Meldungen

The Broken Circle Breakdown Bluegrass Band: Unbroken! Live in Concert

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Kip Moore - Wild World: Hier bestellen
Broken Circle Breakdown Bluegrass Band

2013 war „The Broken Circle“ mit Veerle Baetens und Johan Heldenbergh nicht nur einer der Überraschungskinoerfolge, sondern gerade auch der Soundtrack rund um Veerle Baetens‘ und Johan Heldenberghs „The Broken Circle Breakdown Bluegrass Band“ schlug unerwartet großartig ein. Europaweit entdeckte man die amerikanische Bluegrass-Musik neu. Beste Plattenverkäufe und gefeierte Tourneen waren die Folge. Nun meldet sich die Broken Circle Bluegrass Band mit einem Live-Mitschnitt ihrer letzten Tour zurück. Und es bestätigt sich auch hier: Die „Broken Circle Bluegrass Band“ ist einer der besten europäischen Bluegrass-Acts. Auch, aber nicht nur wegen ihres Frontpaares, das gerne mit berühmten Country-Vorbildern wie Johnny Cash & June Carter oder Gram Parsons & Emmylou Harris verglichen wird.

Auf dem 16-Song-Longplayer sind alleine elf Songs, die nicht auf dem Soundtrack zu hören waren, und die allesamt überzeugen. Wie perfekt das Zusammenspiel von Instrumenten und Harmoniegesang ist, macht der „Sons Of The Pioneers“-Klassiker „Tumbling Tumbleweeds“ deutlich, der ja gerade in einer Neuauflage von den „Avett Brothers“ auf dem Llewyn Davis-Konzertmitschnitt eingespielt wurde. Denn siehe da – weder vor dem Original noch vor den angesagten Neo-Folkern – müssen sich belgischen Bluegrasser verstecken. Der Song ist einer der Höhepunkte des neuen Albums.

Ebenso wie die zärtlich hingehauchte Version des Dylan-Klassikers „Don’t Think Twice It’s Allright“. Veerle singt so wunderschön nachtigallenhaft klar, dass der böse Abgesang auf den Ex-Lover noch um einige Grade kälter wirkt als im Original. Weitere Highlights sind das schwungvolle und absolut authentische „Country In My Genes“, denn die belgische Bluegrass-Kapelle ist wirklich Country. Mehr als so mancher amerikanische Mainstream Hat-Act. Denn die ganze Bandbreite der Gefühle ist tief verwurzelt in ihrer Musik: Leben, Liebe, Freude, Schmerz und Tod schwingt in ihrer lebensweisen Performance mit.

Auch mit den weiteren mit Spielfreude und technischer Perfektion begeisternden Stücken wie „Black Mountain Rag“, „Cowboy Man“ oder „Cherokee Shuffle“ stellen sie unter Beweis: Die „Broken Circle Bluegrass Band“ qualitativ weit entfernt von so mancher biederer Country-Nachspielmucke, die leider auch von so manch deutscher Band auf allerlei Festen rauf- und runter gespielt wird. Und wenn Veerle Baetens und Johan Heldenbergh diese Platte mit „If I Needed You“ beschließen, dann gibt es ohnehin für die Tränen kein Halten mehr. Überirdisch schön.

Fazit: „The Broken Circle Bluegrass Band“ gehören zu Europas Besten! Von ansteckend schwungvoll bis eindringlich berührend – da steckt alles drin. Prädikat: Real Bluegrass- Real Country!

The Broken Circle Breakdown Bluegrass Band - Unbroken! Live in Concert

Künstler / Albumtitel: The Broken Circle Breakdown Bluegrass Band – Unbroken! Live in Concert
Format / Label / Veröffentlicht: CD & Digital (Universal 2015)

Bestellen / Download:

Kaufen! The Broken Circle Breakdown Bluegrass Band - Unbroken! Live in Concert: Hier bestellen! The Broken Circle Breakdown Bluegrass Band - Unbroken! Live in Concert: Hier bestellen! The Broken Circle Breakdown Bluegrass Band - Unbroken! Live in Concert: Hier bestellen!

Trackliste:

01. Black Mountain Rag
02. Country In My Genes
03. The Boy Who Wouldn’t Hoe Corn
04. Wayfaring Stranger
05. Sin City
06. Sand Mountain
07. Tumbling Tumbleweeds
08. Don’t Think Twice It’s All Right
09. Do I Ever Cross Your Mind
10. Rueben’s Train
11. The Way It Goes
12. The One I Love Is Gone
13. Cowboy Man
14. Cherokee Shuffle
15. Ain’t Nobody Gonna Miss Me When I’m Gone
16. If I Needed You

Anzeige - Steve Garrett - Bier & Bauch: Video anschauen
Über Thomas Waldherr (561 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Bob Dylan, Country & Folk, Americana. Rezensionen, Specials.
Kontakt: Facebook