Meldungen

Josh Ward: Holding Me Together

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Trucker & Country Festival 2019: Hier weitere Infos
Josh Ward

„Er singt, wie Mike Tyson schlägt. Einfach hart“, so die Meinung von Songwriterkollege Mike Ethan Messick über Josh Ward, den man ohne Übertreibung zu den Charakterstimmen der Texas-Country-Szene zählen darf. Der Erfolg des in Houston geborenen Sängers hat sich im Laufe der Jahre langsam aufgebaut und ist mit nunmehr vier Texas-Radio-Nr.1-Hits in Serie auf dem vorläufigen Gipfel angekommen. Mit dem dynamischen Road-Rocker „Highway“ war ihm vor wenigen Wochen zuletzt der Sprung an die Chartspitze gelungen.

Zu seinen musikalischen Anfängen sagt Josh Ward heute: „Ich habe in einer Swing-Band angefangen. Sie waren ältere Herren, fast wie Väter, und brachten mich mit Songs von George Jones und Merle Haggard in Berührung. Als sie der Meinung waren, ich sei gut genug und könne meinen eigenen Weg gehen, kickten sie mich aus dem Nest. Wir reden immer noch regelmäßig miteinander und sind bis heute gute Freunde geblieben.“

So sind es wohl nicht zuletzt diese frühen vielseitigen Einflüsse vom Gospelchor bis hin zu den ersten Rodeokonzerten, die den reifen Stimmcharakter des 35-jährigen Outdoorfreaks ausgeprägt haben. Nach dem Szenedurchbruch mit dem Longplayer „Promises“, auf dem mit „Sent Me You“ eine der berührendsten Balladen der jüngeren Texas- Country-Geschichte enthalten ist, sollte mit der Veröffentlichung des nun vierten Albums Holding Me Together der nächste Schritt auf der Entwicklungsleiter folgen.

Unten den Händen von Grammy-Preisträger Greg Hunt präsentiert Josh Ward eine bunte Mixtur aus honkytonkfähigen Footstompern und charaktervollen Balladen, die allesamt eine gewisse Radiotauglichkeit mitbringen. Das Countryelement ist stets im Vordergrund, wird jedoch niemals so überdreht und dominant eingesetzt, dass es Hörer anderer Genres verschrecken könnte. Zu den im Midtempobereich angesiedelten, „radio-ready“ Countryrock-Songs zählt bereits der Opener „Last Night’s Make Up“, dessen geschmeidiger Charakter durch Wards Stimmeinsatz aufzublühen beginnt. Das gefühlvolle, mit sanftem Pedal-Steel-Einsatz angetriebene „Broken Heart“ macht diesen Job noch ein wenig überzeugender und besitzt ebenso wie das gefällige „Change Your Mind“ sehr gute Überlebenschancen als potenzieller Radiohit.

Die herausragenden Momente auf „Holding Me Together“ findet Josh Ward in den Extremen. Da sind einerseits die riffigen Upbeats wie der rowdy-rockende Singlehit „Highway“ oder das kraftvolle Earl-Thomas-Conley-Cover „Somewhere In The Middle (Between Right And Wrong)“, mit denen der bärtige Südtexaner auch Tanzmuffeln Beine macht. Zum anderen erweist sich Ward immer wieder als Meister der gepflegten Countryballade. Die intensiv-performten Break-Up-Songs wie die aktuelle Radiosingle „Whiskey & Whitley“ oder das hinreißend-melancholische „Between A Memory And Me“ zeugen von der Ausdruckskraft seines Interpreten. Der Top-Track kommt dann als krönender Abschluss. „Together“ darf man zu den ergreifendsten Love-Songs dieses Countryjahres zählen und belegt, warum an Josh Ward zumindest in Texas musikalisch zur Zeit kein Weg vorbei geht.

Fazit: Auf seinem dritten Album „Holding Me Together“ findet Texas-Country-Troubadour Josh Ward eine gelungene Mischung aus zeitgemäßer Melodik und traditioneller Interpretation. Auch wenn das Songmaterial nicht durchweg First-Class ist, hinterlässt die Veredelung durch Wards Charakterstimme spürbare Gänsehauteffekte. Für Fans des Texas Country ist der stämmige Naturbursche ohnehin ein Muss. Wer in diese Welt tiefer eintauchen möchte, dem steht eine interessante Entdeckung für die heimische Musiksammlung bevor.

Josh Ward - Holding Me Together

Titel: Holding Me Together
Künstler: Josh Ward
Veröffentlichungstermin: 30. Oktober 2015
Label: Buckshot Records
Format: CD & Digital
Laufzeit: 34:53 Min.
Tracks: 10
Genre: Country
Bewertung: 4 von 5 möglichen Punkten!

Zum Bestellen bitte auf die Buttons klicken! Josh Ward - Holding Me Together: Bei Amazon bestellen! Josh Ward - Holding Me Together: Bei JPC bestellen!

Trackliste:

01. Last Night’s Makeup
02. Broken Heart
03. Highway
04. Whiskey & Whitley
05. Somewhere in the Middle (Between Right & Wrong)
06. What I’m Doin‘
07. Between An Old Memory & Me
08. Change My Mind
09. You Don’t Have To Be Lonely
10. Together

Truck Stop 2019
Über Bernd Wenserski (576 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook