Meldungen

Vor 15 Jahren Nummer 1: Montgomery Gentry – If You Ever Stop Loving Me

Am 3. Juli 2004 standen Montgomery Gentry mit "If You Ever Stop Loving Me" auf Platz 1 der Charts.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Americana im Pädagog: Weitere Informationen
Montgomery Gentry - You Do Your Thing Montgomery Gentry - You Do Your Thing. Bildrechte: Columbia Nashville

Gegen Ende des letzten Jahrhunderts, also vor 20 Jahren, feierte am 13. Februar 1999 ein Country-Duo mit „Hillbilly Shoes“ seinen ersten Erfolg in den Charts. Es waren Eddie Montgomery und Troy Gentry, die einfach ihre Nachnamen zusammentaten und als Montgomery Gentry immerhin 32 Erfolge in den Charts und zehn Album verzeichnen konnten.

Eddie Montgomery folgte damals seinem jüngeren Bruder John Michael, der in den 1990er Jahren sehr populär war, wobei sein größter Hit „I Swear“ aus dem Jahr 1994 ja auch ein Poperfolg wurde. Doch zurück zu unserem Duo: Ihr Markenzeichen war der gepflegte Country Rock, oft mit Themen, die den Redneck im Süden ansprachen: „Daddy Won’t Sell The Farm“, eine Zusammenarbeit mit Altmeister Charlie Daniels (All Night Long), „Self-Made Man“ oder der wirklich witzige Song über Weihnachten in der Familie „Merry Christmas From The Family“.

Doch der ganz große Erfolg ließ auf sich warten: Zwölf Hits hatten es nur bis Platz 2 geschafft, ehe den beiden Sängern genau heute vor 15 Jahren die erste Nummer 1 – aus ihrem Album „You Do Your Thing“, gelang: Am 3. Juli 2004 standen sie dort mit If You Ever Stop Loving Me, einem Song, den die Songschreiber Veteranen Bob DiPiero, Tom Shapiro und der noch junge Rivers Rutherford zusammen geschrieben hatten. Über vier weitere Spitzenreiter konnten die beiden sich freuen, zum letzten Mal mit „Roll With Me“ im Jahr 2008. Danach wurden die Chartshits seltener und nur die Hymne an ihre ländliche Herkunft „Where I Come From“ erreichte nochmal die Top 10.

Leider hat unsere Geschichte ein trauriges Ende: Troy Gentry ließ sich am 8. September 2017 zu einem kurzen Flug mit einem Hubschrauber überreden, der unmittelbar nach dem Abheben abstürzte. Mit nur 50 Jahren gehörte Gentry zu den Todesopfern. Als Erinnerung an die beiden schaffte es danach die Single „Better Me“ auf Platz 40 der Hot Country Songs des Billboard. „Better Me“ war bei der bewegenden Gedenkveranstaltung für Troy Gentry in der Grand Ole Opry gespielt worden. Die CD „Here’s To You“, welche die beiden aufgenommen hatten, wurde posthum veröffentlicht und im Februar 2018 stand der Longplayer auf Platz 3 der Album-Charts.

Eddie Montgomery macht nun alleine weiter: Er tritt als Eddie Montgomery & The Montgomery Gentry Band auf und tourt regelmäßig.

Americana im Pädagog: Weitere Informationen
Über Franz-Karl Opitz (606 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook