Meldungen

The Lasses: Undone

Das holländische Folk-Duo zeigt sich auf seinem vierten Album auf der vorläufigen Höhe seiner Kunst. Ein schönes, zartes, berührendes Album.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Luke Combs - Album bestellen
The Lasses - Undone The Lasses - Undone. Bildrechte: Lonesome Robin

Freunde der Darmstädter Konzertreihe „Americana im Pädagog“ kennen sie bereits. Margot Merah und Sophie Janna alias The Lasses. Das niederländische Folk-Duo bezauberte bereits zweimal das Publikum im rustikalen Gewölbekeller des Pädagotheaters mit ihrem glasklaren Harmoniegang und ihren anmutigen Folksongs aus den Appalachen, aber auch aus Schottland und Irland. Die beiden Sängerinnen zeigen quasi auf, wie der Folk von der alten Welt in die neue Welt kam und wie er sich dort entwickelte.

Entstanden ist das Duo vor sieben Jahren im Amsterdamer Kult-Pub „Mulligans“. Im Rahmen einer Session sangen Margot und Sophie bereits zusammen, bevor sie sich richtig kennenlernten. Unzählige Konzert und vier Alben später ist festzustellen: Die zwei Folk-Sirenen – man kann sich ihrem zauberhaften Gesang wirklich nicht entziehen, sind auf dem Höhepunkt ihrer Kunst. Selten war ein Folk-Album zuletzt so berührend, so zart und fragil, aber auch so lebenszugewandt wie dieses.

Kein Wunder, denn so zart ihre Melodien oftmals sind, soviel zupackenden Humor beweisen die Sängerinnen in ihrer Bühnen-Show. Dann sind die Pointen auch schon mal böse und humorvoll, auch wenn ein großer Teil ihrer Songs durchaus eher verhalten, manchmal träumerisch daherkommen.

Mit Undone haben sie nun auch in Bezug auf die Qualität ihrer Alben einen großen Sprung nach vorn gemacht. Einen großen Anteil daran hat sicherlich der Umstand, dass sie erstmals einen professionellen Produzenten mit ins Boot geholt haben. Der Multi-Instrumentalist Janos Koolen ist in den Niederlanden eine Bluegrass-Legende und hat in der Produktion der Platte alles richtig gemacht. Er vertraute ohne viel Schnick-Schnack alleine der Güte der Stimmen der beiden Protagonistinnen, stellte nur ein paar Mikrofone in die Mitte des Raums in seinem Studio mitten auf dem Land bei Arnheim und schon entfaltete sich der typische, zauberhafte Lasses-Sound.

Musikalisch unterstützt von Mirte de Graaff (Violine), Auke Hofstra (Akustikgitarre), French Morris Kliphuis (Waldhorn) und Produzent Janos Koolen (E-Gitarre, Mandoline, Dobro, Bass, Piano und Akustikgitarre) entstand ein musikalischer Klang, der perfekt zum Harmoniegesang von Margot und Sophie passt, der im Zentrum der dreizehn Songs steht, „die vom Verlieren der eigenen Selbstsicherheit und dem Versuch sie wiederzuerlangen handeln“, wie es in den Liner Notes des Album heißt.

Die Songs des Albums sind teils Eigenkompositionen wie „das von Margot Merah geschriebene „Hunter Moon“ oder Sophie Jannas „Here Now“, teils Traditionals wie beispielsweise die Appalachen-Ballade „The Blackest Crow“ oder die schottische Geschichte von „Bonnie George Campbell“, teils Songs, die, wie die beiden sagen, „zum Repertoire von Folk-Musikern auf der ganzen Welt gehören“. So wie „Undone in Sorrow“, das von der 2002 gestorbenen amerikanischen Folksängerin Ola Belle Reed stammt oder „Motherland“ von US-Sängerin Natalie Merchant, das u.a. auch schon von der berühmten Kollegin Joan Baez gesungen wurde.

Fazit: Ein wunderschönes Album. Perfekter Harmoniegesang, starke Produktion, sensible musikalische Begleitung. Kurzum: The Lasses haben eines der schönsten Folk-Alben des Jahres aufgenommen!

The Lasses – Undone: Das Album

The Lasses - Undone

Titel: Undone
Künstler: The Lasses
Veröffentlichungstermin: 8. November 2019
Label: Lonesome Robin ‎(Broken Silence)
Format: CD & Digital
Laufzeit: 43:37 Min.
Tracks: 13
Genre: Folk

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! The Lasses - Undone: Bei Amazon bestellen The Lasses - Undone: Bei JPC bestellen

Trackliste: (Undone)

01. Undone In Sorrow
02. The Tide
03. Hunter Moon
04. Here Now
05. Bonnie George Campbell
06. Tipping It Up To Nancy
07. The Blackest Crow
08. Motherland
09. Torn Screen Door
10. Lonesome Robin
11. Bowley’s Dance
12. Who Knows Where The Time Goes
13. What You Do With What You’ve Got

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Über Thomas Waldherr (527 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook