Meldungen

Will Hoge: Never Give In

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken

Außer einer Grammynominierung für den Song „Even If It Breaks Your Heart“, mit dem die Eli Young Band 2012 ihren zweiten Nr. 1-Hit feiern konnte, hat die Karriere von Will Hoge weitgehend unter dem Radar der musikalischen Öffentlichkeit stattgefunden. Dank eines 63-sekündigen Werbespots für den neuen Chevrolet Silverado Pickup ist dies schlagartig anders geworden.

Die Single „Strong“ hat dem Mann aus Franklin in Tennessee, der sich der lokalen Countryszene nie wirklich zugehörig fühlte, ein breiteres Publikum erschlossen. Selbstredend, dass die pathetische Countryballade nach der Nr. 1-Platzierung in den Texas Regional Radio Charts als Bonustrack auf dem neuen Album „Never Give In“ zu finden ist.

Dieses zeigt Will Hoge als vielseitig beeinflussten Singer & Songwriter, der seine Wurzeln im Southern-, Countryrock nicht verleugnen kann. Der fulminante Opener „A Dfferent Man“ lässt ein wenig Bob Seger durchscheinen, gefolgt von dem straighten Countryrocker „Goodbye Ain’t Always Gone“, bevor mit dem starken Titelsong Never Give In überregionale Radiotauglichkeit unter Beweis gestellt wird. In der popangelehnten Ballade „This Time Around“ schimmert sogar ein wenig Michael Bolton durch, während das prägnante „Home Is Where The Heart Breaks“ Anleihen von John Mellencamp in sich trägt.

In dem neben „Strong“ vielleicht stärksten Track, „Pale September“, scheint hingegen der gute, alte Tom Petty Pate gestanden zu haben. Die bereits erwähnten Countryroots treten auf „Still Got You On My Mind“, „Damn Spotlight“ oder dem rockigeren „Bad Ol’Days“ am deutlichsten hervor. Für die Freunde der Schicksalsvertonung sei das äußerst charismatische „Daddy Was A Gambling Man“ zu empfehlen.

Diese insgesamt nahezu perfekte und äußerst variable, 11-teilige Darbietung trägt einen kleinen Wermutstropfen. Das im Texas Radio erfolgreiche Wade Bowen-Duett „Another Song Nobody Will Hear“ ist auf „Never Give In“ leider nicht enthalten.

Fazit: Will Hoge hat wenig von einem Star, könnte jedoch durch „Never Give In“ und die kommerzielle Präsenz von „Strong“ (unfreiwillig?) genau in diese Schiene geraten. Das Album bezeugt Hoges hohe Qualität als Songwriter und garantiert der nun wachsenden Fangemeinde abwechslungsreichen Hörgenuss. Trotz der geschmeidigen Arrangements ist sich der Selfmademan (unter mittlerweile eigenem Label) insgesamt treu geblieben. Es gibt keinen Schwachpunkt, einzelne Songs wirken länger nach. Daher: alles richtig gemacht!

Never Give In – Will Hoge: Bestellen, Format, VÖ. und Label

Will Hoge: Never Give In

Künstler: Will Hoge
Albumtitel: Never Give In
Format: CD & Digital
Veröffentlicht: 2013
Label: Cumberland Records

Bestellen / Download:

Will Hoge - Never Give In: Hier bestellen! Will Hoge - Never Give In: Hier bestellen!

Trackliste:

01. A Different Man
02. Goodbye Ain’t Always Gone
03. Never Give In
04. This Time Around
05. Still Got You On My Mind
06. Home Is Where The Heart Breaks
07. Daddy Was A Gambling Man
08. Pale September
09. Bad Old Days
10. Damn Spotlight (Julia’s Song)
11. Strong

Truck Stop 2018

Kommentar hinterlassen