Meldungen

Amazing Grace: John Newton & William Walker

Jetzt anklicken und Tickets bestellen!
John Newton

Amazin Grace – Ein Bekannter fragte mich vor einiger Zeit, worum es eigentlich inhaltlich bei diesem so bekannten Lied gehe. Da erst stellte ich fest, dass ich eigentlich noch nie auf den Text richtig gehört hatte. Die Neugier war geweckt. Wie in manch anderem Fall hilft auch hier das Buch „Sing Your Heart Out Country Boy“ von Dorothy Horstman (Country Music Foundation Press). Aus den dort enthaltenen Informationen kurz das Wichtigste: Autoren des Liedes sind John Newton und William Walker, beide konnten sich nie kennen lernen.

Der in London geborene Newton war ein rauher Geselle. Aus der britischen Navy desertierte er, wandte sich dem Sklavenhandel zu und soll Kapitän eines eigenen Sklavenschiffes gewesen sein. Krankheit zwang ihn dann, sein Leben zu ändern. Newton studierte Theologie und wurde zum Priester geweiht. In dieser Eigenschaft verfasste er religiöse Gedichte und Texte. „Amazing Grace“ sollte sein bekanntestes Werk werden und ihn auf ewig überdauern. Er starb 1807. Da gab es die Musik zu dem Text noch nicht, denn den veröffentlichte der Gospel-Songschreiber William Walker erst 1835 in einem seiner Songbücher. Walker hat über 300 Gospelsongs verfasst.

„Amazing Grace“ fand sehr früh den Weg in die Country Music, zu deren Tradition immer schon gehörte, auch religiöse Inhalte aufzugreifen. Insbesondere in den amerikanischen Südstaaten war das Lied bald fester Bestandteil der Country Music. Insbesondere bei Beerdigungsfeierlichkeiten wird „Amazing Grace“ auch heute noch gesungen. Bei einem Streifzug durch die vielen Gospelalben der Country-Interpreten taucht es regelmäßig auf aber auch auf ganz normalen Countryalben.

Das Lied wird längst von Sängern völlig unterschiedlicher Stilrichtungen und Text-Versionen gesungen. Hier einige der zahlreichen Text-Beispiele. Lediglich der Refrain ist bei allen Varianten gleich.

Amazing Grace! How sweet the sound
That saved a wretch like me!
I once was lost but now am found
Was blind, but now I see.

´Twas grace that taught my heart to fear
And grace my fears relieved
How precious did that grace appear
That hour I first believed.

Through many dangers toils and snares
I have already come
´Tis grace hath brought me safe thus far
And grace will lead me home.

And when this flesh and heart shall fail
And mortal life shall cease
I shall possess within the vail
A life of joy and peace.

The earth shall soon dissolve like snow
the sun forbear to shine
But God, Who called me here below
Will be forever mine.

Luke Bryan - Hier bestellen

Sponsor

World of Western: Seit 15 Jahren der kompetente Partner für alle Westernfreunde!

Ob Fashion, Boots, Schmuck oder Accessoires, vom heißen Bikerstil bis zur originellen Home-Dekoration, bei World of Western findest Du den passenden Look.

World of Western-Webseite: Hier klicken!

Über Manfred Vogel (632 Artikel)
<p>Manfred Vogel gehört zur Stammbesetzung von Country.de und ist seit über 40 Jahren als Fach-Journalist und Kenner in Sachen Country Music gefragt.</p>