Meldungen

Valerie Smith: Blame It On The Bluegrass

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Neil Young & Crazy Horse: Bestellmöglichkeit - hier klicken

Dieses neueste Album von Valerie Smith ist in jeder Hinsicht etwas ganz Neues: Es offeriert nur sechs Songs, es wurde aufgenommen im Internationalen Bluegrass Music Museum in Owensboro (Kentucky) und es wird auch von diesem Museum präsentiert. Warum es nur zu sechs Songs gereicht hat, ist nicht bekannt, vielleicht hat das Museum um 18:00 Uhr geschlossen und da waren eben erst sechs Titel im Kasten. Dafür kostet das Six-Pack-Album in den USA nur 10,- Dollar.

Dennoch, dieses Album hat es in sich. Der Titelsong beschreibt, wie man schon in frühen Lebensjahren der Bluegrass Music „zum Opfer“ fallen kann. Ganz grossartig die beiden Gospel-Nummern „A Good Day, Lord“ und herrlich swingend „No Vacancy“, dazu Valeries Stimme voller Emotionen und vor allem voller Soul. Nie zuvor klang ihre Stimme so fantastisch. Jeder dieser sechs Songs ist eine Kostbarkeit.

Mit dabei im Museum waren ausser Valerie Smith: Becky Buller (Fiddle, Gitarre und Gesang), Ernie Evans (Gitarre, Mandoline, Banjo, Gesang), Rebekah Long (Bass, Gesang), Ben Speer und Ehemann Kraig Smith unterstützen mit ihrem Gesang bei der Gospelnummer „No Vacancy“.

Fazit: Dieses Album, so klein es auch ist, muss man haben.

   

Blame It On The Bluegrass
CD: „Blame It On The Bluegrass“
Erscheinungsdatum: 2010
Label: Bell Buckle Records
Hier bestellen!

Trackliste:

01. Blame It On The Bluegrass
02. Where The Sun Never Shines
03. Slow Healing Heart
04. Four Leaf Clover
05. A Good Day, Lord/
06. No Vacancy

Anzeige - Yellowstone: Hier anschauen!
Über Walter Fuchs (33 Artikel)
Walter Fuchs, der Experte für das Genre Bluegrass und Initiator des Bluegrass Festival in Bühl.
Kontakt: Webseite