Meldungen

Shawn Colvin: Uncovered

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Keith Urbvn - Album bestellen
Shawn Colvin (Uncovered)

Sie ist eine der wichtigsten amerikanischen Singer-Songwriterinnen und herausragendsten Live-Performerinnen und wandert dabei gekonnt zwischen den Welten von Folk und Country. Nun hat Shawn Colvin zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein Album ausschließlich mit Coversongs herausgebracht. Uncovered ist soeben bei Universal Music erschienen.
Ihre neue CD – ihr zwölfter Longplayer, ist von dem erfolgreichen Album „Cover Girl“ (1994) inspiriert, das allein in den USA mehr als 350.000 Exemplare verkaufte. Produziert wurde „Uncovered“ von Eagles-Live-Gitarrist Stuart Smith, der bereits für das „Cover Girl“-Album als Toningenieur arbeitete.

Ihre Karriere startete Shawn Colvin als Backgroundsängerin für Suzanne Vega, ehe 1989 ihre Debüt-CD „Steady On“ erschien. In der Folge veröffentlichte sie eine Reihe außergewöhnlicher Tonträger, darunter „A Few Small Repairs“ (1996) mit der Hit- Single „Sunny Came Home“, die zum US Top Ten-Hit avancierte. Die heute 59-jährige gewann 1998 je einen Grammy für den besten Song und die beste Aufnahme des Jahres. Die dritte Grammy Auszeichnung erhielt sie bereits 1991 für das Album „Steady On“, das als „Best Contemporary Folk Album“ geehrt wurde. Ein früher Höhepunkt damals war auch der gemeinsame Auftritt mit Rosanne Cash und Mary Chapin-Carpenter beim Bob Dylan-Tribute 1992, als die drei „You Ain’t Goin‘ Nowhere“ – Dylans Country-Song schlechthin – anstimmten.

Wenn Sie nun nach mehr als zwanzig Jahren ein zweites Coveralbum herausbringt, dann ist natürlich ihre künstlerische und persönliche Situation mittlerweile eine ganz andere. Sie ist nun ganz und gar eine etablierte Singer-Songwriterin. „Die Songs auf ‚Cover Girl‘ waren damals Eckpfeiler meiner damaligen Live-Auftritte“, sagt sie auf Ihrer Website. „Das war bei ‚Uncovered‘ nicht der Fall. Einige Songs konnte ich bereits spielen, andere lernte ich extra für die Aufnahmen“, berichtet die in Austin lebende Mutter einer Tochter.

Unter den zwölf Titeln von „Uncovered“ befinden sich unter anderem Songs von Bruce Springsteen, Paul Simon, Tom Waits, Stevie Wonder, Gerry Rafferty und Graham Nash, um nur einige zu nennen. Shawn Colvin interpretiert diese Songs in ihrem eigenen, sensiblen Stil und verleiht ihnen dadurch eine sehr persönliche Note. Mit dabei als Background-Sänger sind David Crosby und Marc Cohn („Walking In Memphis“).

Der Albumtitel „Uncovered“ hat verschiedene Bedeutungen“, erklärt Colvin. „Es bedeutet ‚Unverhüllt‘ sowohl als ‚Offenlegung‘, als auch im Sinne von ‚Ungeschützt sein‘. Das Album ist sehr spontan entstanden, wir haben weder etwas überdacht noch Overdubs benutzt. Einer meiner Freunde sagte zu mir, ‚Du klingst so ungeschützt auf dieser Platte!‘ Und ich denke das ist der thematische Schlüssel – ungeschützt sein.“

Und so ist es ein wunderschöner Reigen starker Songs geworden, gesungen von einer exzellenten Interpretin. Voller Achtung vor dem Material, aber auch mit genug Selbstbewusstsein, den Songs ihren eigenen Stil aufzudrücken. Sei es „American Tune“ von Paul Simon, „Baker Street“ von Gerry Rafferty“ oder das durch die Country-Queen Tammy Wynette bekannt gewordene ‚Til I Get It Right“. Was auch ein Motto dieses Albums sein könnte. Denn am Ende bleibt auf nur festzustellen: Sie hat es richtig gut hingekriegt!

Fazit: Shawn Colvin ist aus der amerikanischen Musiklandschaft einfach nicht mehr wegzudenken und stellt mit diesem Album einmal mehr ihre Einzigartigkeit unter Beweis. Prädikat: 10,0 auf der nach oben offenen Gänsehautskala!

Shawn Colvin - Uncovered

Titel: Uncovered
Künstlerin: Shawn Colvin
Veröffentlichungstermin: 25. September 2015
Label: Concord Records
Vertrieb: Universal Music
Format: CD, Vinyl & Digital
Laufzeit: 52:20 Min.
Tracks: 12
Genre: Americana, Folk & Country

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Shawn Colvin - Uncovered: Bei Amazon bestellen! Shawn Colvin - Uncovered: Bei JPC bestellen!

Trackliste:

01. Tougher Than The Rest (Bruce Springsteen)
02. American Tune (Paul Simon)
03. Baker Street feat. David Crosby (Gerry Rafferty)
04. Hold On (Kathleen Brenan, Tom Waits)
05. I Used To Be A King (Graham Nash)
06. Private Universe (Neil Finn)
07. Heaven Is Ten Zillion Light Years Away (Stevie Wonder)
08. Gimme A Little Sign feat. Marc Cohn (Jerry Winn-Alfred Smith-Joseph Hooven)
09. Acadian Driftwood (Robbie Robertson)
10. Lodi (John Fogerty)
11. Not A Drop Of Rain (Robert Earl Keen Jr.)
12. ‚Till I Get It Right (Red Lane, Larry Henley, Tammy Wynette)

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Thomas Waldherr (582 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook