Meldungen

K.T. Oslin: 80’s Lady mit 78 Jahren verstorben

Die Sängerin und Songschreiberin K.T. Oslin verstarb am 21. Dezember 2020.

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Anzeige - Cory Marks - Nashville Mornings: Hier bestellen
K.T. Oslin K.T. Oslin. Bildrechte: Legacy Records, Sony Music

Wieder ist die Welt der Countrymusik um eine Persönlichkeit ärmer und wieder hat das Covid-19-Virus ein Opfer gefordert: Am 21. Dezember verstarb K.T. Oslin, die schon länger an Parkinson gelitten hatte. Sie wurde als Kay Toinette Oslin am 15. Mai 1941 in Crossett in Arkansas geboren.

K.T. Oslin war bereits 39 Jahre alt, als sie zum ersten Mal in den Country-Charts als Kay T. Oslin auftauchte und ihr „Clean Your Own Tables“ floppte 1981 auf Platz 72. Erst sechs Jahre später, im für eine Countrysängern fast „biblischen“ Alter von 45 und einem Plattenvertrag bei RCA, begann ihre Erfolgsgeschichte: Zum Zeitgeist der 1980er Jahre passte ihr erster Top-10-Hit 80’s Ladies gut. 1988 wurde sie zur Countrysängerin des Jahres gewählt. „80’s Ladies“ hatte sie allein geschrieben und damit gewann sie als erste Frau überhaupt bei den CMA Awards die Auszeichnung für den Song des Jahres. Vier Nummer-Eins-Hits schaffte sie: „Do Ya“, „I’ll Always Come Back“, „Hold Me“ und ihr bekanntester Hit wurde 1990 „Come Next Monday“.

Nach 18 Hits und drei Alben, die sich zusammen drei Millionen Mal verkauften, war 2001 die aktive Karriere der Oslin beendet. Aber als Songschreiberin war sie weiterhin sehr begehrt, denn Kollegen und Kolleginnen wie Dan Seals, Gail Davies, The Judds, Anne Murray, Dusty Springfield und Judy Rodman nahmen ihre Lieder auf.

Ihr „Greatest Hits“-Album hatte sie witzig „Songs From An Aging Sexbomb“ benannt: Es kam 1993 auf den Markt und klingt auch nach 27 Jahren modern und originell. Ihr letzter größerer Erfolg war 2001 „Live Close By, Visit Often“, bei dem Raul Malo von den Mavericks mitmachte und ihr letztes Album „Simply“ erschien 2015. Im Jahr 2018 wurde Oslin in die Nashville Music Hall Of Songwriters aufgenommen. Für viele musikschreibende Frauen ist K.T. Oslin ein Rollenmodell, wie es zum Beispiel Brandy Clark in einem Twitter-Nachruf wissen ließ.

Anzeige - Cory Marks - Nashville Mornings: Hier bestellen
Über Franz-Karl Opitz (815 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook