Meldungen

Elton John: The Lockdown Sessions

Großartiges Album - genreübergreifend, mit vielen Stars!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Robert Plant & Alison Krauss - Raise The Roof: Hier bestellen
Elton John - The Lockdown Sessions Elton John - The Lockdown Sessions. Bildrechte: EMI (Universal)

Mit einer Diamant-, 40 Platin- oder Mehrfach-Platinauszeichnungen und 23 Goldalben sowie über 50 Top-40-Hits und gut 300 Millionen verkauften Alben zählt Elton John längst zu den größten Ikonen der Musikwelt. Auch die meistverkaufte Single aller Zeiten geht auf sein Konto: „Candle In The Wind“ – mit allein 33 Millionen verkauften Einheiten. Seit seiner ersten Tournee im Jahr 1970 stand Elton John in über 80 Ländern auf mehr als 4.000 Bühnen. Neben seinen großen und weltbekannten Pop-Hits pflegt auch Elton John, wie viele andere großartige „Mainstream“-Künstler, eine starke Affinität auch zur Countrymusik, die er von Zeit zu Zeit auslebt. So auch auf seinem neuen Album „The Lockdown Sessions“ das, wie der Name schon sagt, in den Zeiten des Corona-Shutdowns entstanden ist, als John sich in Los Angeles aufhielt.

Vielleicht wird sich jetzt mancher Leser fragen: Elton John? Countrymusik? Ja! Vor allem in seinen Anfangszeiten hat der heute 74-jährige Ausnahmekünstler einige großartige Country-Songs aufgenommen, die vielleicht nicht zu den großen Hits wurden, aber mit wundervollen Melodien und Texten ausgestattet sind. Man denke nur an „No Shoestrings on Louise“ (1970), „Country Comfort“ (1971), „Slave“ (1972), „Texan Love Song“ (1972), „Roy Rogers“ (1973) oder „Jimmie Rodgers‘ Dream“ aus dem mit Leon Russell aufgenommenen und von T Bone Burnett produzierten 2010er Album „The Union“. Jetzt, mit The Lockdown Sessions, besinnt er sich gleich in mehrfacher Hinsicht auf seine frühen Wurzeln. Nicht nur, dass er mit mit einigen Größen des Country-Genres kollaboriert, er schließt auch hinsichtlich seiner Arbeitsweise für sich den Kreis zu seinen Anfängen, wie er berichtet. „Mir wurde klar, dass es etwas seltsam Vertrautes ist, so zu arbeiten. Am Anfang meiner Karriere, Ende der 60er Jahre, habe ich als Session-Musiker gearbeitet. Die Arbeit mit verschiedenen Künstlern während des Lockdowns hat mich daran erinnert. Der Kreis schließt sich: Ich war wieder Session-Musiker. Und ich hatte immer noch wahnsinnig viel Spaß dabei.“ Die Stars und Newcomer gesellten sich für dieses einmalige Projekt gern um die charismatische Musik-Legende, die auch schon mal mit „Queen Mum des Pop“ betitelt wird. Die über 20 Gäste auf dem Album bringen ihren individuellen Sound ins Spiel. Unter ihnen sind so klangvolle Namen wie Glen Campbell, Brandi Carlisle, Dua Lipa, Nicky Minaj, Eddie Vedder, Stevie Wonder und Stevie Nicks. Damit überschreitet „The Lockdown Sessions“ jede Art von Grenze – zwischen Genres und Generationen, Styles und Sounds, Kulturen und Kontinenten. Mit Elton John als wunderbares Bindeglied, der es vermag, das alles auf seine unnachahmliche Art zu verschmelzen zu lassen und der damit wirklich etwas Großartiges schafft.

Einer der Höhepunkte des Albums und gleichzeitig auch der krönende Abschluß ist „I’m Not Gonna Miss You“. Sir Elton singt diese starke Ballade mit dem 2017 verstorbenen Countrymusikstar Glen Campbell. Es war sein letzter Song, der hier eindrucksvoll Countryklänge mit dem Sound von Elton John verschmelzen läßt und die Erinnerung an die zu früh verstorbene Ikone wachhält. Auch Miley Cyrus hat sich dem illustren Künstlerkollektiv angeschlossen. Gemeinsam mit Elton John, Cellist Yo-Yo Ma, Andrew Watt und dem Red Hot Chili Peppers Schlagzeuger Chad Smith hat Miley ein Cover von „Nothing Else Matters“ umgesetzt, bei dem auch Metallicas Bassist Robert Trujillo mitwirkt. Miley ist ja bekannt, für ihre zeitweilig starke Hinwendung zu Pop und Rock und so gelingt ihr auch hier ein genialer Schachzug. „Ich meine … mit Elton John und Metallica und mir“, schwärmt sie, „Ich liebe es, wenn die Zutaten nicht ganz passen. Es ist eine Mixtur, die niemand jemals zusammenstellen würde, und man muss jemanden wie Andrew Watt haben, der dieses Risiko eingeht.“ Es scheint fast so, als wäre jeder der mitwirkenden Weltstars auch ein großer Fan von Sir Elton, so kommen sie ins Schwärmen über die Zusammenarbeit. Auch Countrysänger Jimmie Allen ist da keine Ausnahme, für ihn geht mit dieser Zusammenarbeit ein großer Traum in Erfüllung. Auf Instagram schreibt er: „So lange ich mich erinnern kann, bin ich ein Fan von Elton John. Einer meiner ultimativen Träume war es, mit ihm zusammenzuarbeiten. Es ist passiert!“ Gemeinsam performen die beiden Sänger „Beauty In The Bones“, den Allen gemeinsam mit Taylor Bird und Phil Bentley schrieb. Auch die sechsfache Grammy-Gewinnerin Brandi Carlisle, musikalisch unterstützt von ihren Bandkollegen Phil und Tim Hanseroth, sowie Derek Trucks, ist dabei. Mit dem von Elton John, Roman Campolo und Andrew Wotman geschriebenen „Simple Things“ nahm sie einen wunderbaren Song auf, ausgestattet mit einer eingängigen, harmonischen Melodie und dem typischen Elton-John-Klavier im Hintergrund. Die beiden hatten bereits an ihrem dritten Album „Give Up the Ghost“ im Jahr 2009 erfolgreich zusammengearbeitet und setzen das nun 2021 fort.

Abschließend noch ein Hinweis auf den „Stil-Mix“ des Albums, der nicht nur die Countrymusik streift. Darüberhinaus bewegt sich das Musik-Spektrum zwischen Rock (Elton John & Eddie Vedder „E-Ticket“), Dance-Pop (Elton John & SG Lewis „Orbit“) über Soul (Elton John & Stevie Wonder „Finish Line“) bis hin zu einer Coverversion des Pet Shop Boys Hits „It’s A Sin“, gemeinsam mit Olly Alexander (Years & Years). Ein wirklich rundum gelungenes Album eines der letzten wirklichen (!) Superstars, die wir noch auf unserem Planeten haben. „The Lockdown Sessions“ bildet facettenreich und voller Abwechslung das musikalische Spektrum unserer Zeit ab, dabei auf höchstem künstlerischen und produktionstechnischen Niveau. Klare Empfehlung!

Elton John – The Lockdown Sessions: Das Album

Elton John - The Lockdown Sessions

Titel: The Lockdown Sessions
Künstler: Elton John
Veröffentlichungstermin: 15. Oktober 2021
Label & Vertrieb: EMI (Universal Music)
Formate: CD, Vinyl & Digital
Tracks: 16
Genre: Pop, Rock, Country

Elton John - The Lockdown Sessions: Bei Amazon bestellen!

Elton John - The Lockdown Sessions: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (The Lockdown Sessions)

01. Elton John & Dua Lipa – Cold Heart
02. Elton John & Young Thug & Nicki Minaj – Always Love You
03. Elton John & Surfaces – Learn To Fly
04. Elton John & Charlie Puth – After All
05. Elton John & Rina Sawayama – Chosen Family
06. Elton John & Gorillaz & 6LACK – The Pink Phantom
07. Elton John & Years & Years – It’s A Sin
08. Elton John & Miley Cyrus, Yo-Yo Ma, Robert Trujillo & Chad Smith – Nothing Else Matters
09. Elton John & SG Lewis – Orbit
10. Elton John & Brandi Carlile – Simple Things
11. Elton John & Jimmie Allen – Beauty In The Bones
12. Elton John & Lil Nas X – One Of Me
13. Elton John & Eddie Vedder – E-Ticket
14. Elton John & Stevie Wonder – Finish Line
15. Elton John & Stevie Nicks – Stolen Car
16. Elton John & Glen Campbell – I’m Not Gonna Miss You

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Über Andreas Weihs (121 Artikel)
Fotograf und Journalist. Fachgebiet: Country & Folk. Rezensionen und Konzertberichte.