Meldungen

Lorrie Morgan: Dead Girl Walking

Morgan hat ein wunderbares Album am Start, das keine Langeweile aufkommen lässt.

ANZEIGE
Weitere Informationen zum Film, hier klicken

Lorrie Morgan – Dead Girl Walking Lorrie Morgan – Dead Girl Walking. Bildrechte: Cleopatra Records

Hat sich Lorrie Morgan eine CD zum 65. Geburtstag am 27. Juni geschenkt? So sieht es aus, denn „Dead Girl Walking“ erscheint nur wenige Tage später. Immerhin hat sie sich seit 2017, als sie ein Duettalbum mit Pam Tillis aufnahm, nicht mehr ins Studio begeben. Lorrie nahm für sich in Anspruch, dass sie – wenn überhaupt, nur ein besonderes Album machen wolle. Dazu bat sie ihren langjährigen Produzenten Richard Landis, der 1994 ihr „War Paint“ betreut hatte, um Hilfe. Sehr traurig ist Lorrie, dass Landis kurz vor der Fertigstellung des Albums starb. Umso mehr möchte sie, dass sein kreativer Ansatz auch in „Dead Girl Walkin“ zu spüren ist.

ANZEIGE
ANZEIGE - Johnny Cash: Hier klicken

Zehn Titel hat Lorrie aufgenommen, einige neu, einige älter, aber alle sind interessant. Das gilt für den Titelsong „Dead Girl Walking“, eine typische Herz-Schmerzballade, die Lorrie (wohl auch auf Grund ihrer Biografie) immer besonders gut beherrschte. Geschrieben hat den Song Kelly Lang, erfolgreiche Songschreiberin und mit ihrem Gatten T.G. Sheppard hat sie das Lied 2008 selbst gesungen. Lang schrieb auch „I Think It’s Jesus“, ein eindringlicher Versuch, Jesus für kreative Momente und Antworten verantwortlich zu machen. Mit Lorrie zusammen schrieb sie „Mirror Mirror“, eine eher verhaltene Ballade.

Mit „Hands On You“, von Ashley Monroe und Jon Randall (einer ihrer fünf Exmänner) schlägt sie einen fröhlichen Ton an, es geht um den Wunsch, handgreiflich im guten Sinne zu werden. Eingängig das nette Lied „Days Like These“, in dem sie eine schönen Tag beschreibt. Richtig witzig ist „Me And Tequila“, in dem sie besingt, wie der Schnaps ihr zusetzt, der sie so verändern kann, dass sie manchmal vor sich selbst Angst hat.

Doch die ruhigeren Töne überwiegenn, so in „I Think You’re The Greatest“, bei dem ihr Sohn Marty mitgeschrieben hat. Larry Gatlin hat die Ballade „I Almost Called You Baby By Mistake“ verfasst, wobei die Saxofonklänge nach Pop klingen. Zwei Songs finde ich außergewöhnlich: Vom großen Songschreiber Mickey Newbury hat sie „What Will I Do“ gecovert. Und mit dem letzten Song des Albums geht sie zurück in ins Jahr 1957. Da stand ein R&B Sänger, der legendäre Sam Cooke mit seinem „You Send Me“ auf Platz 1 der Charts. Sie interpretiert dieses Evergreen mit der Eleganz und Routine, die man von ihr erwarten darf.

Fazit: Lorrie Morgan hat statt Ruhestand richtig gearbeitet und das Resultat ist sehr hörenswert. Produktion und Songauswahl sind außergewöhnlich gut und fast ist man geneigt zu kritisieren, dass es ein paar Songs mehr hätten sein dürfen. Aber trotzdem nochmal Glückwunsch zum Geburtstag und zum gelungenen Album, liebe Lorrie!

Lorrie Morgan – Dead Girl Walking: Das 2024er Album

Lorrie Morgan – Dead Girl Walking

Künstlerin: Lorrie Morgan
Album: Dead Girl Walking
Veröffentlichung: 28. Juni 2024
Label: Cleopatra Records
Formate: CD, Vinyl, Stream & Download
Tracks: 10
Laufzeit: 40. Minuten
Genre: Country

Lorrie Morgan – Dead Girl Walking: Bei Amazon bestellen

Trackliste & Songschreiber: (Dead Girl Walking)

01. Hands On You (Ashley Monroe, Jon Randall)
02. Dead Girl Walking (Kelly Lang)
03. Me And Tequila (Ashlee Hewitt, Matthew Morgan)
04. I Think It’s Jesus (Kelly Lang)
05. Mirror, Mirror (Kelly Lang, Lorrie Morgan, Mark Oliverius)
06. Days Like These (Kris Bradley, Marty Morgan)
07. What Will I Do? (Mickey Newbury)
08. I Think You’re The Greatest (Marty Morgan, Johnny Garcia, Katrina Burgoyne)
09. I Almost Called Him Baby By Mistake (Larry Gatlin)
10. You Send Me (Sam Cooke)

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1140 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook