Meldungen

Bruce Cockburn: Bone On Bone

Die kanadische Folk-Legende Bruce Cockburn bleibt sich auch mit seinem neuen Alterswerk treu.

Chris Stapleton - Hier bestellen
Bruce Cockburn - Bone On Bone Bruce Cockburn - Bone On Bone. Bildrechte: True North Records (Alive)

Er ist wirklich eine Folk-Legende: der Kanadier Bruce Cockburn. Nun hat er nach sieben Jahre Pause ein neues Album veröffentlicht: Bone On Bone. 1970 erschien sein selbstbetiteltes Debütalbum. Es folgten viele erfolgreiche Werke. Zuerst an Folk- und Jazz orientiert, bereist er später viele Länder in Lateinamerika, Asien und Afrika und lässt seine Impressionen von diesen Reisen in die Songs einfließen. Nun finden politische Themen wie Unterdrückung, Gewalt, Umweltverschmutzung oder Landminen Erwähnung in seinen Songs. Und das engagierte „Call It Democrazy“ wird zu einem seiner erfolgreichsten Lieder.

2010 findet dann aber mit „Small Source Of Comfort“ sein Veröffentlichungsreigen ein jähes Ende. Cockburn setzt andere Schwerpunkte im Leben: Zum einen wird er Vater einer Tochter, zum anderen schreibt er bis 2014 an seiner Biografie „Rumours Of Glory“. Als Cockburn dann gefragt wird, ob er an einer Dokumentation über den kanadischen Dichter Al Purdy mitwirken wolle, ist seine Song-Kreativität wieder ins Laufen gebracht.

Ergebnis ist Album Nummer 33 mit elf neuen Songs, die aber wieder ganz typisch Cockburn sind. Es geht um eigene Befindlichkeiten ebenso wie um gesellschaftliche Fragen und die religiösen Motive sind auch wieder da. Während der erste Track „States Im In“ eine klassische Selbstreflexion des mittlerweile 72-jährigen ist, spricht er in „Café Society“ die aktuellen Probleme in Amerika wie rassistisch motivierte Polizeigewalt an, indem er sie ganz selbstverständlich als Themen von Café-Gesprächen einführt. „False River“ ist dann eine harsche Aufzählung all dessen was er in der Welt schief läuft. Daneben legt er mit „Jesus Train“ ein erneutes Glaubensbekenntnis ab.

Musikalisch ist das eine schön hörbare Mischung aus Folk, Gospel, Blues und Country. Alles total relaxed. Neben diversen Sängern, die Cockburn aus der Kirche kennt, die er regelmäßig besucht, geben sich auf dem Album die Singer-Songwriter Tamara Silvera, Ruby Amanfu, Mary Gauthier und Brandon Robert Young, der Bassist Roberto Occhipinti sowie die Akkordeonistin Julie Wolf die Ehre.

Produziert hat wie (fast) immer Colin Linden. Bassist John Dymond und Drummer Gary Craig gehören auch schon zum lebenden Inventar der 40jährigen Karriere. Und so ist dieses Album für Cockburn ein „sich treu bleiben“ weltanschaulich und musikalisch. Soeben hat er für sein Lebenswerk eine große Ehrung erfahren. Cockburn wurde am 23. September in die Canadian Songwriters Hall of Fame aufgenommen.

Fazit: Nach sieben Jahren Pause nichts Neues bei Bruce Cockburn. Seine Fans dürfen sich freuen, doch große Folk- und Americana-Alben haben in diesem Jahr andere veröffentlicht.

Bruce Cockburn – Bone On Bone: Das Album

Bruce Cockburn - Bone On Bone

Titel: Bone On Bone
Künstler: Bruce Cockburn
Veröffentlichungstermin: 08. September 2017
Label: True North Records (Alive)
Format: CD, Vinyl & Digital
Laufzeit: 51:03 Min.
Tracks: 11
Genre: Folk, Americana

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Bruce Cockburn - Bone On Bone: Bei Amazon bestellen Bruce Cockburn - Bone On Bone: Bei JPC bestellen

Trackliste: (Bone On Bone)

01. States I’m In
02. Stab At Matter
03. Forty Years In The Wilderness
04. Cafe Society
05. 3 Al Purdy’s
06. Looking And Waiting
07. Bone On Bone
08. Mon Chemin
09. False River
10. Jesus Train
11. Twelve Gates To The City

Jetzt anklicken und Tickets bestellen!

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*