Meldungen

Hank Locklin

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Wild As Her - Gewinnspiel - präsentiert von Country.de - hier klicken

Zwei Lieder hat er gesungen, die zu unverwüstlichen Evergreens geworden sind. Eines davon erreichte nicht einmal die Spitze der Charts: „Send Me The Pillow You Dream On“ konnte sich nur auf Platz 5 hocharbeiten. „Please Help Me I’m Falling“ wurde aber 1960, zwei Jahre später, eine Nr. 1 und hielt sich dort 14 Wochen lang. Mit diesen Songs verbunden bleiben wird immer sein Name: Hank Locklin.

Geboren wurde er am 15. Februar 1918 in McLellan, Florida als Lawrence Hankins Locklin. Als jüngstes von vier Kindern arbeitete er in den Baumwollfeldern mit. Mit Acht zog er sich eine ziemlich schwere Verletzung zu. Während der langen Genesungszeit begann er, Gitarre zu spielen, um einfach die Zeit totzuschlagen. Was er nur halbherzig begann, baute er während der High School aus. Die Schule beendete er zwar nicht, dafür nahm die Musik einen wesentlichen Raum ein.

Hank LocklinÜber Talentwettbewerbe kam er ins Radio, er traute sich auf die Bühne und Mitte der 1940er Jahre begann seine Profi-Karriere, wenngleich er sein Einkommen durch die verschiedene andere Jobs absichern bzw. aufbessern musste. Erste Plattenaufnahmen entstanden für Royalty Records aus Texas, ehe er bei 4 Star Records landete. Dort veröffentlicht wurde 1949 „The Same Sweet Girl“, ein Song, der Locklin erstmals in die Country Charts brachte und das gleich auf Platz 8.

Vier Jahre später erst sein nächster Hit, immer noch auf 4 Star und seine erste von zwei Nr. 1’s: „Let Me Be The One“. Schon damals fiel Locklin wegen seiner relativ hohen Stimme auf, die ihm einen starken Wiedererkennungswert verschaffte. Das half ihm natürlich als er im Frühjahr 1955 einen langfristigen Vertrag bei RCA bekam. Aber auch, dass er in der Lage war, gute Songs zu schreiben. Davon haben im Laufe der Jahre auch viele andere Künstler profitiert.

Erst 1956 stellte sich ein weiterer Hit ein: „Why Baby Why“, gefolgt von „Geisha Girl“ und dem schon erwähnten „Send Me The Pillow You Dream On“. Jetzt hatte er sich etabliert. Über „It’s A Little More Like Heaven“ erreichte Locklin 1960 seinen Höhepunkt mit „Please Help Me I’m Falling“. Auch wenn die Erfolge danach etwas geringer ausfielen, blieb Locklin für weitere zehn Jahre ein Dauerbrenner in den Charts und bei Live-Auftritten. Mit Liedern wie „Happy Birthday To Me“, „Happy Journey“ (eine deutsche Version hieß „Wenn du heim kommst“ und wurde mit Lale Anderson ein Hit), „Followed Closely By My Teardrops“, „The Country Hall Of Fame“ oder „Bless Her Heart … I Love Her“ hielt er sich im Geschäft.

Insbesondere in Europa wurde Hank Locklin sehr beliebt und kam häufig auf Tournee in die alte Welt. Auch seiner Vorliebe für irische Songs wegen liebten ihn die Menschen in Großbritannien ganz besonders. Auch in Skandinavien erfreute er sich großer Popularität.

Nach seiner Zeit bei RCA wechselte Locklin noch zu MGM und Plantation, weitere Hits blieben ihm jedoch verwehrt. Dass er ein heimatverbundener Mensch war unterstreicht die Tatsache, dass er Florida nie wirklich verließ und bis zuletzt dort wohnhaft blieb. Zeitweise übte er sogar das Amt des Bürgermeisters in seiner Heimat aus.

Am 8. März 2009 starb Hank Locklin in Brewton, Florida nur wenige Meilen von seinem Geburtsort entfernt im Alter von 91 Jahren. Bis dahin war er das älteste, noch lebende Mitglied der Grand Ole Opry, die ihn schon 1960 in ihre Reihen aufgenommen hatte.

Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken