Meldungen

Green, Green, Grass Of Home: Curley Putman

Country.de - Online Magazin bei Facebook

15 Jahre Country Festival in der Rhön - Hier klicken!

Über das Entstehen des Liedes gibt es hier nicht viel zu erzählen. Interessanter dürfte es sein, dass es sich hier um einen Prison Song handelt. Obwohl der Song auch in Deutschland ein Riesenhit in der Version mit Tom Jones gewesen ist, blieb den meisten Leuten der Inhalt des Liedes weitgehend verborgen, einfach weil man nicht richtig hinhörte. Oft wurde er sogar als eine amerikanische Heimatschnulze abgetan. Selten tat man einem Song damit solches Unrecht.

Prison Songs hat es in der Country Music immer gegeben. Hier wird allerdings an keiner Stelle direkt davon gesungen. Zunächst hat man den Eindruck, ein lange in der Fremde gewesener Mann kehre nach Hause zurück. Als er aus dem Zug aussteigt sieht alles noch wie früher aus.

Seine Eltern und seine Frau Mary kommen zur Begrüßung. Er fühlt sich einfach glücklich, wieder daheim zu sein. Sowohl die alte Eiche als auch das alte Haus stehen noch genau dort. Nur die Farbe ist etwas abgebröckelt. Ein Hinweis darauf, dass er länger fort gewesen sein muss. In der letzten Strophe dann wird offenkundig, dass es sich bis dahin nur um einen Traum gehandelt hat. Jetzt, wieder mit offenen Augen, umgeben ihn vier kahle graue Wände – die einer Gefängniszelle. Der Wächter und der Priester, die ihn im Morgengrauen begleiten, weisen darauf hin, dass hier jemand seinen letzten Gang, den zur Hinrichtung geht. Und dann wird er für immer daheim sein.

Herausgegriffen wird die Situation eines zum Tode Verurteilten, kurz vor der Vollstreckung des Urteils. Kein Wort, kein Hinweis darauf, was er verbrochen hatte. Möglicherweise liegt darin der Schlüssel zum überragenden Erfolg des von Curley Putman 1965 geschriebenen Klassikers. Der hatte damals einen solchen Erfolg mit der damit verbundenen kräftigen Finanzspritze bitter nötig. Bis heute hat sich der Song in all seinen Versionen über 20 Millionen mal verkauft.

Zuerst aufgenommen hat den Song übrigens Johnny Darrell, er erreichte damit nicht einmal die Charts. Im Country-Bereich ist Green Green Grass Of Home mit Porter Wagoner am engsten verbunden, die kommerziell erfolgreichste Version hat jedoch der walisische Tiger Tom Jones gesungen.

Americana im Pädagog: Weitere Informationen