Meldungen

Henry Strzelecki gestorben

Der Studiomusiker verstarb am 30. Dezember 2014 in Nashville!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

ANZEIGE: Morgan Wallen - Hier bestellen
Henry Strzelecki

Am 30.12.2014 verstarb im Alter von 75 Jahren einer der größten Studiomusiker Nashvilles, Henry Strzelecki. Seit den 1960er bis heute war er als Bassspieler auf den Platten von vielen berühmten Namen zu hören. Alben von Bob Dylan, Joan Baez, Ray Charles, Elvis Presley, Gordon Lightfoot, Carl Perkins und Roy Orbison enthalten alle die Musik von Strzelecki. Auch bei 25 Mitgliedern der Country Music Hall of Fame hat er mitgespielt.

Er wurde bereits in den 1960er Jahren von Chet Atkins entdeckt, der ihn sowohl auf Tournee als auch im Studio beschäftigte. Dadurch stieg er bald zu einem der gefragtesten Bassspieler in Nashville auf. So begleitete er Roy Orbisons „Oh Pretty Woman“, Bob Dylans „Blonde On Blonde“ und natürlich auch George Jones‘ „He Stopped Loving Her Today“.

Henry Strzelecki wurde bei einem Spaziergang am 22. Dezember 2014 von einem Auto erfasst und fiel ins Koma, aus dem er nicht mehr erwachte. Am 2. Januar wurde seiner bei einer Gedenkfeier in der Union Methodist Church in Nashville gedacht.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (766 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook