Meldungen

Gilmore & Roberts: The Innocent Left

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Country & BBQ Festival 2021: Hier weitere Infos

Katriona Gilmore und Jamie Roberts sind längst kein Geheimtipp mehr. Seit 2006 arbeiten sie bereits zusammen und haben sich stetig entwickelt. Unterdessen zählen sie in Großbritannien zu den gefeierten und bewunderten Künstlern der traditionellen Musik. Mit ihrem aktuellen Album, ihrem dritten, stellen sie das einmal mehr unter Beweis.

Vordergründig verblüffen sie durch einen erstklassigen Harmoniegesang, beide brillieren aber auch solo. Nicht von ungefähr holt man sie gerne als Studiomusiker, denn Gilmore & Roberts spielen vorzüglich Gitarre, Fiddle, Mandoline und artverwandte Instrumente. Zwei Instrumentals machen das deutlich und bereichern das beeindruckende Album.

Die restlichen acht Lieder des Albums wurden vom Duo geschrieben und arrangiert. Und die haben es in sich. Folk Music lebt zu einem großen Teil von Geschichten, die in musikalischer Form erzählt werden. Mag die Melodie mitunter ein wenig eintönig sein, die Geschichte ist dafür umso interessanter. Hat man einmal reingehört will man auch wissen, wie es zu Ende geht. Damit das leichter fällt, sind die Texte mitgeliefert, ein feiner Service. Und was für Geschichten erzählen Gilmore & Roberts hier! Man muss erst einmal auf den Gedanken kommen, das Schicksal einer Vogelscheuche (Scarecrow) zu ergründen. Wie sie sich fühlt, wenn die abschreckende Wirkung verblasst, weil die Gefiederten sich an den Anblick gewöhnt haben. „Doctor James“ basiert auf einer wahren Begebenheit. Der Doc war ein geachteter und fähiger Mediziner, hatte jedoch ein Geheimnis. Erst bei seinem Tod wird es gelüftet. Anhören und staunen, verraten wird an dieser Stelle nichts.

Jamie Roberts arbeitete einmal in einem Sandwich Shop. Über einen seiner Stammkunden dort schrieb er „Louis Was A Boxer“ – ein nachdenklich stimmender Song aber leider kein Einzelschicksal. „False Knight“ ist ein Traditional, das man als „Kind gegen Verführer (falscher Ritter)“ umschreiben kann. „The Stealing Arm“ geht auf ein Gedicht von 1888 zurück. Ein Soldat verliert im Krieg den rechten Arm. Ein Arzt verpasst ihm den Arm eines gestorbenen Diebes. Es kommt wie es kommen muss, der transplantierte Arm treibt sein Unwesen weiter. Nach und nach zieht sich die Schlinge um den Hals des zum Dieb gewordenen Soldaten zu, denn der Arm des Gesetzes ist stärker und länger. Ähnliche Stories kennen wir in der Country Music schon länger. Hier sei nur „Chicken In Black“ erwähnt, das Johnny Cash so unnachahmlich gesungen hat.

Fazit: Katriona Gilmore und Jamie Roberts haben es drauf. Ein abwechslungsreiches Album mit starken Elementen von British Folk bis Bluegrass, Country und sogar Rock. Etwas zum Zuhören, mal mit Augenzwinkern, mal melancholisch, dann wieder abenteuerlich und schwarzer Humor. So unterhaltsam kann traditionelle Musik sein!

   
Gilmore & Roberts: The Innocent Left
Künstler: Gilmore & Roberts
Albumtitel: The Innocent Left
Format: CD & Digital
Veröffentlicht: 2012
Label: Navigator Records

Bestellen / Download:

The Innocent Left: Hier bestellen!The Innocent Left: Hier bestellen!
The Innocent Left: Hier bestellen!The Innocent Left: Nicht erhältlich!

Trackliste:

01. Scarecrow
02. Doctor James
03. Shuffle & Deal
04. Louis Was A Boxer
05. Letters
06. Seven Left For Dead
07. False Knight
08. Silver Screen
09. Over Snake Pass
10. The Stealing Arm

Country & BBQ Festival 2021: Hier weitere Infos