Meldungen

Pistol Annies: Hell Of A Holiday

Sehr feines Weihnachtsalbum, was die "stade" Zeit so langsam aber sicher einläutet!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Pistol Annies - Hell Of A Holiday Pistol Annies - Hell Of A Holiday. Bildrechte: Sony Music Nashville

Die Pistol Annies sind drei Frauen, die meist solo singen, und nun bereits zum vierten Mal als Trio eine CD aufgenommen haben: Miranda Lambert, Angaleena Presley und Ashley Monroe. Vor zehn Jahren machten sie mit ihrer witzigen Debüt-CD „Hell On Heels“ Furore und sangen 2012 bei Blake Sheltons Top-Hit „Boys `Round Here“ mit. Ihre allererste Charts-Platzierung war allerdings – auch mit Blake Shelton, ein Lied zur Weihnacht: „Blue Christmas“, Platz 59.

Und sowohl an diesen Titel als auch an die erste CD knüpft das neue Album der Pistol Annies inhaltlich an: Es ist ein Weihnachtsalbum und heißt Hell Of A Holiday. Die drei singen gleich im Titelsong, dass es zwar erst der 1. November sei, aber die Vorfreude auf Weihnachten sei groß und mit den Vorbereitungen müsse begonnen werden. Ein netter Start in eine Songsammlung, bei der zunächst das Teamwork hervorgehoben werden sollte. Zehn der 13 Songs haben Lambert, Presley und Monroe gemeinsam verfasst. Nicht von ihnen ist „If We Can Make Through December“, 1975 geschrieben und gesungen vom großen Merle Haggard und einer der wenigen Christmas Songs, die Platz 1 der Country Charts erreichten. Die Version des Trios beginnt mit Steelgitarren-Klängen und Miranda Lambert singt es sehr einfühlsam und eine Spur langsamer als das Original und logischerweise mit dem Harmoniegesang der Partnerinnen. Desweiteren sind „Sleigh Ride“ und das gute alte schottische „Auld Long Syne“ Coverversionen.

Beim Album überwiegen die ruhigen, gefühlvollen Lieder, wie „Joy“, „Believing“, „Come On Christmas Time“ oder das fast schon elegische „The Only Thing I Wanted“, ohne Zweifel mit Ashley Monroe als Leadstimme. Bluesig wird es beim „Harlan Country Coal“, wo Weihnachten mit wenig Geld und vielen Verwandten witzig beschrieben wird. Ein richtiger Countrysong ist „Makin‘ Me Blue“, bei dem die drei erneut überzeugen. Und natürlich darf auch ein Gospel nicht fehlen und der Hinweis auf Jesus. Gut gesungen ist dieses „Lean On Jesus“ aber allemal.

Erstaunlich ist, wie die drei Solistinnen es schaffen, solche Harmonie mit so unterschiedlichen Stimmen zu erzeugen. Die feine Instrumentierung passt hervorragend dazu und lässt den Stimmen zwar den Vorrang, kommt aber trotzdem voll zur Geltung. Die Pistol Annies haben ein überzeugendes Weihnachtsalbum aufgenommen. Es kommt ohne Kitsch aus, ist fein beobachtet, gewiss etwas religiös (geht wohl nicht anders), doch auch durchaus witzig. „Hell Of A Holiday“, ja, Weihnachten kann dann kommen.

Pistol Annies – Hell Of A Holiday: Das Album

Pistol Annies - Hell Of A Holiday

Titel: Hell Of A Holiday
Künstler: Pistol Annies
Veröffentlichungstermin: 22. Oktober 2021
Label & Vertrieb: Sony Music Nashville
Formate: CD, Vinyl & Digital
Tracks: 13
Genre: Country Christmas

Pistol Annies - Hell Of A Holiday: Bei Amazon bestellen!

Pistol Annies - Hell Of A Holiday: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Hell Of A Holliday)

01. Hell Of A Holiday
02. Snow Globe
03. Harlan County Coal
04. Come On Christmas Time
05. If We Make It Through December
06. Make You Blue
07. Leanin‘ On Jesus
08. The Only Thing I Wanted
09. Believing
10. Happy Birthday
11. Sleigh Ride
12. Joy
13. Auld Lang Syne

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Über Franz-Karl Opitz (871 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook