Meldungen

Country Music Hot News vom 26. April 2017

Es gibt Neues über Leroy Van Dyke, Dierks Bentley, Lady Gaga, Eli Young Band, Kacey Musgraves, Zac Brown Band, Jeff Cook und Loretta Lynn zu berichten.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Sound of Nashville: Weitere Informationen und Bestellung hier klicken
Country Music Hot News Country Music Hot News - Bildrechte: Country.de

Er war der beste Auktionator aller Zeiten: Leroy Van Dyke, dessen „Auctioneer“ 1957 sein erster Hit wurde, bevor dann „Walk On By“ vier Jahre später 10 Wochen an der Spitze der Country-Charts stand. Das Lied wurde vor kurzem vom Billboard als der zweitgrößte Country Hit aller Zeiten errechnet. Nun hat sein Heimatstaat Missouri ihm eine ganz besondere Ehrung zukommen lassen. In Sedalia, nahe bei Van Dykes Wohnort, wird ein Teil des Highway 50 in Zukunft „Leroy Van Dyke Highway“ heißen. Van Dyke zeigte sich sehr gerührt über diese Auszeichnung. Der 88-jährige Sänger ist übrigens immer noch mit seiner siebenköpfigen Band zu Konzerten unterwegs.

Er hatte vor einigen Monaten den Hit „Drunk On Plane“ gehabt. Das darf Dierks Bentley jetzt nicht mehr passieren. Er ist nämlich von der Oberbürgermeisterin Nashvilles Megan Barry in ein Ehrenamt berufen worden. Bentley ist Mitglied im Aufsichtsrat, der die Geschäfte des Internationalen Flughafens überwacht, geworden. „Ich fühle mich geehrt“, meinte der Country-Sänger. „Ich liebe Nashville und das Fliegen. Es ist toll, dass ich nun die Chance habe, mich bei der Verwaltung des Flughafens einzubringen. Das Gremium hat übrigens nur zehn Mitglieder. Und Bentley hat auch den Flugschein.

Stefanie Germanotta, viel besser bekannt als Lady Gaga, wird Schauspielen. Dafür schreibt sie auch einen Teil der Filmmusik. Der Film wird „A Star Is Born“ heißen und ist ein Remake des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1976, in dem Barbra Streisand und Kris Kristofferson die Hauptrollen spielten. Und das wichtige für uns Country-Fans: Lady Gaga spielt eine Country-Sängerin.

Die Eli Young Band hat die Plattenfirma gewechselt. Bei ihrer neuen „Valory“, die zu Big Machine Records gehört, wird demnächst der neue Longplayer erscheinen. Acht Lieder des Albums „Fingerprints“ haben die Gruppenmitglieder selbst geschrieben und die erste Single „Saltwater Gosplel“ war auch schon den Hot Country Songs vertreten (wenn auch nur auf Platz 43). Sie wollen mit dem Album wieder zu ihren musikalischen Wurzeln zurückkehren und dabei sollen die Produzenten Ross Copperman und Jeremy Stover helfen, die schon mit Dierks Bentley, Keith Urban und Justin Moore Erfolg hatten. Das Album kann übrigens schon vorbestellt werden.

Das erweckt Vorfreude: Auf dem neuen Album der Zac Brown Band „Welcome Home“ wird auch ein Duett mit Kacey Musgraves zu hören sein. Die Band und die Sängerin hatten, wie man einem YouTube-Video entnehmen kann, besonders viel Spaß, als sie das wunderbare „All The Best“ von Singer Songschreiber John Prine aufgenommen haben. Das Album ist für den 12. Mai angekündigt.

Traurige Neuigkeiten gibt es von Jeff Cook, dem Gitarristen und Fiddleplayer der erfolgreichsten Country-Gruppe aller Zeiten, Alabama. Bei ihm wurde vor kurzer Zeit Parkinson diagnostiziert. Für einen Musiker wie Cook ist der Krankheitsverlauf, der Zittern, Schwindel, Steifheit und verlangsamte Bewegungsfähigkeit mit sich bringt, ganz besonders schlimm. Jeff Cook hat dies kürzlich öffentlich bekanntgegeben.

Loretta Lynn hört nicht auf: Nach dem Erfolg ihres letzten Albums „Full Circle“ hat die am 14. April 84 Jahre alt gewordenen Künstlerin im „Cash Cabin Studio“ in Henderson eine neue CD aufgenommen. Sie wird im Augst erscheinen und der Titel steht auch schon fest: „Wouldn’t It Be Great“. Der Produzent ist John Carter Cash, Sohn von Johnny Cash und June Carter.

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!