Meldungen

Worry Dolls: Go Get Gone

Britisches Americana-Duo legt mit "Go Get Gone" erstaunliches Debütalbum vor.

Country & Westerntage Rüdersdorf 2017 - Hier klicken!
Worry Dolls - Go Get Gone Worry Dolls - Go Get Gone. Bildrechte: Bread & Butter

Sie stammen weder aus den Appalachen, noch aus Nashville, Tennessee – aber: „Sie haben diesen Appalachen-Sound, als ob ich gerade aus dem Haus meines Großvaters käme und sie die Nachbarn sind, die draußen auf der Veranda grinsend auf der Mandoline Bluegrass spielen“, sagt Baylen Leonard, aus Tennessee stammender BBC-Musikjournalist über Zoe Nicol und Rosie Jones, die als Worry Dolls gerade mit Go Get Gone ihr Debütalbum veröffentlicht haben.

Beide sind in ihrer Jugend mit der Countrymusik groß geworden und trafen sich – beide 18-jährig, in Liverpool, als sie sich entschlossen hatten, Singer-Songwriter zu werden und unter dem musikalischen Einfluss des Coen-Brüder-Filmklassikers „Oh Brother Where Art Thou“ standen. Rosi ist in Devon aufgewachsen, hörte mit 13 Jahren Michelle Branch in einer „Buffy“-Episode und widmete sich fortan dem Punk und der Singer-Songwriter-Musik und entdeckte Alternative Country über Ryan Adams Album „Heartbreaker“. Mit 17 schrieb sie einen Song mit dem Titel „Tennessee“, indem sie berichtete, in Nashville leben zu wollen und dass ihr Herz gebrochen sei und sie daher solche Songs schreiben können, wie die, die sie liebe.

Zoe Nicols Familie stammt ursprünglicherweise aus Irland und Liverpool, sie wuchs jedoch in einem kleinen Ort im südostenglischen Kent auf. Ihre Eltern lebten getrennt, waren beide Bühnenkünstler, die Mutter Schauspielerin, der Vater Musiker und so wuchs sie zwischen Theaterproben und Club-Gigs auf. Mit sieben Jahren entdeckte sie ihre Stimme, mit Zwölf lernte sie mit des Vaters alter spanischer Gitarre sich selbst zu begleiten. Inspiriert wurde sie dabei von Eva Cassidy und Joni Mitchell.

Beide beginnen, in Liverpool Musik zu studieren und treffen sich bei einem Open Mic-Abend. Schnell sind sie sich sympathisch und erkennen musikalische und biografische Gemeinsamkeiten. Zusammen entwickeln sie das musikalische Projekt „Worry Dolls“: Glasklarer Harmoniegesang, Rosies Gitarren- und Mundharmonikaspiel und Zoes Fingerpicking im Earl-Scruggs-Stil an Banjo und Ukulele.

Es entstehen zwei EPs und sie touren im Sommer 2016 über den britischen Festivalzirkus, als sie sich schließlich dafür entscheiden, ihre Jobs und ihr Leben in London hinter sich zu lassen und in Nashville ein Album aufzunehmen. Dort kommen sie Kontakt mit Nelson Hubbard, einem Veteran der East Nashville-Musikszene. Er produziert „Go Get Gone“ zusammen mit Jeff Cohen (Teitur), Ben Glover (Gretchen Peters) und Joe Doyle (Reba Mcentire). Begleitet werden Zoe und Rosie von den Wild Ponies, mit denen sie auch einige Songs zusammen schreiben. So auch „Bless Your Heart“, der ersten Single-Auskopplung von „Go Get Gone“. Ein schönes Stück über den Brief einer jungen Frau an die neue Freundin ihres Ex, in dem sie vor dem Typen warnt. Auch „Train’s Leaving“ ist eingängig und gefällig und besticht durch das wunderschöne treibende Banjospiel.

Aber ohnehin ist jeder Song überzeugend. Die Performance der beiden ist mal kraftvoll, mal träumerisch verhalten – aber immer faszinierend. Hier haben sich wirklich zwei gefunden. Über dem Album liegt eine starke Atmosphäre von Folk, Bluegrass und Country, die stark traditionell verortet ist und damit meilenweit vom derzeit angesagten Neo-Folk entfernt ist. Starker Gesang, großes Können auf den Instrumenten, bewegende Songs und eine überzeugende Produktion machen „Go Get Gone“ zu einem eindrucksvollen Debüt.

Fazit: Starker Albumerstling des Americana-Duos aus United Kingdom.

Prädikat: Bluegrass-Prinzessinnen!

Worry Dolls – Go Get Gone: Das Album

Worry Dolls - Go Get Gone

Titel: Go Get Gone
Künstler: Worry Dolls
Veröffentlichungstermin: 27. Januar 2017
Label: Bread & Butter (Alive)
Laufzeit: 34:32 Min.
Format: CD & Digital
Tracks: 10
Genre: Americana, Bluegrass, Folk

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Worry Dolls - Go Get Gone: Bei Amazon bestellen! Worry Dolls - Go Get Gone: Bei JPC bestellen!

Trackliste:

01. Endless Road
02. Train’s Leaving
03. Miss You Already
04. Don’t Waste Your Heart On Me
05. She Don’t Live Here
06. Bless Your Heart
07. Light Oh Light
08. Passport
09. Things Always Work Out
10. Someday Soon

Country & Westerntage Rüdersdorf 2017 - Hier klicken!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Über Thomas Waldherr (397 Artikel)
Thomas Waldherr gehört zur Country.de-Stammbesetzung und ist Spezialist für "Country & Folk, Americana" sowie anerkannter Bob Dylan-Experte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*