Meldungen

Play In A Bluegrass Band

Bluegrass Workshop Wochenende der Acoustic Music School!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Cory Marks - Who I Am: Hier bestellen
Play In A Bluegrass Band

Die Bluegrass-Musik wird in Deutschland nur von wenigen Kreisen gepflegt. Im Rhein-Main-Gebiet ist es neben dem Frankfurter Bluegrass-Circle, der in der Nähe von Darmstadt beheimate Acoustic Musik Circle, der diese traditionelle amerikanische Musikform aus den Appalachen neben anderen Stilen der Folkmusik pflegt. Einer seiner Protagonisten ist Michael Jockel, Banjospieler bei Grass Unlimited, der als Dozent den Workshop Play In A Bluegrass Band vom 8. bis 10. Mai im Seminarhaus Rohmühle in der Pfalz leitete. Veranstalter war die Acoustic Music School seiner Bandkollegin Sylvia Werner.

Die acht Teilnehmer aus ganz Deutschland formierten sich zu zwei Bands und studierten im Laufe des Wochenendes Bluegrass Arrangements ein, die sie am Sonntag dann bei strahlendem Sonnenschein unter freiem Himmel präsentierten. Es waren fast alle Bluegrass-Instrumente vertreten. 5-string Banjos, Gitarren, Mandolinen, Dobro, Bass und Gesang. Bereichert wurden die Arrangements durch den spontanen Einsatz von Bluesharp und Kazoo, die die Teilnehmer zusätzlich mitgebracht hatten.

Die typischen Stilmerkmale des traditionellen Bluegrass (Flatt & Scruggs, Bill Monroe) wurden gemeinsam erarbeitet und flossen in die Arrangements ein, die die Musiker an diesem Wochenende unter Anleitung selbstständig erarbeiteten. Auch der typische mehrstimmige Gesang wurde eingeprobt und anhand eines Gospel Stückes live vorgetragen. Zusätzlich zum Arbeitspensum ergab sich in den allabendlichen Sessions die Gelegenheit spontan neue Bluegrass Stücke kennenzulernen. Hier brachten die Teilnehmer auch Lieder aus anderen Stilrichtungen (Folk, Oldies, Country – hier vor allem Johnny Cash-Songs) ein, so dass bis spät in die Nacht musiziert und gesungen wurde. Um morgens nach einem reichhaltigen und äußerst wohlschmeckenden Frühstück wieder wach zu werden bestand die Möglichkeit an einer rhythmischen Bodypercussion-Übung teilzunehmen, die allen viel Spaß bereitete. Michael Jockel ging in Einzelcoachings individuell auf die Teilnehmer ein und gab hilfreiche Tipps wie sie ihre Spieltechnik auf dem jeweiligen Instrument verbessern können.

Das wunderbare Wetter, das individuell gestaltete Seminarhaus und die mit viel Liebe zum Detail gekochte Verpflegung durch die freundliche Seminarhaus-Leitung trugen wesentlich zum Gelingen des Bluegrass Wochenendes bei. Am Sonntag nach dem gemeinsamen Konzert und Mittagessen verabschiedeten sich die Teilnehmer mit dem Wunsch sich bald wieder bei einem Bluegrass Workshop der Acoustic Music School zu treffen.

Weitere Infos zum Kursangebot der Acoustic Music School: www.acoustic-music-school.de

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Thomas Waldherr (576 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook