Meldungen

Vier Countryacts unter den Top 10 der meistverkauften CDs in den USA 2007

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Zac Brown Band - The Comeback: Hier anhören

Eigentlich in den USA keine Seltenheit, dass Countrykünstler mehr CDs verkaufen als Popkünstler, doch im Jahr 2007 haben die Countryacts nochmal ordentlich zugelegt. Laut Nielsen SoundScan waren vier Country-CDs unter den Top 10 der meistverkauften Tonträger des Jahres 2007. Die Eagles (Platz 3) verkauften über 3,6 Millionen Einheiten, gefolgt von Carrie Underwood (Platz 4) mit 3,2 Millionen. Auf Platz 5 gleich der nächste Countrykünstler – die Jungs von Rascal Flatts verkauften noch immerhin knapp 3,1 Millionen der Silberlinge. „Last, but not Least“ – Tim McGraw der schließt den lockeren Reigen auf Platz 10 mit 2,4 Millionen verkauften CDs. Übrigens, auf Platz 1 ist mit 4,8 Millionen verkauften Tonträgern Josh Groban, gefolgt von Hannah Montana (Miley Cyrus, die Tochter von Billy Ray Cyrus) die mit 3,8 Millionen einen guten 2. Platz belegt. Die Plätze 6, 7, 8 und Nummer 9, belegen Alicia Keys, Linkin Park, Michael Buble und die Band Daughtry.

Garth Brooks ist der Künstler mit den meisten Verkäufen (67 Millionen), seit 1991 Nielsen SoundScan mit der Zählung begann. Auf die Plätze verwiesen sind, die Beatles (56 Millionen), Mariah Carey (49,9 Millionen), Celine Dion (49,7 Millionen) und Metallica (49 Millionen). Der texanische Countrystar George Strait ist mit 39 Millionen Gesamtverkäufen auf Platz 6, Tim McGraw mit 36 Millionen auf Platz 7 und Alan Jackson folgt auf Platz 8 mit 35 Millionen verkauften Silberlingen. Auf Platz 9 folgt Pink Floyd, die setzten immerhin noch 34 Millionen um. Auf Platz 10 befindet sich Shania Twain, sie hat mit 33,5 Millionen nicht minder wenig der silbernen Scheiben verkauft.

Det Haggard, das neue Album: Hier weitere Informationen