Meldungen

Vor 30 Jahren Nummer 1: Waylon Jennings – Rose In Paradise

Am 25. April 1987 stand Waylon Jennings mit "Rose In Paradise" auf Platz 1 der Charts.

Jetzt anklicken und Tickets bestellen!
Waylon Jennings - Hangin' Tough Waylon Jennings - Hangin' Tough. Bildrechte: MCA Nashville

Waylon Jennings hatte im Jahr 1986 nach 20 erfolgreichen Jahren bei der Plattenfirma RCA beschlossen, das Label zu wechseln und so unterschrieb er bei MCA Nashville. Sein erster Longplayer hieß „Will The Wolf Survive“ und erreichte Platz 1 Mitte 1986 der Album-Country-Charts. Dieses Album brachte ihm mit „Working Without A Net“ und dem Titelsong zwei Top-10-Hits ein. Und kurz nachdem diese LP fertig war, wurde Jennings von seinem Co-Produzenten Don Lanier auf ein Lied aufmerksam gemacht, das er seit Jahren als Demo besaß. Es hieß Rose In Paradise. Als Jennings das Lied anhörte, meinte er zu Lanier: „Wo warst du vor zwei Wochen, als ich die LP fertig machte? Jetzt behalten wir das Lied für das kommende Album in einem Jahr.“

„Rose In Paradise“ hatte schon einige Jahre bei Jennings im Archiv gelegen, doch er fand das Demo schlecht. So änderte er das Arrangement, machte es flotter, damit es weniger jammervoll klang, wie er später sagte. Geschrieben hatte das Lied Stewart Harris und Jim McBride, beide erfolgreiche Autoren in den 1980er und 1990er Jahren. So wurde „Rose In Paradise“ für sein zweites MCA-Album „Hangin‘ Tough“ eingespielt und wurde als erste Single daraus den Radiostationen im Land zugeschickt. Mit Erfolg, denn
am 31. Januar 1987 stieg der Song in die Billboard Country Charts ein und nach knapp drei Monaten, am 25. April erreichte „Rose In Paradise“ den Platz 1.

So war Waylon Jennings 15. Solo-Hit (ein 16. war das Lied der Highwaymen) auch schon sein letzter Hit. Er bekam im folgenden Jahr arge gesundheitliche Schwierigkeiten, die einen dreifachen By-Pass erforderlich machten. Als er am 12. Dezember 1988 im Baptist Krankenhaus in Nashville operiert wurde, lag Johnny Cash im Zimmer gegenüber und wurde eine Woche später am Herzen operiert.

Bis 1991 war Waylon noch in den Charts vertreten, zum allerletzten Mal im Duett mit Willie Nelson „If I Could Find A Clean Shirt“ – Platz 51 im Jahr 1991. Mit nur 64 Jahren starb Waylon Jennings an den Folgen der Diabetes am 13. Februar 2002.

Luke Bryan - Hier bestellen

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*