Meldungen

Ein deutsches Country Music Urgestein wird 70 – Happy Birthday, Manfred Vogel!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Amarillo Dusk - Hier bestellen
Manfred Vogel Bildrechte: GACMF, Andreas Weihs

Es gibt Menschen, die rennen mit lautem Getöse durch die Straßen und zeigen der Welt, dass es sie gibt. Und es gibt Menschen, die hört man kaum. Diese Menschen verstecken sich keineswegs, ganz im Gegenteil! Aber anstatt für’s Klappern Zeit und Energie aufzuwenden, konzentrieren sie sich auf’s Wesentliche. Das merkt man dann an anderer Stelle.

Ich war 16 Jahre alt, wohnte im elterlichen Haus in Leverkusen und war heftigst vom Johnny Cash Virus befallen. Da in meinem Elternhaus fast nur Radio Luxemburg lief, hörte ich an einem Geburtstag von Johnny Cash, also einem 26. Februar, deren Countrysendung „Country Coach USA“ mit Achim Graul. Irgendwann in der zweiten Hälfte der sechzigminütigen Sendung wurde ein Jingle gespielt, und Achim sagte, „Country News – Nachrichten aus der Welt der Country Music. Am Mikrofon: Manfred Vogel aus Bergisch Gladbach.“

Bei „Bergisch Gladbach“ horchte ich auf. Bergisch Gladbach stand im „großen Telefonbuch“, in dem auch Leverkusen stand. Gesucht, gefunden. Ein paar Tage später wählte ich die Nummer (die bis heute die Gleiche geblieben ist), und die Stimme aus dem Radio meldete sich: „Vogel“. Das war der erste Kontakt. Doch dabei blieb es nicht. Damals war er Chefredakteur der Zeitschrift „Country Corner“. Die Szene in Deutschland war lebendig, und Manfred und seine Kollegen berichteten darüber. Das war eine spannende Zeit, und für mich der Einstieg. Später, nachdem der Country Corner“ eingestellt worden war, startete ein Geschäftsmann aus Ingolstadt ein neues Magazin, „Country Express“. Chefredakteur war Manfred Vogel.

So wie die Jahre vergingen, vergingen auch die Publikationen über Country Music. Ein Linedancer aus Wiesbaden gab einige Zeit ein Heft heraus, für das Manfred zeitweise schrieb. Manfred war Teil der GACMF (German American Country Music Federation), deren Preisverleihungen später sogar im Fernsehen übertragen wurden. Den jungen, bekloppten Cashfan aus Leverkusen sah Manfred auch wieder, als er Moderator der TV-Sendung „Keep It Country“ beim Offenen Kanal in Dortmund war. Mehrfach war ich mit meiner Band Texas Heat und einmal sogar mit dem langjährigen Gitarristen von Johnny Cash, Bob Wootton, zu Gast in dieser Sendung. Und das Heft „Country Ideals“, das mehmals im Jahr teils als dünnes Büchlein und teils als vollwertiges Taschenbuch herauskommt, wäre ohne Manfred gar nicht denkbar.

Unzählige Künstler aus aller Herren Länder hat Manfred Vogel interviewt. Mit einigen von ihnen war oder ist er eng befreundet. Ich kenne niemanden in unserem Land, der mehr zu erzählen hätte über die Country Music als dieser von mir so sehr geschätzte Mann aus dem schönen Bergischen Land. Ihm zuhören zu dürfen ist eines der tollsten Erlebnisse die ich kenne! Er öffnete Tom Astor die Türen in Nashville, er begleitete ungezählte Stars aus den USA teils sogar von Ort zu Ort, ja er sprang sogar als Fahrer ein, wenn Not am Mann war. Er kennt mehr Menschen aus der weiten Welt der Country Music als irgendwer sonst, den ich jemals getroffen habe.

Seit vielen Jahren schreibt er für Country.de, und so sind wir nun Kollegen. Im Frühjahr diesen Jahres ereilte ihn ein schwerer Schicksalsschlag. Er erlitt einen Schlaganfall, der ihn nicht nur in Sachen Country Music vorübergehend aus dem Verkehr zog. Mittlerweile ist Manfred Vogel gottlob auf dem Wege der Besserung, was sicher nicht nur mich ganz besonders freut. Seine Frau Andrea ist nicht von seiner Seite gewichen und hat ihm wieder auf den Weg geholfen. Ich wünsche ihm von ganzem Herzen eine vollständige Genesung! Und genauso sende ich einem wunderbaren Menschen, den ich nun schon über 35 Jahre kenne, die allerherzlichsten Glückwünsche zu seinem Jubeltag!

Lieber Manfred, ich habe die ganz besondere Freude, Dir im Namen Deiner Kollegen von Country.de und unserer Leserschaft auf’s Allerherzlichste zu Deinem Geburtstag zu gratulieren und Dir alles Gute und vor allem Gesundheit zu wünschen! Wir freuen uns (und ich ganz besonders), wenn hoffentlich bald wieder ein neuer Artikel von Dir in unserem Magazin zu finden sein wird!

Truck Stop 2019
Über Bernd Wolf (138 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Johnny Cash, Singer & Songwriter. Rezensionen und Biografien.