Meldungen

Raybaw Records, das Label von Big & Rich, wird geschlossen

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Wie das Billboard Magazin berichtet, wird das gemeinsame Plattenlabel von John Rich, Kenny Alphin, Jon Nicholson, Cory Gierman und Warner Bros. Nashville – Raybaw Records – geschlossen. Als Grund werden die schlechten Umsätze von „Country-Rapper“ Cowboy Troy und John Anderson genannt. Die letzten Alben der genannten Künstler verkauften sich weit unter den Erwartungen. Weniger als 25.000 Einheiten konnten über den Handel vertrieben werden – zu wenig. Cowboy Troy wird wohl bei Warner Bros. in Nashville eine neue Bleibe finden, doch für Country-Legende John Anderson sieht’s schon düsterer aus, er wird sich wohl nach einem neuen Plattendeal umschauen müssen. Big & Rich brauchen sich ebenfalls keine Gedanken machen, die sind bereits seit 2004 bei Warner Bros. unter Vertrag.

ANZEIGE
Hier klicken und Tickets bestellen
ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).