sierra Hull, Vertreterin eines jungen Bluegrassstils, der sich aber mit der Tradition doch gut verträgt, wie ihr Erfolgsalbum „Weighted Mind“ beweist. Auf Platz 4 noch ein Neuzugang: The Boxcars mit „Familiar With The Ground“. Die Boxcars sind eine fünf Mann-Band, die traditionelle Musik machen und ihr Album, für das nun noch ein Dobrospieler hinzupflichtet wurde, ist handwerklich gut gemacht. Platz 5, letzte Woche neu auf der 4, stehen Frank Solivan und seine Dirty Kitchen Band. Der Name der Band ist lustig, die Musik ein gelungener Mix von Bluegrass und Folk. Anhörenswert. Platz 6 belegen die Infamous Stringdusters mit „Ladies & Gentlemen“, seit sieben Wochen in den Charts.

Werfen wir noch einen Blick auf die Alben, die sich seit Monaten gut verkaufen: Nach 46 Wochen auf Platz 7 stehen Dailey & Vincent, für mich das beste Bluegrass Duo seit Flatt & Scruggs, mit ihrer CD „Alive! In Concert“. Nach genau einem halben Jahr sind die Steep Canyon Rangers mit „Radio“ auf Platz 8. Am längsten halten sich die Punch Brothers mit ihrem modern klingenden „The Phosporescent Blues“ , immer noch Platz 10 nach 61 Wochen. Und auch ohne ihren einstigen Leadsänger Chris Stapleton sind die SteelDrivers nach 41 noch in den Top 15 mit „The Muscle Shoals Recordings“. Auf Patz 14 schließlich hält sich nach 55 Wochen einer der ganz großen der Bluegrass Music: Ralph Stanley, der im Februar 89 Jahre alt wurde, nahm zusammen mit jungen Sängern „Ralph Stanley & Friends: Man Of Constant Sorrow“ auf: Nostalgischer Genuss ist garantiert.

Chris Stapleton - Hier bestellen

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!