Meldungen

European Country Festival in Österreich

Die Stars der Countrymusik – mitten in den Alpen!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Midland - Let It Roll: Hier bestellen
European Country Festival European Country Festival. Logo - Bildrechte: Promo

Kössen im Kaiserwinkl (Tirol) steht im September 2015 ganz im Zeichen des Wilden Westen. Erstmalig ist Kössen das Zentrum der Countrymusik-Szene. Das dreitägige Event vom 04. bis 06. September bietet mit Truck Stop und Tom Astor schon bei der Premierenveranstaltung die deutschsprachigen Legenden der Countrymusik. Die US-Amerikanischen Countrygrößen Kim Carson und Johnny Falstaff bringen ehrlichen Countrysound auf die Bühne. Österreich wird durch die mehrfach ausgezeichnete Band New West das Festival eröffnen. Weitere Bands wie Bandana, Ronny Nash und Gudrun Lange runden das musikalische Angebot ab. Vor der atemberaubenden Kulisse des Kaisergebirges werden sich die Countrystars die Westerngitarre in die Hand geben und den Fans der Countrymusic ein Festival der besonderen Art bieten.

Der Name des erstmals stattfindenden Festivals ist zugleich Anspruch der Veranstalter: Das European Country Festival soll mittelfristig zu dem Country Festival Europas werden. Das zeigt sich auch in der Bandliste: Truck Stop gibt hier sein einziges Konzert in Österreich, Kim Carson kommt mit ihrer Reunion Band in amerikanischer Originalbesetzung, der Texaner Johnny Falstaff bringt ehrlichen Honky-Tonk auf die Bühne. Tom Astor, Gudrun Lange, New West und andere waren sofort von der Idee begeistert, ein großes Country Festival in den Alpen auf die Beine zu stellen, und sagten sofort zu. Auch neuen aufstrebenden Bands bietet das Festival eine Plattform. So wird sich die österreichische Newcomer Band The Buffalo Bells mit ihrem „Rock’n’Country“ erstmals einem größeren Publikum präsentieren.

Westerncity und Indianerdorf

Das musikalische Programm wird um echten Wild West-Flair erweitert. Ein Festival-Park mit authentischer Mainstreet (Saloon, Jailhouse, Bank, Generalstore etc.) und mit Tipi-Zeltdorf nehmen die Besucher mit in die Welt des Wilden Westen. Bullriding, French CanCan Girls, mexikanische Mariachi, Indianer- und Trapperlager, Westernreiten und vieles mehr. Für die Western- und Countryfans bieten Händler alles rund um den Wilden Westen an: von Cowboy-Stiefeln und -Hüten, über Outdoor-Textilien bis Indianerschmuck. Selbstverständlich bietet das Festival auch kulinarisches aus der Küche des Wilden Westen.

Besonderes Schmankerl: Am Sonntag erwartet alle Besucher ein Gratis-Countryfrühstück der Extra-Klasse. Das Frühstück wird musikalisch begleitet von Ronny Nash (Deutschland) und Johnny Falstaff (Texas) und deren Bands und macht den Sonntag zu einem besonderen Erlebnis.

Die Festival-Besucher können sich vor atemberaubender Kulisse auf ein rundum wildes European Country Festival freuen. Denn das Festivalgelände liegt unmittelbar am Auerhof, eingebettet in die Landschaft des Kaiserwinkl mit traumhaftem Blick auf das Kaisergebirge.

Tickets

Karten sind in Deutschland, Österreich und in der Schweiz erhältlich. Mehr Infos unter www.european-country-festival.com

Übernachtung/Camping/Anreise

Über die Online-Plattform des Tourismusverband Kaiserwinkl können Unterkünfte (Pensionen, Fremdenzimmer, Appartements, Hotels) gebucht werden. Mehr Infos dazu unter www.kaiserwinkl.com

Campingmöglichkeiten stehen auf den umliegenden Campingplätzen zur Verfügung. Die Veranstalter richten einen Shuttle-Service ein, der die Besucher kostenlos von den Großraumparkplätzen und Bahnhöfen des ÖPNV zum Festival-Gelände chauffiert.

Weblinks

www.european-country-festival.com
www.facebook.com/EuropeanCountryFestival

Infos über die Bands & Künstler

Kim Carson und Band – Die Sängerin, Multi-Instrumentalistin & Songschreiberin Kim Carson zieht das Publikum schnell in ihren Bann. Eine große Portion Charisma, eine unverkennbare Stimme, eingängige Songs, fernab vom normalen „Einheitsbrei“ machen Kim Carson zu einer der beliebtesten Künstlerinnen. Kim Carson ist in ihrer Heimat zu einer festen Country Größe geworden mit mehreren Auszeichnungen und zahlreichen CDs auf denen Nashvilles Studiomusiker immer mit von der Partie sind. Ihr Repertoire besteht aus vielen eigenen Songs gemischt mit traditioneller Countrymusik, Honky Tonk und Westcoast Rocksongs.

Zwischen 2005 – 2008 war die US-Amerikanerin Kim Carson mit dem Texaner Johnny Falstaff, mit Pete Bradish & Ryan Donohue auch in Europa äußerst erfolgreich unterwegs. Immer wieder wurde seither nachgefragt, wann diese Formation wieder mal nach Europa kommen wird. Die Band hat seit 2008 nie mehr in dieser Formation gespielt, jeder Musiker hat sich inzwischen eine eigene Karriere aufgebaut und so hat es terminlich nie mehr geklappt. Nach nun mehr als 7 Jahren kommt die Original-Band wieder zusammen. 2015 wird genau diese Formation für eine einmalige Tour in Europa unterwegs sein. Zum ersten Mal ist damit bei Kim Carson auch wieder ein UpRight Bass dabei.

Truck Stop – Unverwechselbar seit über 40 Jahren: Die Cowboys der Nation sind seit 1973 erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Und sie hängen die Cowboy-Hüte noch lange nicht an den Nagel! Mit ihren legendären Songs, die unter die Haut gehen und ihren vielen Konzerten haben sie seit Jahren Kultstatus erreicht. Mit neuem Line-Up, frischem Sound und überzeugender Performance präsentieren sich Truck Stop 2015.

Schon Mitte der 70er Jahre tauchten sie in allen Hitparaden des Landes auf: Countrymusic, deutsche Texte und satter Sound – Markenzeichen und Erfolgsgarant bis heute! Sie beherrschen die unterschiedlichsten Genres, von Bluegrass über Honky Tonk bis zum Original Nashville Sound. Mit ihren bodenständigen, ehrlichen Texten kommen die sechs sympathischen Cowboys einfach an. Regelmäßig erobern sie die Charts und füllen bis heute die Konzerthallen.

Seit Truck Stop mit „Ich möcht so gern Dave Dudley hör’n“ ihren ersten großen Hit landeten, sind 40 Jahre vergangen. Wer damals dachte, dass deutscher Countrymusik kein dauerhafter Erfolg beschieden sein könne, wurde eines Besseren belehrt. Es folgten in den nächsten Jahren Hits wie „Der wilde, wilde Westen“ und „Take it easy altes Haus“. Nicht zu vergessen auch die Titelmelodie der erfolgreichen TV-Serie Großstadtrevier und der Kult-Hit „Maschendrahtzaun“ gemeinsam mit Stefan Raab. Übrigens alles Songs, die nicht nur bei eingefleischten Countryfans zu Ohrwürmern wurden.
Truck Stop gibt auf dem European Country Festival ihr einziges Konzert in Österreich. Aktuell arbeitet die Band an ihrer neuen CD, die noch in diesem Herbst erscheinen soll und eventuell in Kössen ihre Premiere erlebt.

Tom Astor ist eine absolute Ausnahmeerscheinung in der deutschen Musikwelt, der es mit diversen Weltstars wie Willie Nelson, Kenny Rogers, Kris Kristofferson, John Denver und Johnny Cash Duette aufnahm. Selbstverständlich hat man da hohe Ansprüche – und denen ist Tom Astor auch auf „Volle Kraft voraus!“, seinem ersten Studioalbum seit 2010, treu geblieben. Das konnten Fans schon anhand der Singleauskopplungen „Du willst mich nicht verbiegen“ und „Volle Kraft voraus!“ Mitte letzten Jahres feststellen. Im Oktober 2014 erschien mit „Ich habe mir geschworen“ die nächste Single mit dem unverkennbaren authentischen Sound Nordamerikas – nach Deutschland gebracht und vor allem mit Charakter und Ehrlichkeit dargeboten. Country pur und vom Besten – Toms kernige, warme Charakterstimme setzt dem abwechslungsreichen Titel einen unnachahmlichen Stempel auf. Doch vor allem bemerkt man vom Anschlag der ersten Note bis hin zum Verklingen der letzten Note diese ganz spezielle Atmosphäre, von der Tom Astors Musik lebt. Eine Klangwelt, die so fest im Leben steht und auch textlich in der Realität verankert ist. Nichts Aufgesetztes, nichts Gekünsteltes, nichts Produziertes – einfach ehrlich.

Johnny Falstaff – In seiner Heimat Houston entdeckte er seine Leidenschaft zur Musik. Mit den Einflüssen von Leuten wie Ray Price, George Jones, Al Dean und Warner Mack hat er seinen einzigartigen Stil in der Genre Ameripolitan gefertigt. Bei der „Austrian Country Music Federation“ gewann Johnny Falstaff nach 2011 auch 2014 den Titel „Best International Country Band“. Aktuell ist er in den USA für den Ameripolitan Music Award 2015 nominiert. Johnny Falstaff stammt aus Texas und hat eine wunderbare Stimme, eine Mischung aus Chris Isaak & Dwight Yoakam. Er ist ein großartiger Musiker, Gitarrenspieler, Songwriter & Showman. Johnny Falstaff ist Texas pur! Johnny verkörpert so ziemlich alles, was coolen texanischen Country ausmacht. Er verbindet Rockabilly, Honky Tonk, Hillbilly und ganz klassisches Country Crooning, wie derzeit kaum ein anderer Künstler. Authentischer, schweißtreibender und energiegeladener geht es nicht. In Texas gibt es kaum einen Club in dem Falstaff noch nicht auf der Bühne stand, mit mehr als 150 Auftritten in Europa in den letzten 2,5 Jahren. Mit einer Punk-Attitüte, Humor und dem Charme eines Urban Cowboy könnte er aus einer Tarantino/Rodriguez Co-Produktion stammen. Ende 2014 veröffentlichte Falstaff unter dem Titel „Metro Billy“ bereits sein sechstes Album.

Gudrun Lange & Kactus präsentiert mit ihrer Band Countryschlager, fetzige Country-Rock-Songs, gefühlvolle Balladen und von Folk beeinflusste Lieder. Ein erfrischender Sound mit einer Sängerin, aus deren Feder eine Vielzahl von Songs stammt. Diese platzierten sich mehrfach in den Charts – unter anderem mit „Ich tanz im Regen“ oder „Wo sind all die Gefühle“. Gudrun Lange gehörte zu den ersten Musikerinnen, die nach der Wende im Osten Deutschlands Countrymusik öffentlich präsentierten und die Szene maßgeblich beeinflussten. Bis heute sind Gudrun Lange & Kactus eine Band, die deutschsprachige Musik mit eigenem Stil und musikalischem Anspruch interpretiert und damit seit Jahren ein großes Fanpublikum begeistert.

Bandana – ist die meistgebuchte Johnny Cash-Tributeband in Europa. Ihr Name ist Programm: die Songs des Altmeisters von der 1. Single „Cry Cry Cry“ bis zum letzten Video. „Hurt“ im authentischen Cash – Sound mit Gesang, E-Gitarre, Akustik-Gitarre, Kontrabass, Snare, Piano und Mundharmonika. Und natürlich die schönsten Duette mit June Carter. Das Publikum kann jederzeit Songwünsche zur Bühne rufen – so wie es auch bei Johnny Cash Konzerten üblich war.

New West – das Aushängeschild der österreichischen Country Music – begründet seinen großen Erfolg in der jahrzehntelangen musikalischen Erfahrung der vier Bandmitglieder, deren Leistungen auch durch 37 Awards der Austrian Country Music Federation gewürdigt wurden. Die Bandgründer Helmut und Katarina Mitteregger haben mit Ronny Frauenhofer und Alex Langenhagen die perfekten Mitbestreiter für ihre Mission „Go for the best – New West“ gefunden. Mit den stets virtuos gespielten Soloinstrumenten Gitarre, Mandoline, Banjo und Fiddle und dem dichten mehrstimmigen Harmoniegesang sind authentische Darbietung der Country Music als auch große Abwechslung im Programm von New West garantiert. Katarinas Sologesang wurde sogar mit dem European Country Music Award prämiert. Der neue Tonträger „Buy a song“ wird im Mai 2015 erscheinen.

Ronny Nash & his Whiteline Casanovas – stilvoll dargebotene, original live Countrymusik. Besetzt mit Rhythmus-Gitarre, Bass, Lead-Gitarre, Fiddle & Mandoline, dazu 4-stimmiger Gesang. Gespielt wird eine ausgewogene Mischung aus beliebten Country Classics, etwas Bluegrass, Western Swing, Modern-Country bis hin zu knackigem Country Rock. Ronny Nash lebt für die Countrymusic wie kaum ein anderer Künstler, er lädt sein Publikum ein auf eine musikalische Reise quer durch den Südwesten der USA. Mit professionellen Arrangements bietet die Live-Band alles von klassischem Country & Western, über Bluegrass, modern Countrymusic bis hin zu kernigem Country Rock. Im umfangreichen Repertoire finden sich immer wieder neue Stücke aus den verschiedensten Stilrichtungen und Epochen der Country- & Westernmusik, wiedergegeben mit der klassischen instrumentalen Besetzung aus Fiddle, Banjo, Mandoline und Akustik-Gitarren. Natürlich sind auch E-Gitarren, Bass & Drums mit an Bord.

The Buffalo Bells – Seit Juli 2013 rocken sie nicht mehr nur die österreichischen Clubs. Sie sind heuer schon zum zweiten Mal zu Gast auf westdeutschen Bühnen und in der Szene der Geheimtipp. Rock’n’Country nennen sie ihre Musikrichtung und beeinflusst werden sie von Legenden wie Johnny Cash, Elvis Presley, Buddy Holly, Tom Petty und vielen mehr. Und trotzdem bleiben sie ihrem eigenen und unverkennbaren Stil treu. Mit einer Violine und einem Kontrabass vereinen die fünf jungen Musiker Klassik mit Moderne. Nicht nur deswegen begeistert diese Band ein so breit gefächertes Publikum. Ihr Engagement und ihre Liebe zur Musik spiegelt sich unter anderem in ihrer kürzlich aufgenommenen EP wider.

Quelle: Offizieller Pressetext des Veranstalters

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!