Meldungen

I Saw The Light – Neue Verfilmung von Hank Williams‘ Leben

Truck Stop 2018
I Saw The Light - Hank Williams, The Movie - 2015

Am 27. November kommt in den USA der Film I Saw The Light in die Kinos. Es handelt sich hierbei um eine neue Kinoverfilmung des Lebens des großen Hank Williams. Dargestellt wird der „Hillbilly-Skakespeare“ und erste Popstar der Countrymusik von Tom Hiddleston („Midnight in Paris“, „The Deep Blue Sea“), seine Frau Audrey wird von Elizabeth Olsen („Peace, Love, & Misunderstanding“, „Oldboy“) gespielt. Regie hat Marc Abraham geführt, der bislang vor allem als Produzent („The Commitments“, „Air Force One“, „The Hurricane“) in Erscheinung getreten ist. In den Nebenrollen sind u.a. Bradley Whitford, David Krumholtz sowie Cherry Jones zu sehen.

Der Brite Hiddleston singt in diesem Film selbst, trainiert wurde er von der Country-Songwriter-Legende Rodney Crowell, der auch als „Executive Music Producer“ für den Film firmiert. Hiddleston ist wegen seiner Verkörperung von Williams nicht unumstritten. Während Crowell sein Schauspiel und auch seine Sangeskunst lobt, äußerte sich Hank Williams III recht despektierlich über Hiddleston. Sein Gesang sei ohne Seele und überhaupt wäre es besser gewesen, einen Amerikaner aus dem Süden für die Rolle zu nehmen. Von Hank Williams Jr. – in letzter Zeit weniger musikalisch, denn als Fürsprecher der uneinsichtigen erzkonservativen Kreise des Südens und Absonderer von Beschimpfungen gegen Barack Obama und schwule Musikerkollegen aufgefallen – ist glücklicherweise zu diesem Thema keine Aussage überliefert. „Bocephus“ war ja bekanntermaßen an der ersten Verfilmung von Hanks Leben („Your Cheatin‘ Heart“/1964) beteiligt und lieh George Hamilton damals seinen Gesang.

Grundlage für das neue Biopic ist die Williams-Biographie von Colin Escott, gefilmt wurde in Shreveport, Louisiana, von Oktober 2014 bis Dezember 2014. Der Film ist ein Muss für alle Hank Williams-Fans und man darf gespannt sein, wie überzeugend allen familiären Unkenrufen zum Trotz Hiddleston als Hank agiert und singt. Einen Starttermin für Deutschland gibt es allerdings bislang nicht, hier heißt es erstmal abwarten.

Tedeschi Trucks Band: Hier klicken

Kommentar hinterlassen