Meldungen

60 Jahre Rolling Stones: Countrymusiker gratulieren musikalisch

Stoned Cold Country: A Rolling Stones Tribute - erscheint Anfang 2023.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Neil Young: Bestellen - hier klicken
Stoned Cold Country: A Rolling Stones Tribute Stoned Cold Country: A Rolling Stones Tribute. Bildrechte: Broken Bow Records

Seit dem 4. November ist auf YouTube eine ganz besondere Version des Rolling Stones Hits „It’s Only Rock’n’Roll (Bit I Like It) zu sehen. Die Brothers Osborne haben sich mit dem schwarzen Ehepaar The War & The Treaty zusammengetan und das Resultat ist beeindruckend. Das Lied soll Appetit machen für das Album Stoned Cold Country: A Rolling Stones Tribute, bei dem 14 Songs der größten Rockgruppe aller Zeiten von Countrysängerinnen und Sängern interpretiert werden.

Produziert wurde das Projekt von Robert Deaton, der meint, dass es der Dank der Countrymusik sein soll für 60 Jahre der Inspiration und für Musik, die zu unserem Leben gehöre. „Als ich dieses Album aufnahm, wurde mir klar, dass wir hier das beste vorweisen, was wir als Musikgenre anbieten können“, so Deaton, „dass unsere Countrymusik unübertroffen ist, wenn es um Integrität und Kreativität unserer Künstler geht.“

So freuen wir uns denn auf Eric Churchs Version von „Gimmie Shelter“ und sind gespannt, wie Ashley McBryde den wohl größten aller Stones Hits „(I Can’t Get No) Satisfaction“ interpretiert. Auch Lainey Wilson mit „You Can’t Always Get What You Want” und Maren Morris mit „Dead Flowers” dürften sehr interessant sein. Die Liste der Künstler reicht von Steve Earle, der Zac Brown Band bis Elle King und Koe Wetzel.

Allerdings sei angemerkt, dass dies nicht das erste Projekt „Country singt Rolling Stones“ ist. Vor genau 25 Jahren erschien „Stone Country“ mit elf Songs und mit dabei waren unter anderem George Jones, der „Time Is On My Side“ sang und Deana Carter mit einer wunderbare Version von „Ruby Tuesday“. Sehr spannend wird der Vergleich von Songs sein, die damals und heute gesungen werden: „Honky Tonk Women“ damals Travis Tritt, jetzt Brooks & Dunn, „Paint It Black“ Tracy Lawrence vs. Zac Brown Band oder „Angie“ einst Sammy Kershaw, heute Steve Earle sowie „Wild Horses“, damals Blackhawk, neu von Little Big Town. Anfang 2023 wird das Album erhältlich sein.

Trackliste: (Stoned Cold Country: A Rolling Stones Tribute)

01. (I Can’t Get No) Satisfaction (Ashley McBryde)
02. Honky Tonk Women (Brooks & Dunn)
03. Dead Flowers (Maren Morris)
04. It’s Only Rock’n’Roll (But I Like It) (Brothers Osborne und The War & Treaty)
05. Miss You (Jimmie Allen)
06. Tumbling Dice (Elle King)
07. Can’t You Hear Me Knocking (Marcus King)
08. Wild Horses (Little Big Town)
09. Paint It Black (Zac Brown Band)
10. You Can’t Always Get What You Want (Lainey Wilson)
11. Sympathy for the Devil (Elvie Shane)
12. Angie (Steve Earle)
13. Gimme Shelter (Eric Church)
14. Shine A Light (Koe Wetzel)

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken
Über Franz-Karl Opitz (986 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook