Meldungen

Zach Bryan: The Great American Bar Scene

Sein 5. Studioalbum knüpt musikalisch an seine Vorgänger an - aber ist noch mehr ein Konzeptalbum, mit wundervollen Geschichten und Anekdoten.

ANZEIGE
Album bei AMAZON bestellen

Zach Bryan - The Great American Bar Scene Zach Bryan - The Great American Bar Scene. Bildrechte: Warner Records

Der Singer & Songwriter Zach Bryan war acht Jahre lang in der Navy aktiv und wurde 2021 ehrenvoll entlassen. Danach forcierte er seinen Fokus, um sich seiner Musikkarriere zu widmen. Geboren wurde er in Japan, Okinawa, aufgewachsen in Oologah, Oklahoma. Warum Japan? Seine Eltern waren dort stationiert!

ANZEIGE
Album bei AMAZON bestellen

Nach seinem Dienst begann er seine eigenen Songs in Form von Videoaufnahmen auf YouTube hochzuladen. Mit seiner Performance zur Single „Heading South“ ging er viral. Das Video zeigt ihn laut eigenen Angaben hinter einer Kaserne während seines Dienstes in der Navy. Bis heute hat das Video über 30 Millionen Klicks gesammelt.

Sein erstes Album DeAnn (2019) sowie Elisabeth (2020) und die EP Quiet, Heavy Dreams veröffentlichte er noch im Eigenvertrieb. American Heartbreak (2022) und Zach Bryan (2023) erschienen bei Warner Records. Das brachte den nötigen Karriereschub: Er gewann Grammy, Billboard und ACM Awards. Nomierungen gab es bei den CMA und People’s Choice Awards. Seitdem gibt es für den talentierten Musiker nur noch eine Richtung, nach oben! Bei den diesjährigen Grammy Awards war Zach in insgesamt drei Kategorien nominiert und nahm die prestigeträchtige Trophäe für seine Single „I Remember Everything“ ft. Kacey Musgraves als „Best Country Duo/Group Performance“ mit nach Hause.

Das neue Album

Sein mittlerweile fünftes Studioalbum, The Great American Bar Scene, veröffentlichte Warner Records dieser Tage digital, ein Vinyl-Album soll im Oktober folgen. Am 4. Juli erschien die Single „28“. Im Juni erschien bereits ein musikalischer Vorbote mit „Purple Gas“. Als Feature gastiert Noeline Hofmann, eine aufstrebende Countrymusikerin aus Kanada. Seither zeigt die Single 21 Millionen globale Streams. Bereits einen Monat zuvor, im Wonnemonat Mai, gab es mit „Pink Skies“ die erste Singleauskopplung. Alle drei Singles wurden bereits mehrere hundert Millionen Mal gestreamt – ein fantastischer Erfolg für den Musiker aus Oklahoma.

Bryan singt mit Bruce Springsteen den von Beiden gemeinsam komponierten Song „Sandpaper“ und mit John Moreland huldigt er mit „Memphis; The Blues“ den Blues der Musikmetropole Memphis. Mit dem großartigen Gitarristen John Mayer beschwört er die „Better Days“. Drei unfassbar starke Songs, die ohne Frage als Highlights des Longplayers bezeichnet werden können!

Die drei ersten Singles „Pink Skies“, „Purple Gas“ und „28“ gaben die musikalische Marschrichtung bereits an. Das gilt auch für die restlichen Titel des großartig gelungenem und umgesetzten Albums. Der ehemalige Soldat hat’s wirklich drauf und komponiert und textet Songs, so wie er sagt „wie ein Akkordarbeiter“, die sich aber keinesfalls mal schnell dahingeschrieben anhören, sondern den Zeitgeist, das echte Leben und gleichermaßen Ängste aber auch unbändige Lebensfreude widerspiegeln. Seine Geschichten erzählen von Liebe, Freunden, Bars und ja, vielleicht den besungenen „besseren Tagen“, auf die wir alle sehr gespannt sein dürften – wenn sie dann kommen, nicht wahr?

Fazit: Das 19 Titel umfassende Album beinhaltet 18 Songs und ein (gesprochenes) Gedicht. Man fühlt sich als Hörer musikalisch sofort abgeholt und lauscht dem, meist sehr akustisch aufgenommenen Songs. Deshalb kommt auch keine Sekunde Langeweile auf – ein starkes Album!

Zach Bryan – The Great American Bar Scene: Das 2024er Album

Zach Bryan - The Great American Bar Scene

Künstler: Zach Bryan
Album: The Great American Bar Scene
Veröffentlichung: 4. Juli 2024
Label: Warner Records
Formate: Stream & Download
Formate: Vinyl (Oktober 2024)
Tracks: 19
Laufzeit: 63 Minuten
Genre: Country, Americana

Zach Bryan - The Great American Bar Scene: Bei Amazon bestellen

Trackliste: (The Great American Bar Scene)

01. Lucky Enough
02. Mechanical Bull
03. The Great American Bar Scene
04. 28
05. American Nights
06. Oak Island
07. Purple Gas
08. Boons
09. The Way Back
10. Memphis; The Blues – mit John Moreland
11. Like Ida
12. Bass Boat
13. Better Days – mit John Mayer
14. Towers
15. Sandpaper – mit Bruce Springsteen
16. Northern Thunder
17. Funny Man
18. Pink Skies
19. Bathwater

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Dirk Neuhaus (1461 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.