Meldungen

Americana im Pädagog – DoubleDylans als toller Abschluss

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Shania Twain: Bestellen - hier klicken

Mit einem Konzert der Extraklasse beendeten die DoubleDylans das Frühjahrsprogramm der von Country.de präsentierten Reihe „Americana im Pädagog“. Im gut gefüllten Gewölbekeller des Darmstädter Theater im Pädagog beeindruckten die Frankfurter Band mit Songs von Bob Dylan und eigenen Werken und hinterließen nach mehr als zweieinhalb Stunden ein begeistertes Publikum.

Nach dem Dylan & Cash-Abend von und mit Bernd Wolf und Thomas Waldherr sowie dem Gastspiel von Markus Rill, bildete der Auftritt der „DoubleDylans“ den vorläufigen Abschluss der Reihe „Americana im Pädagog“. Da sie sehr gut angenommen worden ist, wird sie ab Ende September mit drei weiteren Konzerten fortgesetzt.

Anlässlich des 73. Geburtstages von „His Bobness“ spielten am Himmelfahrtstag die DoubleDylans erstmals wieder am Woog auf und versetzten das Dylan’sche Universum von Greenwich Village, Hollywood und Malibu genial in den Gallus, den Taunus und nach Marrakesch. Neben den schrägen und oftmals humorvollen Dylan-Adaptionen steuerten sie aber auch wieder ihre eigenen Songs wie „Mein Freund der Ball“, „Ersatzreligion“ oder „Deibels Dirn“ bei.

DoubleDylans

Verstärkt wurden die drei Stamm-Dylans Uli Klapdor, Matze Schmidt und Robert Noetzel diesmal vom Drummer Mingo und es entwickelte sich ein stimmungsvoller Abend mit schöner ebenso verspielter wie gradliniger und druckvoller Musik. Die DoubleDylans überführten „Blind Willie McTell“ in „Der blinde Wilhelm Tell“, verpflanzten „Maggies Farm“ ins Rettichretter-Universum: „Ich arbeite für den Rettichretter nicht mehr, nie mehr!“ und „Just Like Tom Thumb’s Blues“ wurde zu „Fast wie Tom Gnawas Blues“. Doch auch wenn sie „nur“ die Originale ohne textliche Bearbeitung spielen, so schaffen sie es doch immer wieder den Songs des Meisters einen eigenen Stempel aufzudrücken. Höhepunkte an diesem Abend waren „Silvio“, „Shot Of Love“, „Subterranean Homesick Blues“, „Ballad Of A Thin Man“ und „Knockin‘ On Heavens Door“.

Am Ende dann überall zufriedene Gesichter. Längst hat „Americana im Pädagog“ ein treues Stammpublikum. Im Herbst wollen die Veranstalter mit drei weiteren Konzerten noch mehr Leute ins „Theater im Pädagog“ locken. Wer wann spielt wird zu einem späteren Zeitpunkt an dieser Stelle bekannt gegeben. Der musikalische Bogen wird dann im Herbst von Country/Blues/Gospel über Bluegrass bis zu Classic Country & Americana gespannt.

ANZEIGE - Truck Store Niebel
Über Thomas Waldherr (730 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook