Meldungen

Jonah Tolchin: Clover Lane

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Tanya Tucker - While I'm Livin': Hier bestellen

Soeben hat das Singer-Songwriter-Talent Jonah Tolchin mit „Clover Lane“ seinen zweiten Longplayer (und den ersten für Yep Rock Records) veröffentlicht. Den Hörer erwarten elf brandneue Stücke zwischen Folk und Country, Blues und Old Time. Tolchin – so scheint es, hat seinen Stil gefunden.

Spätestens seit dem Newport Folk Festival 2012 ist der jetzt 22-jährige Tolchin so etwas wie das Wunderkind der Americana und Folk-Szene. Kein Wunder, dass Produzent Mark Etzioni für das Einspielen von Tolchins neuem Album in Nashville ein illustres Line-Up zusammenholen konnte. Mit dabei sind neben anderen Chris Scruggs, Steve Berlin (Los Lobos) und Mickey Raphael (Willie Nelson). Das Ergebnis ist ein starkes, richtungsweisendes Album.

Tolchin ist in New Jersey geboren, doch eigentlich liegen seine musikalischen Wurzeln in Mississippi. Als 13-Jähriger lernte er Gitarre spielen und entdeckte den Blues als hervorragendes Medium, um sich mit seinem Ärger und Verzweiflung über die Schule und das Leben auseinanderzusetzen. Und das war nötig, denn Jonah war ein sehr rebellischer Junge und hatte ständig Ärger mit den Autoritäten. Schließlich gipfelte diese Phase mit dem vorzeitigen Abgang von der Public High School und einem Jahr häuslichem Unterricht. In dieser Zeit entdeckte er, dass sein Vater einige Jahre ein Plattengeschäft in Mississippi führte und erfuhr viel von ihm über die Musik. Nun bekam Jonahs Interesse am Blues ein solides, kenntnisreiches Fundament.

Tolchin spielte als junger Typ mal hier mal da, bis er schließlich vom Bluesmusiker Ronnie Earl entdeckt wurde. Er spielte in dessen Vorprogramm und beschäftigte sich weiterhin tief mit der Musik. Vom akustischen Blues war es dann nur noch ein Katzensprung zu Folk, Woody Guthrie, Old Time und Country. Und genau da steht der Künstler jetzt mit „Clover Lane“.

Das Album beginnt mit „Mockingbird“, einem ganz traditionellem Blues, ehe dann mit „Midnight Rain“ der Zug richtig losrollt. Mit treibendem Country-Shuffle, schönen Fiddle-Riffs und dem temporeichen Einsatz der Pedal Steel. Und so geht es weiter. „Diamond Mind“ ist eine wunderschön-sanfte Country-Ballade, „Low Life“ eine nachdenkliche Selbstreflexion im Gewand einer Folkballade, die auch gut in die Clubs Anfang der 1960er Jahre im Greenwich Village passen würde. Die alte amerikanischen Ikonographie von Autos, Highway und der „Road To Memphis“ erlebt mit „Hybrid Automobile“ ihre notwendige Modernisierung. Einem weiteren amerikanischen Popmythos, dem Motel, erweist dann Tolchin mit „Motel #9“ seine Reverenz. Das Album endet schließlich mit „I’ll Be Gone“ auch völlig Folk- und Countrytypisch. Der Sänger nimmt Abschied und macht sich auf den Weg.

Das Album beweist: Tolchin ist durch eine gute Schule gegangen. Er hat sich die Musikstile und die Themenwelt der Roots Music perfekt angeeignet. Er hat seine musikalische Ausrichtung gefunden. Er hat mit „Clover Lane“ eine wirklich starke Platte gemacht. Tolchin ist ein großes Talent. Doch noch lässt er sich zu oft auf bestens ausgebaute Wege locken und fährt mit Navi, anstatt dem eigenen, inneren Navigationssystem zu vertrauen und auch mal verschlungene Pfade einzuschlagen.

Fazit: Starkes, gut hörbares Album eines interessanten Künstlers, aber da ist noch Luft nach oben. Mehr Mut zu Ungewöhnlichem, mehr Mut zur Rebellion, Mr. Tolchin!

 
Jonah Tolchin - Clover Lane
 
Künstler / Albumtitel: Jonah Tolchin – Clover Lane
Format / Label / Veröffentlicht: CD, Vinyl & Digital (Yep Roc, Cargo Records 2014)
 
Kaufen!Jonah Tolchin - Clover Lane: Hier bestellen!Jonah Tolchin - Clover Lane: Hier bestellen!Jonah Tolchin - Clover Lane: Hier bestellen!
 
Trackliste:

01. Mockingbird
02. Midnight Rain
03. Hey Baby Blues
04. Diamond Mind
05. Atlantic Winds
06. Mansion In Hollywood
07. Low Life
08. Hybrid Automobile
09. 21st Century Girl
10. Motel #9
11. I’ll Be Gone

 
Truck Stop 2019
Über Thomas Waldherr (514 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook