Meldungen

Hanna-McEuen (Biografie)

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken!

Jaime Hanna und Jonathan McEuen, kurz Hanna-McEuen tragen große Namen, ihre Väter sind keine geringeren als Jeff Hanna und John McEuen von der Nitty Gritty Dirt Band. Die Geschichte ist schnell erzählt, die damals 16-jährigen eineiigen Zwillinge Rae und Kae (Groupies) lauerten in einer schwülen Sommernacht den beiden Musikern (nach einem Radio-Konzert in Salt Lake City ) auf – der Rest war nach ein paar Monaten eine rein biologische Sache!

Jamie und Jonathan sind demnach nicht nur sehr gute Freunde, sondern Cousins. Das Talent wurde den beiden Musikern förmlich in die Wiege gelegt, oder noch besser, es ist fest in ihren Genen verankert. Ein musikalisches Verwandtschaftsverhältnis halt.

Hanna-McEuen: Copyright MCA NashvilleJonathan McEuen (geboren am 28. Februar 1976 in Evergreen, Colorado) sammelte seine ersten musikalischen Erfahrungen in seines Vaters Rocky Mountain Opry Show in Red Rocks, Colorado. Er hatte (hat) zwei große Vorteile, zum einen, eine schnelle Auffassungsgabe, zum anderen ein sehr großes musikalisches Talent. Später in der Highschool, vermag ihm jenes Talent dazu verholfen haben, eine Rolle in The King and I zu bekommen. Bereits im Alter von 12 Jahren nahm ihn Disney unter Vertrag um den Mickey Mouse Club zu moderieren. Er war zwar zufrieden, aber nicht wirklich glücklich mit dieser Arbeit, er wollte lieber Bluegrass-Events besuchen, selbst Gitarre spielen und mit seinem Vater musizieren. Seine großen Vorbilder in dieser Zeit – Sam Bush und der kürzlich verstorbene Ausnahme-Fiddler Vassar Clements.

Jaime Hanna (geboren 16. August 1972 in Evergreen, Colorado) zeigte in seiner Jugend eher wenig Interesse für Country Music und das Gitarrenspiel (eigentlich war er mehr für’s Laute – die Drums hatten es ihm angetan), das stellte sich erst ein, als er zu ersten Mal die Musik (besonders das Gitarrenspiel Pete Andersons) von Dwight Yoakam hörte und Steve Vai in dem Film Crossroads Gitarre spielen sah. Nach der High School pilgerte Hanna, wie so viele andere Musiker, nach Nashville, Tennessee, jetzt wollte er Songwriter werden. Nach einiger Zeit lernte er Raul Malo (The Mavericks) kennen, die Beiden verstanden sich auf Anhieb und wurden später sehr gute Freunde. Sie schrieben einige Songs zusammen, manchmal stand Hanna sogar mit den Mavericks als Musiker mit auf der Bühne. Raul Malo brachte Hanna später sogar bei einem Verlag unter.

Doch wie fanden Hanna und McEuen zusammen? Im Jahr 2001 riefen die beiden Väter die Jungs an und zitierten sie ins Studio. Die beiden Väter waren gerade mit den Aufnahmen zu Circle III beschäftigt und wollten, dass die beiden Jungs sie im Studio bei den Aufnahmen unterstützten. So fanden sie nach kurzer Zeit einen gemeinsamen Nenner und arbeiteten fortan an ihrer eingenen Karriere, dass sich die Arbeit gelohnt hat, ist mittlerweile bekannt und die Jungs kamen bei MCA Nashville unter. Ihr aktuelles Album “ Hanna-McEuen“ erschien am 16. August 2005 (USA).

   
Hanna-McEuen
CD: „Hanna-McEuen“
Erscheinungsdatum: 2005
Label: MCA Nashville

Bestellen / Download:
Hier bestellen!Hier bestellen!

Trackliste:

01. Fool Around
02. Blue Sunrise
03. Read Between The Lies
04. Something Like A Broken Heart
05. End Of Me
06. Wild Eyes Of Love
07. Prayer For You
08. Is It Only Me
09. Someone Else
10. Tell Me
11. Rock And A Heartache
12. Ocean

Truck Stop 2019
Über Dirk Neuhaus (801 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.