Meldungen

Knox County Stomp – The Knoxville Sessions 1929-1930

Ein großartiges Werk und ein großer Verdienst der Bear Family, diese Musik vor dem Vergessen zu bewahren.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Knox County Stomp, The Knoxville Sessions 1929/1930 - Bildrechte: Bear Family Records

Bear Family Records schließt seine Reihe der Rückblicke auf kommerzielle Tonaufnahmen der späten Zwanziger- und frühen Dreißigerjahre. Ab Ende 1920er Jahre hatte es die technische Entwicklung in den USA möglich gemacht, Musik zur Massenunterhaltung zu machen. Verbreitete sich die ländliche Volksmusik bislang vor allem über lokale und regionale Musik- und Tanzveranstaltungen, konnten nun weitaus mehr Zuhörer über das Radio und über die Produktion und den Vertrieb von Tonträgern und Abspielgeräten erreicht werden. Die Menschen aus dem ländlichen Süden der USA waren damit für die großen Plattenfirmen sowohl als Plattenkünstler, als auch als Konsument von großem Interesse. Die sogenannten Auditions wuchsen wir Pilze aus dem Boden. Aus den bekanntesten, den Bristol Sessions von 1927 gingen mit Jimmie Rodgers und der Carter Family die ersten Stars der kommerziellen Countrymusik hervor.

Die Bristol Sessions 1927/28 wurden von der Bear Family bereits ebenso editorisch, klanglich und haptisch beeindruckend auf einer großen 4-CD-Box gewürdigt wie die Johnson City-Sessions 1928/29. Knox County Stomp – The Knoxville Sessions 1929–1930 präsentiert nun Aufnahmen aus zwei von Brunswick Records beaufsichtigten Sessions im St. James Hotel in der Innenstadt der „Marble City“. Die Musik steht sowohl für ihren Abwechslungsreichtum als auch für den hohen Seltenheitsgrad der Platten, auf denen sie zu hören ist.

Während die in Bristol und Johnson City gemachten Aufnahmen nahezu ausschließlich Old-Time Country und Gospel Music wiedergeben, umfassen die Knoxville Sessions ein breiteres Spektrum von Stimmen und Klängen aus den Appalachen. Neben Old-Time Stringbands wie den Tennessee Ramblers, den Southern Moonlight Entertainers und den Smoky Mountain Ramblers hören wir die afro-amerikanische Blues- und Gospelsängerin Leola Manning, die Tanzmusik von Maynard Baird & His Southern Serenaders, den auf Saiteninstrumenten gespielten Ragtime von Howard Armstrong and the Tennessee Chocolate Drops, kirchliche Lieder von weissen und schwarzen Vokal-Quartetten und Sänger wie Will Bennett und Haskell Wolfenbarger sowie ein einzigartiges Stück über die Fehde zwischen Hatfield und McCoy – und sogar eine Rede jenes Geschäftsmannes, dessen Unternehmen Brunswick Records nach Knoxville gebracht hatte: Colonel J. G. Sterchi, Präsident der berühmten Möbelhauskette Sterchi Bros.

Wie bei den opulenten Session-Ausgaben der Bärenfamilie üblich, erläutert auch hier ein prächtiger Foliant in LP-Format auf 156 Seiten die Hintergründe der Songs. Wir werden auf eine Zeitreise nach Knoxville, Tennessee, und sein Umland Ende der 1920er Jahre genommen. Wir erfahren zudem von den Anfängen der Besiedlung des Landstrichs, über die Rolle Knoxvilles im amerikanischen Bürgerkrieg und der Entwicklung bis zur großen Depression, und lernen auch die Entwicklung der Countrymusik in Knoxville nach den Brunswick-Vocalion-Sessions kennen.

