Meldungen

J.S. Ondara: Folk n‘ Roll Vol. 1 – Tales Of Isolation

Der in Kenia geborene Singer & Songwriter legt mit seinem neuen Album eine Zustandsbeschreibung Amerikas in der Corona-Krise vor und glänzt durch Poesie und Empathie.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Keith Urbvn - Album bestellen
J.S. Ondara: Folk n' Roll Vol. 1 - Tales Of Isolation J.S. Ondara: Folk n' Roll Vol. 1 - Tales Of Isolation. Bildrechte: Verve, Universal Music

Es war die Geschichte eines amerikanischen Traums. Der von Amerika und Bob Dylan faszinierte junge Kenianer J.S. Ondara gelingt vor rund sieben Jahren die Einwanderung in die USA und er macht dort als Singer & Songwriter auf sich aufmerksam. Auch hierzulande begeisterte er Kritiker und Publikum gleichermaßen und so schrieb auch Country.de im letzten Jahr: „Ein vielversprechendes Debütalbum eines großen Talents. Man darf gespannt sein, inwieweit Ondara sich behaupten kann. Wer erinnert sich noch an „The Tallest Man Of Earth“ oder Vikesh Kapoor, die vor einigen Jahren als Zukunft des Singer-Songwriter-Genres gehypt wurden und nun schon wieder in der Versenkung verschwunden sind. Man wünscht dem jungen Künstler, dass es ihm anders gehen möge.“

Die USA in der Corona-Krise

Nun hat er nachgelegt und seine Ausnahmestellung bestätigt. War „Tales Of America“ noch die schonungslose Beschreibung eines Amerikas, das Widersprüche und Ungerechtigkeiten offenbart, so dass man vom Ende des amerikanischen Traums sprechen kann, so schildert das neue Album Folk n‘ Roll Vol. 1 – Tales Of Isolation ein Amerika in den Zeiten von Corona, das nun endgültig zum Alptraum-Land mutiert ist. Und dabei konnten die aktuellen Entwicklungen in Ondaras Heimatstadt Minneapolis rund um die Tötung George Floyds und der darauf folgenden Proteste noch gar keinen Eingang in die Songs nehmen. Er hatte das Album bereits vorher innerhalb weniger Tage vollständig Solo und akustisch nur mit Gitarre und Mundharmonika – wie sein Hero Bob Dylan in frühen Zeiten, eingespielt.

Einsamkeit und Arbeitslosigkeit

Und dennoch, der strukturelle Rassismus in den USA ist eine Konstante und Ondara weiß um die ungleiche Verteilung der Corona-Risiken zwischen Schwarz und Weiß. So ist sein Album eine Zustandsbeschreibung geworden. Er beschreibt seinen eigenen Zustand während der Isolation in Folge der Pandemie und er geht auf die gesellschaftlichen Folgen ein. Er beobachtet dies voller Empathie für die Menschen am unteren Ende der Gesellschaft. Im Auftaktsong „Pulled Out Of The Market“ geht es um Restaurantbedienungen, Servicekräfte und Arbeiter, die aufgrund der Pandemie arbeitslos werden. Unmittelbar beschreibt er die Folgen für die Menschen, die das größte Arbeitslosenheer seit der „Great Depression“ in den 1930er Jahren bilden. Und in „Mr. Landlord“ singt er über die Notwendigkeit in diesen Zeiten ein Dach über dem Kopf zu behalten. Und das alles nicht ohne scharfen Witz wie er in „Pyramid Justice“ beweist. Dass er von den Großmeistern der Folk-Ballade viel gelernt hat und das Gelernte so anwenden kann, dass es berührt, zeigt sein Abschlusssong „Ballad Of Nana Doline“, die das Leben einer älteren Frau schildert, die durch Corona stirbt.

Er findet in der Corona-Krise vielfältige Geschichten. „Lockdown Date Night Tuesday“ ist die Geschichte von einem Pärchen, dass ein Abendessen in der eigenen Küche zu einem romantischen Date werden lässt. Doch auch die dunklen Gedanken, die Depressionen und Ängste in der Corona-Einsamkeit verarbeitet er auf diesem Album in mehreren Songs wie „Isolation Blues“ oder „Isolation Depression Blues“. Und in „Six Feet Away“ geht es um die Schwierigkeit, Gefühle und Emotionen mit Abstand zu leben und zu teilen. Seine Texte folgen einer klaren, poetischen, berührenden Sprache.

Packender Vortrag, eindringliche Poesie

Ondara kleidet seine Songs dazu in eingängige Melodien, sein Vortrag ist packend und eindringlich, die höheren Stimmlagen, wenn er sie denn mal erklimmt, gewinnen mehr an Wirkung, denn es fehlt ihnen das affektierte, das man beim letzten Album manchmal hören konnte.

Fazit: Es ist eine beindruckend starkes Album geworden und bestes gesellschaftlich relevantes Americana. J.S. Ondara bestätigt damit seine Ausnahmestellung. Vielversprechend!

Folk n‘ Roll Vol. 1 – Tales Of Isolation: Das Album

Folk n' Roll Vol. 1 - Tales Of Isolation

Titel: Folk n‘ Roll Vol. 1 – Tales Of Isolation
Künstler: J.S. Ondara
Veröffentlichungstermin: 29. Mai 2020 (Download)
Veröffentlichungstermin: 28. August 2020 (CD & Vinyl)
Label: Verve
Vertrieb: Universal Music
Formate: CD, Vinyl & Digital
Laufzeit: 59:59 Min.
Tracks: 11
Genre: Americana, Folk

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Folk n' Roll Vol. 1 - Tales Of Isolation: Bei Amazon bestellen! Folk n' Roll Vol. 1 - Tales Of Isolation: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (Folk n‘ Roll Vol. 1 – Tales Of Isolation)

01. Pulled Out Of The Market
02. Mr. Landlord
03. Lockdown On Date Night Tuesday
04. From Six Feet Away
05. Isolation Anonymous
06. Shower Song
07. Pyramid Justice
08. Isolation Boredom Syndrome (IBS)
09. Isolation Depression Syndrome (IDS)
10. Isolation Blues (Blame It on the Pathogen)
11. Ballad Of Nana Doline

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!
Über Thomas Waldherr (582 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook