Meldungen

The Mountaineers: Rose Of Tijuana

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Truck Stop 2019

Die Mountaineers sind mittlerweile im deutschsprachigen Raum zu einer festen Größe im Country-Business herangewachsen, unzählige Auftritte bei fast allen großen Festivals unser Republik sowie im Ausland unterstreichen dies äusserst eindrucksvoll. In Berlin allerdings genießen sie bereits schon fast ein bisschen Kultstatus, denn wo immer die Mountaineers auftauchen, ist mittlerweile nicht nur der Fanclub zugegen, sondern es finden sich immer mehr auch neue Anhänger der Countryband bei ihren Konzerten ein.

In den letzten Jahren – nach einigen Umbesetzungen, hat sich die Formation musikalisch neu gefunden und im Januar 2011 ihr erstes Studioalbum veröffentlicht. Rose Of Tijuana, so der Titel des Silberlings, überrascht mit bodenständiger, zeitloser Country Music, die sofort ins Ohr geht und gute Laune verbreitet. Der Silberling enthält neben sechs Coverversionen auch fünf eigene Songs – ein weiterer Titel wurde vom Berliner Musiker Dusty Grey beigesteuert. Insgesamt, so die Band, spiegelt die CD das derzeitige musikalische Empfinden der Mountaineers wider.

Und damit sind die Berliner Jungs auf einem guten Weg. Das eigene Songmaterial ist tatsächlich so gut, dass man – wenn man nicht alle Coversongs sofort im Original kennt, keinen qualitativen Unterschied feststellen kann. Zudem hat die Band auch gut daran getan, nicht irgendwelche Coversongs auszusuchen, sondern welche, die mit dem eigenen Material gut harmonieren. Man könnte sogar, vorsichtig ausgedrückt, von einem „kleinen“ Konzeptalbum sprechen.

Noch eine kurze Info: Im Jahr 2009 nahm die Band mit ihrem selbstgeschriebenen Song „My Kind Of DJ“ beim Country.de Song Contest teil. Dieser Song gefiel den Jurymitgliedern so gut, dass die Mountaineers am Ende einen hervorragenden 2. Platz vorweisen konnten. Finanziell lohnte sich die Sache ebenfalls. Mitveranstalter des Contests, die Firma Media Logistic, finanzierte die Pressung der CD – Country.de steuerte einen prominenten Werbeplatz für’s Album zu. Nochmals „Herzlichen Glückwunsch“ …

Fazit: Die Mountaineers haben mit „Rose Of Tijuana“ ein starkes Debüt abgeliefert, das gerade mit den eigenen Songs mehr als überzeugt hat. Wer demnächst im Berliner Raum unterwegs ist, sollte mal ein Konzert der Band besuchen – es lohnt sich!

   

Rose Of Tijuana
CD: „Rose Of Tijuana“
Erscheinungsdatum: 2011
Label: Eigenvertrieb
Hier bestellen!

Trackliste:

01. I Am Drunk
02. My Kind Of DJ
03. White Line Fever
04. Slow Down And Turn Your Motor Off
05. Fire On The Mountain
06. San Antonio Rose
07. Find Out Who Your Friends Are
08. Freight Train
09. Why Should I Try To Love Again
10. 15 Tons Over Broadway
11. Rose Of Tijuana
12. Lonesome, On’ry And Mean

Truck Stop 2019
Über Dirk Neuhaus (790 Artikel)
Chef-Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country, Bluegrass. Rezensionen, News, Specials.