Meldungen

Jeff Whitehead: Blue Notes

Mit "Blue Notes" liefert Jeff Whitehead feinstes Americana, eines gereiften, charakterstarken Interpreten.

ANZEIGE
Hier klicken und Radio hören

Jeff Whitehead - Blue Notes Jeff Whitehead - Blue Notes. Bildrechte: Jeff Whitehead

Vor drei Jahren war uns ein junger Texaner mit seinem feinfühlig-groovenden Album „Bloodhound Heart“ aufgefallen. Sein Name: Jeff Whitehead. In der Zwischenzeit hat der ehemalige Biologiestudent aus College Station weiter an seinem Profil gefeilt und unter dem Titel Blue Notes das Nachfolgeprojekt veröffentlicht.

ANZEIGE
Song bei Spotify hören

Im Unterschied zu den extrovertierten Honkytonkkollegen seines Bundesstaates steht Jeff Whitehead den sensiblen Storytellern der weitläufigen Roots-Szene nahe. Mit einer Stimmfarbe, die zwischen dem Bluestimbre eines John Mayer und dem Americana-Vibe eines Ryan Adams schwankt, präsentiert Whitehead ein melodisches und stilistisch abwechslungsreiches Soundkonzept. Ein Eintauchen in den von Scott Davis (The Band Of Heathens) produzierten 9-Teiler bringt lohnende Erkenntnisse.

Nach dem slow-groovenden Titelsong folgen mit „Ten Miles“ und „Pretend“ zwei melodische Crossover-Tracks, die als gefällige Hitkandidaten in Frage kommen. Neben „Smiles“ mit seinem angenehmen Radio-Grip, wird die relaxte Stimmung auf „Blue Eyed Soul“ durch Whiteheads angeraute Vocals harmonisch unterstrichen. Doch die Gesamtpräsentation des in Austin angesiedelten Singer-Songwriters besitzt auch Ecken und Kanten. Das progressiv angerockte „Too Wild“ oder der leidenschaftliche Texas-Soul auf dem Closing-Track „Down In The Well“ verdeutlichen, dass mit Jeff Whitehead ein Künstler in den Startlöchern steht, der Stilgrenzen nicht als Barrieren sondern als Chancen wahrnimmt. Mit „Blue Notes“ hat die Americana-Szene die Visitenkarte eines gereiften, charakterstarken Interpreten hinzugewonnen!

Top-Tracks: „Ten Miles“, „Pretend“, „Down In The Well“

Jeff Whitehead – Blue Notes: Das Album

Jeff Whitehead - Blue Notes

Albumtitel: Blue Notes
Künstler: Jeff Whitehead
Erscheinungsdatum: 21. April 2017
Label: Eigenvertrieb
Laufzeit: 32:36 Min.
Format: CD & Digital
Tracks: 9
Genre: Country, Americana

Bestellen: www.jeffwhiteheadmusic.com

Trackliste: (Jeff Whitehead – Blue Notes)

01. Blue Notes
02. Ten Miles
03. Pretend
04. Too Wild
05. Blue Eyed Soul
06. Smiles
07. Right About Love
08. Real
09. Down In The Well

ANZEIGE
Anzeige - Rob Georg: Weitere Informationen hier klicken

Einige unserer Artikel enthalten s.g. Affiliate-Links. Affiliate-Links sind mit einem * (oder mit einem sichtbaren Bestellbutton) gekennzeichnet. Partnerprogramme Amazon, JPC, Bear Family Records und Awin (Eventim), Belboon (MyTicket): Country.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon Europe S.à.r.l. und Partner des Werbeprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Ausserdem ist Country.de Teilnehmer der Partnerprogramme von JPC und Bear Family Records sowie Affiliate-Marketing-Anbieter Awin (Eventim) sowie Belboon (MyTicket).

Über Bernd Wenserski (602 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: New Country. Rezensionen und Specials.
Kontakt: Facebook