Ted Olson und Tony Russell heißen die Autoren des lesenswerten Streifzuges durch die Hintergründe der Sessions und ihrer Musiker. Faszinierend, wie diese unterschiedlichen Biographien ein musikalisch-lebensweltliches Mosaik dieser Stadt im Osten Tennessees bilden. Nach dem Ende des Bürgerkriegs hatte Knoxville eine große schwarze Gemeinde, die allem Rassismus und Puritanismus zum Trotz, ihre Musik- und Lebenskultur pflegte und dessen Musiker sich auch im ständigen Austausch mit ihren weißen Kollegen befanden. Im Gegensatz zu den fast völlig weißen Sessions in Bristol und Johnson City sind die Knoxville-Sessions daher fast ein idealtypisches Beispiel für die gegenseitige Befruchtung von schwarzer und weißer Musik , ohne die die Entstehung der Countrymusik gar nicht möglich gewesen wäre.
Denn die angebliche Musik der weißen Rednecks ist nichts anderes als ein Produkt der Rassenvermischung im ländlichen Süden, und damit auch ein Ergebnis des Unterlaufens der Rassentrennung und ihrer Instanzen in Staat und Kirchen. Daher haben viele dieser Old Time Songs immer auch ironische oder subversive Stachel. Und erzählen eben nicht nur von Glaube, Liebe, Gottesfürchtigkeit, sondern auch von Armut, Hunger, Ehebruch, Drogen, Mord, Totschlag und Gottlosigkeit. Themen, die in der heutigen Mainstream-Countrymusik nur von sehr Wenigen aufgegriffen werden.

So beinhaltet diese prächtige Box 102 Songs und 300 Minuten beste musikalische Unterhaltung für alle, die nicht an der Oberfläche der aktuellen Charterfolge bleiben, sondern tiefer in Herz, Seele und Wurzeln der Countrymusik eintauchen wollen.

Fazit: Mir gehen die Superlative aus! Ein großartiges Werk und ein großer Verdienst der Bear Family, diese Musik vor dem Vergessen zu bewahren. Prädikat: Ein dreifaches Halleluja für die Bärenfamilie!

Knox County Stomp  - The Knoxville Sessions 1929–1930

Titel: Knox County Stomp. The Knoxville Sessions 1929 – 1930
Künstler: Various Artists
Veröffentlichungstermin: 28. April 2016
Label: Bear Family Records
Format: 4 CD-Box
Tracks: 102
Genre: Country, Old Time Music

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Knox County Stomp  - The Knoxville Sessions 1929–1930: Bei Amazon bestellen!
Knox County Stomp  - The Knoxville Sessions 1929–1930: Bei JPC bestellen! Knox County Stomp  - The Knoxville Sessions 1929–1930: Bei Bear Family bestellen!

Trackliste: (CD 1)

01. Garbage Can Blues – Tennessee Ramblers
02. Tennessee Traveler – Tennessee Ramblers
03. Ramblers March – Tennessee Ramblers
04. In My Dear Old Sunny South – Tennessee Ramblers
05: Hawaiian Medley – Tennessee Ramblers
06. Give The Fiddlers A Dram – Tennessee Ramblers
07. My Carolina Girl – Southern Moonlight Entertainers
08. Are You Happy Or Lonesome – Southern Moonlight Entertainers
09. Lost John – Southern Moonlight Entertainers
10. My Cabin Home – Southern Moonlight Entertainers
11. My Blue Ridge Mountain Queen – Southern Moonlight Entertainers
12. Dream Waltz – Southern Moonlight Entertainers
13. Sister Liz – Southern Moonlight Entertainers
14. Buckin‘ Mule Southern – Moonlight Entertainers
15. Hallelujah To The Lamb – Ridgel’s Fountain Citians
16. Be Ready – Ridgel’s Fountain Citians
17. Free Little Bird – Ridgel’s Fountain Citians
18. Little Bonnie – Ridgel’s Fountain Citians
19. Yellow Dog Blues – Wise String Orchestra
20. How Dry I Am – Wise String Orchestra
21. Railroad Bill – Will Bennett
22. Real Estate Blues – Will Bennett
23: My Little Girl – Haskell Wolfenbarger
24. Sailing Out On The Ocean – Haskell Wolfenbarger
25. He Cares For Me – Leola Manning
26. He Fans Me – Leola Manning
27. Old Black Crow In The Hickory Nut Tree – Ballard Cross
28. My Poodle Dog – Ballard Cross

Trackliste: (CD 2)

