Meldungen

Patti Page im Alter von 85 Jahren gestorben

ANZEIGE
Album bei Spotify hören

Weltbekannt wurde sie vor allem durch ihren Megahit Tennessee Waltz, geschrieben von Pee Wee King und Redd Stewart. Dieser unverwüstliche Song wurde unzählige Male aufgenommen, allein in den Country Charts taucht er mit einem halben Dutzend verschiedener Interpreten auf.

ANZEIGE
Album bei Spotify hören

Für Patti Page war es damals im Jahre 1951 bereits ihr vierter Millionseller. Allerdings nicht in der Country Music, denn Patti Page galt als Pop-Sängerin. Dafür spricht auch, dass ihr „Tennessee Waltz“ in den Country Charts lediglich auf Platz 2 notiert wurde. Zwar ist sie mit 20 Singles zwischen den Jahren 1949 und 1982 dort vertreten, doch keine andere erreichte jemals die Top Twenty.

Ganz anders in den Pop Charts, da landete sie neben dem „Tennessee Waltz“ weitere große Hits wie „All My Love“, „Mockin‘ Bird Hill“, „Mister And Mississippi“, „Detour“, „I Went To Your Wedding“, „You Belong To Me“, „How Much Is That Doggie In The Window“, „Allegheny Moon“ oder „Old Cape Cod“.

Geboren wurde Patti Page als Clara Ann Fowler am 8.11.1927 als eines von 11 Kindern in Muskogee, Oklahoma. Ihre musikalischen Wurzeln liegen in der Country Music. Im Laufe ihrer Karriere nahm sie immer wieder erfolgreich Country Titel auf, wobei der Sound sich stark an der Pop Music orientierte. Ihre Karriere begann sie mit zwei ihrer Schwestern als „Fowler Sisters“. Dann holte sie der lokale Sender KTUL.

Ihren Künstlernamen bekam sie als sie einer Show angehörte, die von der Page Milk Company gesponsort wurde. 1947 erhielt sie einen Plattenvertrag von Mercury, für das Label sang sie bis 1972 die unglaubliche Zahl von mehr als 70 Hits. Danach wechselte sie zu Epic und AVCO, ehe ihre Plattenkarriere bei Plantation und damit in der Country Music ausklang.

Einige Jahre hatte Patti Page ihre eigene erfolgreiche Fernsehshow. Regelmäßig trat sie in Variety Shows auf aber auch als Show Act in großen Hallen wie der Carnegie Hall in New York oder in den Show Tempeln von Las Vegas.

In den letzten Jahren lebte sie relativ zurückgezogen in Kalifornien. Am Neujahrstag 2013 starb sie in ihrem Wohnort Encinitas. In Anerkennung ihrer Verdienste als erfolgreichste Sängerin der 50er Jahre und für ihre über 60-jährige Karriere mit über 100 Millionen verkaufter Schallplatten war Patti Page für den Grammy Lifetime Achievement Award vorgesehen – diese Auszeichnung wird ihr nun posthum verliehen.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).