Meldungen

Die Kontroverse geht weiter: Maddie & Tae und Brian Kelley von Florida Georgia Line

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Lainey Wilson: Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit - hier klicken!

In einem Interview mit dem amerikanischen Countryradio „Country 92.5 FM“ wurden Maddie & Tae zu einem unfreundlichen Kommentar von Brian Kelley befragt. Interviewer: „Seid ihr Feministinnen?“ Maddie: Nein, überhaupt nicht. Alles, was wir wollen, ist den Mädchen, über die in den Songs gesungen wird, eine Stimme zu geben. Von denen hört man doch sonst gar nichts.

Interviewer: Brian Kelley vom Erfolgsduo Florida Georgia Line war sehr kurz angebunden und klang ziemlich ungehalten, als er zu eurem Song „A Girl In A Country Song“ befragt wurde: „Ich kenne den Song gar nicht. Alles, was ich dazu sage, ist, dass ich kein einziges Mädchen kenne, das nicht das Mädchen in einem Countrysong sein will. Das ist alles, was ich dazu sage. Das wärs.“ Brian ist ja auch beim selben Label wie ihr, bei Big Machine. Was sagt ihr dazu?

Maddie & Tae: „Wir lieben die Musik der beiden. Aber das Problem ist doch, dass Brian ein Kerl ist. Und Jungs wissen halt nicht, wie sich Mädchen fühlen. Wir wollten auch niemand völlig verärgern, aber jedenfalls wollten wir klarstellen, dass wir nicht die Mädchen sind, die in diesen Lieder vorkommen. Deshalb haben wir den Song geschrieben.“

Interviewer: Ihr kennt doch die Jungens, oder? Maddie & Tae: „Ja, und wie gesagt, wir mögen auch deren Musik. Aber wenn Tyler (Farr) so richtig mit „Yeah Babe“ abgeht, fanden wir das so komisch, dass wir das halt in unseren Song reingenommen haben.“

Anzeige - Lainey Wilson: Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit - hier klicken!
Über Franz-Karl Opitz (778 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook