Meldungen

George Ducas: Long Way From Home

Der Texas-Troubadour liefert traditionellen Country vom Feinsten.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

George Ducas – Long Way From Home George Ducas – Long Way From Home. Bildrechte: Loud Ranch (Xstream Music Group)

Es gibt sie, die sogenannten Unvergessenen, deren Namen auch nach langjähriger Abwesenheit die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Der Name George Ducas zählt zu diesem Kreis, obwohl der Barde von der „Texas-Gulf-Coast“ seit drei Jahrzehnten als Interpret mehr oder weniger in der Versenkung verschwunden ist. „Lipstick Promises“ hieß der Song, mit dem der Lone-Star-Guy im Jahr 1994 seinen einzigen Top-10-Hit in den US-Country-Charts landen konnte. Mit den Singles „Teardrops“ und „Hello Cruel World“ konnte er aus seinem selbstbenannten Debütalbum kleinere Achtungserfolge erzielen.

ANZEIGE
Twisters-Soundtrack hier bestellen

Während der turbulenten 1990er Jahre verloren sich seine Spuren als Interpret, doch George Ducas‘ Kreativität als Songwriter blieb weiterhin gefragt. Mit Garth Brooks, The Chicks, Sara Evans und Gary Allan fanden sich prominente Abnehmer. Nur noch selten findet der Sohn eines Galvestoner Chemie-Ingenieurs den Weg ins Studio, um seine Auffassung stilechter Country Music in Form zu gießen. Jetzt, im Juni 2024, ist es mal wieder soweit. Mit dem 10-Teiler Long Way From Home lässt George Ducas die erwartungsvollen Nostalgikerherzen höher schlagen.

„Wenn der 1967er Merle Haggard auf die 1974er Eagles trifft und sie sich alle im Jahr 1981 im „Gilley’s“ in Pasadena wiederfinden, genau das sollen die Songs meines neuen Albums zum Ausdruck bringen“, philosophiert der Texas-Troubadour über sein neuestes Werk. George Ducas ist ohne Zweifel ein Kind der 1990er Jahre. Insofern wäre es ein Leichtes gewesen, dem aktuellen 90er-Revival-Hype zu folgen. Doch die Songs auf „Long Way From Home“ graben tiefer und verbinden gekonnt den Bakersfield-Style der 1970er mit Urban-Cowboy-Einflüssen und dem neotraditionellen Country der frühen 1980er Jahre. Entstanden ist ein Retro-Album im positivsten Sinne des Wortes. Mit Edelgitarrist und Dwight-Yoakam-Produzent Pete Anderson konnte kompetente Unterstützung gewonnen werden.

Der Anfang mit „Mr. Guitar Man“ lässt den Bakersfield-Spirit um Buck Owens wieder aufleben und spinnt diesen Faden mit dem schwungvollen „Cryin‘ Time“ in feinster West-Coast-Honkytonk-Manier weiter. „Nothing Left To Lose“ ist dann schon mehr am „Neotraditional“ orientiert mit Grüßen an George Strait und den frühen Rodney Crowell. „Do What The Lonely Do“ ist ein Slow-Mover mit echtem Hitpotenzial, während „Helly Fool“ als Dancefloor-Upbeat die Two-Stepper herausfordert. Der geschmackvolle Titelsong „Long Way From Home“ vermischt das West-Coast-Eagles-Feeling mit Einflüssen des 1990er Jahre Country, dies alles garniert durch Pete Andersons großartige Gitarrenlinien.

Auch auf der Zielgeraden bleibt sich der „neue Ducas“ stilistisch treu und denkt nicht im Entferntesten daran, mit modernen Country-Pop-Klängen kommerziell zu punkten. Ob „Drifter“ mit seiner unverkennbaren Truck-Stop-Romantik, das an die jungen Texas-Troubadoure im Stile eines William Beckmann angelehnte „Where Oh Where“ oder der abschließende, funkige Gitarren-Upbeat auf „These Empty Arms“, dem Team Ducas & Anderson gelingt es mit spielerischer Leichtigkeit, den hohen traditionellen Ansprüchen gerecht zu werden.

Top-Tracks: „Do What The Lonely Do“, „Long Way From Home“, „Where Oh Where“.

Fazit: George Ducas macht auf seinem neuen Album „Long Way From Home“ eine tiefe Verbeugung vor der Tradition. Von Kalifornien ausgehend zaubert der Texaner bei seinem Countrystreifzug durch die 1970er und 1980er Jahre den geneigten Retro-Fans ein Lächeln ins Gesicht.

George Ducas – Long Way From Home: Das 2024er Album

George Ducas – Long Way From Home

Künstler: George Ducas
Album: Long Way From Home
Veröffentlichung: 21. Juni 2024
Label: Loud Ranch (Xstream Music Group)
Formate: Stream & Digital
Tracks: 10
Laufzeit: 31 Min.
Genre: Texas Country
Bewertung: 4 von 5 möglichen Punkten

George Ducas – Long Way From Home: Bei Amazon bestellen

Trackliste: (Long Way From Home)

01. Mr. Guitar Man
02. Cryin’ Time
03. Nothin’ Left To Lose
04. Do What The Lonely Do
05. Hello Fool
06. Long Way From Home
07. Tears Falling Down
08. Drifter
09. These Empty Arms
10. Where Oh Where

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Bernd Wenserski (607 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook