Meldungen

Country Music Hot News vom 7. August 2017

Es gibt Neues über Tim McGraw & Faith Hill, Michael Johnson, Carly Pearce, Justin Moore, Ronnie Dunn und Kix Brooks zu berichten.

Country & Westerntage Rüdersdorf 2017 - Hier klicken!
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Sie waren – und sind weiterhin, nach über zehn Jahren wieder gemeinsam auf der Bühne zu sehen. Das Ehepaar Tim McGraw und Faith Hill trat am 4. August in der Bridgestone Arena in Nashville auf. Es war der Start zu ihrer großen gemeinsamen Tournee durch die Staaten, die sich „Soul 2 Soul“ nennt. Bei so viel Erfahrung und Ausstrahlung verwundert es nicht, dass die Beiden das Publikum ganz auf ihrer Seite hatten. Wer so viele Hits aufweisen kann, braucht sich um entsprechende Songs nicht zu sorgen. Faith Hill, die zuletzt wegen stimmlicher Probleme kürzer treten musste, war wieder ganz auf der Höhe, als sie Hits wie „This Kiss“, „Breathe“ oder ihren ersten Erfolg aus dem Jahr 1993 sang – „Wild One“ oder im Duett mit Tim „It’s Your Love.“

Am 25. Juli verstarb Michael Johnson nach längerer Krankheit im Alter von 72 Jahren. Der Sänger und Songschreiber hatte Ende der 1980er Jahre neun Single-Hits, zwei davon erreichten im Jahr 1987 Platz 1 der Country Charts: „Give Me Wings“ und „The Moon Is Still Over Her Shoulder“. Nach 1989 verschwand Michael Johnson komplett aus den Charts. Er gilt, wie manch anderer Künstler aus diesen Tagen, als ein „Opfer“ der neuen Countrymusik im Stil von Garth Brooks.

Carly Pearce gilt als eine der großen Nachwuchshoffnungen in Nashville. Ihre aktuelle Single „Every Little Thing“ steht nun bereits in den Top 20 der Hot Country Singles. Kürzlich erzählte sie in einem Interview, dass sie vor ihrem Plattenfirma-Deal mit Big Machine, in Dollywood, dem großen Vergnügungspark von Dolly Parton, als Sängerin aufgetreten sei. „Dort habe ich gelernt, was es heißt zu singen, auch wenn man krank ist, und was es bedeutet, eine Show für alle Fans zu bieten, und das sechs Mal täglich an fünf Tagen.“

Justin Moore hat Pläne für die Zeit nach seiner Karriere. Er sei sehr an Politik interessiert. Und so könne er sich durchaus vorstellen, später einmal für ein Amt zu kandidieren. „Ich könnte mir vorstellen, in Little Rock, der Hauptstadt von Arkansas, anzutreten“, so der Countrysänger. „Aber ob ich es bis ins Weiße Haus schaffen würde, weiß ich nicht.“ Angesichts einer erfolgreichen Karriere und einer Nominierung für den Emmy, für seine witzige Ikea-Parodie, wird es wohl noch dauern, bis Moore wirklich in die Politik geht.

Wenn Ronnie Dunn nicht gerade damit beschäftigt ist, seine aktuelle Single „I Worship The Woman You Walked On“ zu promoten, widmet er sich seine großen Hobby, der Fotografie. Da er mit seinem Beruf wirklich in der Welt herumkommt, macht er immer wieder Schnappschüsse. Was aber tun mit all diesen Aufnahmen? Mit einem professionellen Fotografen beschloss er, demnächst in Nashville eine Gallerie zu eröffnen. Nicht großes, so Dunn, es sollte Spaß machen. Ein Datum hat er aber noch nicht bekanntgegeben.

Und wenn wir schon von dem einen Teil des Superduos Brooks & Dunn reden, sollten wir auch den anderen erwähnen. Kix Brooks hat bereits mehrere Filmrollen gespielt. Nun wird er das Ganze noch intensiver betreiben und das sowohl als Schauspieler wie als Produzent. Der erste Film ist fertig. In „You’re Gonna Miss Me“ spielt John Schneider, berühmt durch die Fernsehserie The Dukes of  Hazzard und erfolgreicher Countrysänger in den 1980er Jahren, die Hauptrolle, während sich Kix Brooks mit der Darstellung eines exzentrischen Onkels begnügt.

Country & Westerntage Rüdersdorf 2017 - Hier klicken!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*