Meldungen

Connie Smith: The Cry Of The Heart

Die Grand Dame der Countrymusik legt ein Album vor, das mit Sicherheit zu den besten des Jahres 2021 gehört: Bravo!

Country.de - Online Magazin bei Facebook

Country & BBQ Festival 2021: Hier weitere Infos
Connie Smith - The Cry Of The Heart Connie Smith - The Cry Of The Heart. Bildrechte: Fat Possum

Vor wenigen Tagen gratulierten wir Connie Smith zum 80. Geburtstag. Nun liegt das neue Album der großen Dame der Countrymusik „The Cry Of The Heart“ vor, für das sie sich zehn Jahre Zeit gelassen hat. Produziert haben das Werk Connies Gatte Marty Stuart und Harry Stinson. Elf Songs hat sie dafür aufgenommen. Beste Countrymusik mit eingängigen Liedern und bester Instrumentalbegleitung wird geboten. Zwei Lieder hat das Ehepaar selbst geschrieben, die Ballade „Spare Me No Truth“ und das mit Drums und Martys Gitarre unterlegte, schnellere „Here Comes My Baby Back Again“, Harry Stinson steuerte den Song „Look Out Heart“ bei, den er 2015 selbst gesungen hatte.

Ansonsten hat Connie auf bekannte Lieder zurückgegriffen. Billy Walker hatte mit „A Million In One“ 1966 eine Nummer 2 in den Charts, den Yvonne Devaney geschrieben hatte und Connies Interpretation kann gut mithalten. „All The Time“, ein Produkt der Zusammenarbeit von Mel Tillis und Wayne Walker war gleich zweimal in den Charts: 1959 ein Platz 18 für Kitty Wells und 8 Jahre später eine Nummer 1 für Jack Greene, ein Mitsingtitel in bester Countrytradition. Eine wunderschöne Ballade hatten Carl Jackson und Melba Montgomery geschrieben und die Version von Rhonda Vincent ist uns in Erinnerung, aber was Connie Smith mit dem Lied macht, ist schon mehr als beeindruckend. Noch eine Songschreiberlegende aus Nashville ist vertreten: Dallas Frazier verfasste „I Just Don’t Believe Me Anymore“. Auch die weiteren Titel sind „To Pieces“ und „Three Sides“ mehr als nur Lückenfüller.

1970 hatte Merle Haggard „Jesus Take A Hold“ geschrieben, in dem er meint, dass es noch nie so schlimm auf der Welt gewesen sei und dringend Abhilfe geschaffen werden müsse. 51 Jahre später singt nun Connie Smith dieses Lied und es ist fast schon erschreckend, wie aktuell es immer noch ist.

Fazit: Connie Smith hat ein traditionelles Countryalbum vorgelegt, das alten und jungen Fans gefallen kann, woran sicher auch ihr Mann Marty Stuart als Kenner und Bewahrer der Countrymusik seinen Anteil hat. Es ist bemerkenswert, wie gut Connie aussieht und dass ihre Stimme noch immer die große Qualität hat, die ihr seit Jahrzehnten von Kolleginnen, Kollegen und auch von Kritikern bestätigt wird. Wir empfehlen dieses Album uneingeschränkt.

Connie Smith – The Cry Of The Heart: Das Album

Connie Smith - The Cry Of The Heart

Titel: The Cry Of The Heart
Künstler: Connie Smith
Veröffentlichungstermin: 20. August 2021
Label: Fat Possum
Formate: CD & Digital
Tracks: 11
Genre: Traditional Country

Connie Smith - The Cry Of The Heart: Bei Amazon bestellen!

Connie Smith - The Cry Of The Heart: Bei JPC bestellen!

Trackliste: (The Cry Of The Heart)

01. A Million And One
02. Look Out Heart (Watch)
03. Spare Me No Truth
04. To Pieces
05. All The Time
06. I Just Don’t Believe Me Anymore
07. Three Sides
08. I’m Not Over You
09. Here Comes My Baby Back Again
10. Heart, We Did All That We Could
11. Jesus, Take A Hold

Country & BBQ Festival 2021: Hier weitere Infos
Über Franz-Karl Opitz (843 Artikel)
Redakteur. Fachgebiet: Traditional Country. News & Storys, Charts, Rezensionen.
Kontakt: Facebook