Meldungen

Kevin Sharp stirbt mit 43 Jahren

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

Er hat den Kampf gegen den Krebs nach einem langen Kampf verloren. 1997 stand er mit seiner Debütsingle „Nobody Knows“ vier Wochen lang an der Spitze der Country-Charts und es gelagen ihm noch zwei weitere Top-Five-Hits. Da hatte Kevin Sharp bereits einen dreijährigen Kampf gegen Knochenkrebs hinter sich und glaubte, ihn gewonnen zu haben.

Doch die heimtückische Krankheit ließ ihn nie los, bezwang aber seinen Lebensmut nicht. Über seinen langen Kampf mit dem Krebs schrieb er 2004 das Buch „A Tragedy’s Gift“ (Das Geschenk einer Tragödie). Zwar konnte er 2005 nochmal ein Album veröffentlichen, doch die Folgen mehrere Operationen und langer Krankenhausaufenthalte führten zu einer Verschlechterung seiner Gesundheitszustandes. Seine Schwester Mary Huston, die sich in den vergangenen zehn Jahren um ihn kümmerte, teilte gestern seinen Tod in Fair Oaks, Kalifornen mit.

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (571 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook