Meldungen

Keith Urban: Ripcord

Keith Urbans "Ripcord" lässt Sie lachen, weinen, nachdenken und feiern.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Keywest - Tickets und Info
Keith Urban (Ripcord) Keith Urban, Ripcord - Bildrechte: Capitol Nashville

Keith Urban, seine Qualitäten sind seit Jahren alles Andere als ein Geheimnis. Exzellenter Sänger, großartiger Gitarrist, eine durch und durch sympathische Erscheinung, erfolgreicher, längst etablierter Künstler in der Country Music, großartiger Songwriter und Produzent … die Liste ist lang, auch ohne seine Awards.

Ripcord heißt sein brandneues Album, von dem vor Veröffentlichung drei Singles ausgekoppelt wurden. Nun ist das Album ‚raus und bietet zehn weitere Titel. Rhythmisch sehr modern beginnt es mit „Gone Tomorrow (Here Today)“, trotz des eröffnenden Banjosriffs. Ich stutze etwas, aber ich muss ehrlicherweise zugeben, dass mich Keith Urban dann doch schnell erwischt, weil er Keith Urban ist. Seine anerkannte Kreativität hat ihn zu dem gemacht, was er heute ist: einer der größten Stars der aktuellen Country Music.

Gleich danach folgt die erste Single „John Cougar, John Deere, John 3:16“. Nun, hier haben wir einen Songtext, der so Country ist, wie es nur geht, großartig musikalisch umgesetzt. „Wasted Time“ ist die aktuelle Single, catchy und rhythmisch, ein wunderbarer Sommersong. Sicher, ich könnte immer auf die elektronischen Spielereien verzichten. Aber mehr noch als unnütze elektronische Spielereien im Studio stört mich die Verbohrtheit derer, die mit dem „Das ist aber kein Country!“ Gejammer das ewig Gestrige beschwören und die Hinwendung junger Menschen zu dieser wunderbaren Musik verhindern (wollen?). Ich teile als Vater zweier Teenager diese Meinung ausdrücklich nicht!

Nach der wunderschönen Ballade „Habit Of You“ folgt der Song, der sicher auch zu Diskussionen führen wird. „Sun Don’t Let Me Down“, eine Kollaboration mit Rapper Pitbull und dem Gitarristen Nile Rodgers, ist ein weiterer Song, der auch junge Menschen begeistern wird. Von mir gibt es auch dafür ganz klar den Daumen nach oben! „Gettin‘ In The Way“ möchte ich als typische Keith Urban Ballade bezeichnen.

„Blue Ain’t Your Color“ ist ein typischer Country-Song, eine dieser Geschichten, die nur diese Musik erzählt. „Blau sieht am Himmel toll aus und am flackernden Neonlicht auf der Wand, aber es passt nicht zu Deinen Augen … Du brauchst diesen Typen nicht … Ich würde Dich hell malen … blau (als Symbol für Traurigkeit) ist nicht Deine Farbe“. Ganz großes Kino im Dreivierteltakt! „The Fighter“ ist ein Duett mit Carrie Underwood, das sicher auch für beide ein Erfolg werden wird, wenn es denn als Single ausgekoppelt wird, was wohl zu erwarten ist. Warum auch immer, mein Fall ist es nicht.

„Break On Me“, die zweite Single, ist eine wunderbare Ballade, getragen von crispen Akustikgitarren und dem unglaublich gefühlvollen Gesang des Protagonisten. Typisch Keith Urban, ein weiteres Mal. „Boy Gets A Truck“ greift das oft kritisierte Thema „Pick-Up Truck, Mädels, Midnight Party“ auf. Und was soll ich sagen, mich begeistert dieser Song! Für mich einer der besten Songs dieses Albums, ohne wenn und aber. Zungeschnalzend sitzt der rezensierende Gitarrist da und grinst sich durch das Intro von „Your Body“. Vielleicht nicht spektakulär, aber doch packend, sauber und auf den Punkt. Und der Song insgesamt weiß mich auch zu begeistern.

„That Could Still Be Us“ ist ein weiterer typischer Country Song, eine herzzerreissende Geschichte über eine zerbrochene Liebe, unausgesprochene Worte und nicht endende Gefühle, und wieder großartig umgesetzt. „Worry ‚Bout Nothin'“ setzt als weiterer typischer Keith Urban-Song den Schlußpunkt unter ein tolles Album, das von mir 4,5 von 5 Punkten bekommt. Was ein großartiges Gitarrensolo im Fadeout doch bewirken kann! Einfacher kann man 0,5 Punkte nicht bekommen.

Fazit: Machen wir uns nichts vor, liebe Leser, Musik ist und bleibt Geschmackssache. Sie müssen dieses Album nicht lieben. Sie brauchen noch nicht einmal Keith Urban zu mögen. Ich wage jedoch die Prognose, dass Country Music sich grundsätzlich vorwärts bewegt, machmal mehr, manchmal weniger, manchmal vielleicht auch gar nicht, aber im Ganzen eben doch deutlich vorwärts. Geben Sie, wenn es Ihnen vielleicht auch schwer fällt, der aktuellen Country Music Zeit und Aufmerksamkeit, denn das verdient sie. Hier haben Sie einen der größten Country-Stars unserer Zeit, der Sie auf seiner aktuellen musikalischen Reise lachen, weinen, nachdenken und feiern lässt!

Keith Urban – Ripcord: Das Album

Keith Urban - Ripcord

Titel: Ripcord
Künstler: Keith Urban
Veröffentlichungstermin: 6. Mai 2016
Label: Capitol Nashville
Laufzeit: 45:42 Min.
Format: CD & Digital
Tracks: 13
Genre: New Country, Rock, Pop
Bewertung: 4,5 von 5 möglichen Punkten!

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Keith Urban - Ripcord: Bei Amazon bestellen! Keith Urban - Ripcord: Bei JPC bestellen!

Trackliste:

01. Gone Tomorrow (Here Today)
02. John Cougar, John Deere, John 3:16
03. Wasted Time
04. Habit Of You
05. Sun Don’t Let Me Down
06. Gettin‘ In The Way
07. Blue Ain’t Your Color
08. The Fighter – mit Carrie Underwood
09. Break on Me
10. Boy Gets A Truck
11. Your Body
12. That Could Still Be Us
13. Worry ‚Bout Nothin‘

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Bernd Wolf (138 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Johnny Cash, Singer & Songwriter. Rezensionen und Biografien.