01. The Wabash Cannon Ball – Ballard Cross
02. Lorrainna – Ballard Cross
03. Double Eagle March – Cal Davenport & His Gang
04. Broken Hearted Lover – Cal Davenport & His Gang
05. Little Rosewood Casket – Cal Davenport & His Gang
06. Blue Ridge Mountain Blues – Cal Davenport & His Gang
07. Down Where The Swanee River Flows – Ballard Cross
08. Won’t You Waltz Home Sweet Home With Me – Ballard Cross
09. In My Saviour’s Care – Senior Chapel Quartette
10 The Great Judgment – Senior Chapel Quartette
11. Lonesome Road – Senior Chapel Quartette
12. Way Down Home – Senior Chapel Quartette
13. Sorry – Maynard Baird & His Southern Serenaders
14. Just For You – Maynard Baird & His Southern Serenaders
15. To My Friends And Patrons – Colonel J G Sterchi
16. Cal West’s Yodel Blues – Part 1 – Cal West
17. Cal West’s Yodel Blues – Part 2 – Cal West
18. San Antonio – Smoky Mountain Ramblers
19. Back To Old Smoky Mountain – Smoky Mountain Ramblers
20. Ain’t It Hell, Boys – Smoky Mountain Ramblers
21. Down In Tennessee – Smoky Mountain Ramblers
22. I’m Sad And Blue – Perry County Music Makers
23. Maudaline – Perry County Music Makers
24. Got A Buddy I Must See – Perry County Music Makers
25. By The Cottage Door – Perry County Music Makers

Trackliste: (CD 3)

01. I’m On My Way – Kentucky Holiness Singers
02. I Will Not Be Removed – Kentucky Holiness Singers
03. No Business Of Mine – Smoky Mountain Ramblers
04. Bear Mountain Rag – Smoky Mountain Ramblers
05. Hard For To Love – The Appalachia Vagabond
06. Peddler And His Wife – The Appalachia Vagabond
07. Where The Sweet Magnolias Bloom – Lester McFarland & Robert A Gardner
08. My Little Georgia Rose – Lester McFarland & Robert A Gardner
09. Goodbye Dixie Dear – Gibbs Brothers with Claude Davis
10. Do You Think That You Could Love Me – Gibbs Brothers with Claude Davis
11. You Left Me Last Night Broken Hearted – Gibbs Brothers with Claude Davis
12. Strolling Home With Jenny – Gibbs Brothers with Claude Davis
13. I Love My Toodlum-Doo – Gibbs Brothers with Claude Davis
14. I Wandered Away From Home – Gibbs Brothers with Claude Davis
15. Lookout Valley Waltz – Clayton & His Melody Mountaineers
16. June Wedding Waltz – Clayton & His Melody Mountaineers
17. Tennessee Trio / Knox County Stomp – Tennessee Chocolate Drops
18. Tennessee Trio / Vine Street Rag – Tennessee Chocolate Drops
19. I’ve Grown So Used To You – Lester McFarland & Robert A Gardner
20. The Unmarked Grave – Lester McFarland & Robert A Gardner
21. The Mansion Of Aching Hearts – Lester McFarland & Robert A Gardner
22. Will The Roses Bloom In Heaven – Lester McFarland & Robert A Gardner
23. Asleep At The Switch – Lester McFarland & Robert A Gardner

Trackliste: (CD 4)

01. The Bald Headed End Of The Broom – Ridgel’s Fountain Citians
02. The Nick Nack Song – Ridgel’s Fountain Citians
03. Baby Call Your Dog Off – Ridgel’s Fountain Citians
04. Gittin‘ Upstairs – Ridgel’s Fountain Citians
05. It’s Funny What Whiskey Will Do – Louis Bird
06. Nothing Goes Hard With Me – Louis Bird
07. Then I’ll Move To Town – Southern Moonlight Entertainers
08. How To Make Love – Southern Moonlight Entertainers
09. The Arcade Building Moan – Leola Manning
10. Satan Is Busy In Knoxville – Leola Manning
11. Laying In The Graveyard – Leola Manning
12. The Blues Is All Wrong – Leola Manning
13. If You Think I’m Not Worthy – Bess Pennington
14. Jack And May – Bess Pennington
15. Lynchburg – Uncle Jimmy Thompson
16. Uncle Jimmy’s Favorite Fiddling Pieces – Uncle Jimmy Thompson
17. Walking With My Lord – Etowah Quartet
18. Back In The Years – Etowah Quartet
19. Postage Stomp – Maynard Baird & His Orchestra
20. I Can’t Stop Loving You – Maynard Baird & His Orchestra
21. L And N Rag – Alex Hood & His Railroad Boys
22. Corbin Slide – Alex Hood & His Railroad Boys
23. Great Hatfield-McCoy Feud (1)
24. Great Hatfield-McCoy Feud (2)
25. Great Hatfield-McCoy Feud (3)
26. Great Hatfield-McCoy Feud (4)

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Über Thomas Waldherr (651 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook