Meldungen

Billboard Top Bluegrass Alben vom 13.08.2016

Wir werfen einen Blick in die aktuellen Billboard Top 15 Bluegrass Alben des Monats August.

ANZEIGE
Anzeige: Country Night Gstaad 2024 - Hier klicken

Country Music Charts

Sie sind wieder da mit ihrem zweiten Album. Die Earls of Leicester gaben sich zwar den Namen eines alten englischen Adelsgeschlechts, aber sie sind wunderbare Bluegrassmusiker. Ihr neues und zweites Album „Rattle & Roar“ steht in der zweiten Woche weiter auf dem Spitzenplatz der Billboard Top 15 Bluegrass Alben. Die Gruppe besteht aus Veteranen der Szene. Jerry Douglas hat sie gegründet, mit dabei unter anderem Shawn Camp, der auch als Songschreiber von Country-Songs Erfolg hatte, Jeff White, Charlie Cushman, Johnny Warren und Barry Bales. Das Erfolgsrezept der Gruppe ist eigentlich einfach: 17 wunderschön eingespielte, klassische Bluegrass-Songs und schon hat man Vergnügen beim Zuhören. Auf Platz 2, vor sechs Wochen auf der 1 eingestiegen, finden wir die 25-jährige Sarah Jarosz. Die Texanerin spielt seit ihrem 10. Lebensjahr das Banjo, nun ist sie Virtuosin und hat dazu eine sehr einprägsame Stimme. Ihr Album „Undercurrent“ ist eine interessante Stilmischung aus Bluegrass, Folk und Americana. Platz 3 belegt das Projekt von Steve Martin und Edie Brickell, das von ihnen geschrieben Musical „A Bright New Star.“ Ihre aktuelles Duettalbum „So Familiar“ steht nach 38 Wochen auf dem 15. und letzten Platz.

ANZEIGE
Country Night Gstaad 2024 - Hier klicken

Platz 4 und 5 halten ebenfalls verdiente Veteranen. Sam Bush hat „Storyman“ herausgebracht und Doyle Lawson, im vergangenen Jahr Star des Bühler Bluegrassfestivals, hat (mal wieder) ein Gospelalbum aufgenommen: „Burden Bearer: Bluegrass Gospel And A Capella Favorites“. Nur einen Neuzugang können wir in dieser Woche verzeichnen. Es ist ein Album von einer weiteren Banjo-Spielerin, in die Charts auf Platz 7: Kristin Scott Benson mit „Stringworks“. Eigentlich war sie als Mitglied der Grascals bekannt geworden, nun also ihr drittes Soloalbum.

Letzte Woche neu auf Platz 9 eingestiegen sind Steve Gulley & New Pinnacle mit „Aim High“, diese Woche noch Platz 12. Hier gibt es mal wieder eher traditionelle Bluegrassklänge. Ebenso erst kürzlich in die Charts gekommen sind Rob Ickes & Trey Hensley mit ihrem „The Country Blues“, war auf Platz 4 vor drei Wochen jetzt noch 14.

Zwei Interpreten halten sich nun schon seit weit über einem Jahr in den Bluegrass Top 15: Dailey & Vincent mit „Alive! In Concert“ nach 62 Wochen auf Platz 11 und nach 59 Wochen hält die ehemalige Gruppe von Chris Stapleton, die SteelDrivers, mit ihren „The Muscle Shoals Recordings“ Platz 8.

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Franz-Karl Opitz (1127 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook